1. Startseite
  2. Wirtschaft

Mercedes-E-Autos sind in allen Märkten gefragt, sagt der Konzernchef

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz AG, steht vor dem Konzeptauto Vision EQXX.
Mercedes-Chef Ola Källenius blickt zuversichtlich in die Zukunft. © Mercedes-Benz AG - Communication

Mercedes will ab 2030 nur noch E-Autos bauen. In einem Interview mit der Zeit zeigte sich Konzernchef Ola Källenius zuversichtlich.

Stuttgart - Die Stuttgarter Mercedes-Benz AG treibt die Transformation zur E-Mobilität immer weiter voran und will ab 2030 nur noch batteriebetriebene Fahrzeuge bauen. Dass dann in Ländern wie Kolumbien keine Mercedes-Autos mehr unterwegs sein werden, sieht Konzernchef Ola Källenius nicht. In einem Interview mit der Zeit erklärte er, dass sich alle Märkte von der Traditionsmarke aus Baden-Württemberg E-Autos wünschen.
BW24* erklärt, warum Mercedes-Boss Ola Källenius siegessicher in die Zukunft blickt.

Mercedes hat im vergangenen Jahr mit der Weltpremiere des Flaggschiffs EQS eines der leistungsstärksten E-Autos überhaupt präsentiert. Das ist bei den Schwaben aber nur der Anfang. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare