Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Baustelle BER. Der Spaß kostet jetzt schon 770 Millionen Euro mehr als geplant.
+
Baustelle BER. Der Spaß kostet jetzt schon 770 Millionen Euro mehr als geplant.

Flughafen BER

770 Millionen Mehrkosten für BER

Der Betreiber bestätigt. Die Mehrkosten für den Berliner Flughafen belaufen sich auf 770 Millionen Euro - zumindest zum jetzigen Stand.

Für die Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens erwarten die Betreiber Mehrkosten von 770 Millionen Euro. Diesen Finanzierungsbedarf beziffere der Businessplan, den der Aufsichtsrat am Freitag nächster Woche berate, sagte ein Sprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. „Über die Detailfragen zur Finanzierung ist die Flughafengesellschaft in konstruktiven Gesprächen mit den Gesellschaftern.“ Dies sind die Länder Berlin, Brandenburg und der Bund.

Die Mehrkosten ergeben sich daraus, dass die Eröffnung des drittgrößten deutschen Flughafens BER im Dezember von 2018 auf 2020 verschoben wurde. Zuerst hatte der Sender RBB darüber berichtet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare