Insolvenzverfahren

Mister Minit muss 30 Filialen dicht machen

Der Reparatur- und Service-Dienstleister Mister Minit will im laufenden Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung rund 30 seiner 148 Filialen in Deutschland schließen.

„Diese Maßnahme ist für den Erhalt des Unternehmens unumgänglich“, sagte der für die Eigenverwaltung in das Unternehmen berufene Sanierungsexperte Christoph Enkler. Mister Minit leidet nicht nur unter der Corona-Krise. Auch schon vor der Pandemie hatte sich der Markt für Schuh-Reparaturen schlecht entwickelt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare