Anlage

Mehr Gold im Tresor

Hohe Lagerbestände bei Deutscher Börse.

In unsicheren wirtschaftlichen Zeiten hat die Nachfrage nach Gold als Anlage bei der Deutschen Börse deutlich zugelegt. 221,7 Tonnen des Edelmetalls lagerten zum 30. Juni in den Tresoren des Unternehmens in Frankfurt, wie die Börse am Donnerstag mitteilte. Zu Jahresbeginn waren es noch 18,5 Tonnen weniger.

Neues Gold kommt immer dann hinzu, wenn Anleger die sogenannte Xetra-Gold-Anleihe erwerben. Für jeden Anteilschein wird ein Gramm des Edelmetalls hinterlegt. Nach dem Anstieg des Goldpreises in den vergangenen Monaten kletterte der Wert der Goldbestände auf 11,3 Milliarden Euro – ebenfalls ein Höchststand.

Angesichts der Unsicherheit an den Märkten rechnet die Deutsche Börse weiterhin mit „regem Interesse an Gold“. Das Edelmetall gilt in turbulenten Zeiten für Anleger als sicherer Hafen. (dpa)

Kommentare