+
Eine Forderung an die Landwirtschaft lautet: Mehr Raum für die Natur.

Landwirtschaft

Nachhaltiges Ackern im Fokus

Der Bauerntag diskutiert über Klimaschutz.

Die deutschen Bauern bekennen sich zum notwendigen Wandel in der Landwirtschaft – dabei pochen sie aber auf verlässliche Rahmenbedingungen. „Wir sind bereit zur Veränderung“, erklärte Bauernpräsident Joachim Rukwied am Dienstag im Vorfeld des Bauerntages. Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens sollen die Themen Klimaschutz und Artenvielfalt stehen.

Der Wandel brauche „Verlässlichkeit“, forderte Rukwied. Nötig seien „langfristig angelegte Rahmenbedingungen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu erhalten“.

Der Präsident des gastgebenden Landesbauernverbandes Sachsen, Wolfgang Vogel, betonte, die Bauern im Freistaat stünden zu einer „nachhaltig ökonomischen und ökologischen Landwirtschaft, die auf die Erhaltung des bäuerlichen Eigentums gerichtet ist“.

Der diesjährige Bauerntag des Deutschen Bauernverbandes (DBV) findet am Mittwoch und Donnerstag in Schkeuditz bei Leipzig statt. Dabei wollen Bauern, Wissenschaftler und Politiker über die Herausforderungen der Landwirtschaft beraten: Tierhaltung, Klima- und Insektenschutz sowie Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit sind die großen Überschriften der einzelnen Veranstaltungen. Erwartet werden unter anderen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (beide CDU).

Die Umweltschutzorganisation Nabu mahnte unterdessen, der Bauernverband müsse die Chance für einen umweltverträglichen Wandel der Landwirtschaft nutzen. Statt auf weitere Produktionssteigerungen der Betriebe zu setzen und Umweltproblemen vor allem mit technischen Hilfsmitteln begegnen zu wollen, habe der DBV nun die Möglichkeit zu zeigen, dass er sich „auf den Weg hin zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft machen will“, erklärte Nabu-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

„Dies bedeutet, dass wir vor allem mehr Raum für die Natur in Form von Brachen, Säumen und Hecken brauchen“, forderte er. Außerdem müsse das Problem der Überdüngung und zu hoher Pestizideinsätze „schnell und ehrgeizig“ angegangen werden. (afp)

Bauerntag

Der Deutsche Bauerntag findet vom 26. bis 27. Juni in Schkeuditz bei Leipzig statt. Das diesjährige Motto lautet „Wandel braucht Verlässlichkeit“. Der Bauernverband will damit deutlich machen, dass Weiterentwicklung, Innovation und Nachhaltigkeit ohne gute Rahmenbedingungen nicht gelingen können. Erwartet werden rund 500 Delegierte aus ganz Deutschland. (FR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare