Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Cockpit der Mercedes S-Klasse bei autonomer Fahrt
+
Das Auto lenkt, der Fahrer entspannt sich.

Vollautonomer Autopilot

Mercedes-Benz erhält als erster Autohersteller die Level 3-Freigabe für das autonome Fahren

  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Als erster Autohersteller weltweit erhielt Mercedes-Benz die Freigabe für das Level 3-System. Dadurch kann die S-Klasse vollautonom auf der Autobahn fahren.

Stuttgart - Der Autobauer Mercedes-Benz arbeitet bereits seit Langem am autonomen Fahren. Bislang waren nur Testfahrer des Stuttgarter Konzerns in der S-Klasse mit Autopilot unterwegs. Nun können auch Privatkunden, die ein entsprechendes Modell mit dem Mercedes „Drive Pilot“ haben, auf der Autobahn die Hände vom Lenkrad nehmen. Das Kraftfahrtbundesamt erteilte Mercedes-Benz die Freigabe. Damit sind die Schwaben der erste Autobauer der Welt, der ein solches System anbieten darf.
BW24* deckt auf, wie das Auto von Mercedes-Benz vollautonom auf der Autobahn fahren kann.

Bei der Vorstellung des „Drive Pilot“ von Mercedes-Benz, nannten Branchenkenner das System aus Stuttgart bereits den fortschrittlichsten Autopiloten der Welt. Die Freigabe durch das Kraftfahrtbundesamt untermauert die Pionierleistung. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare