Arbeitswelt

Können Sie noch lachen?

  • schließen

Woran Sie sehen, dass Sie einen guten Job machen

Wer lacht, hat noch Ressourcen“, lautet ein geflügeltes Wort auf vielen Chefetagen. Doch kaum hat das neue Jahr begonnen, ist vielen das Lachen schon wieder vergangen. Die Altlasten aus 2018 kollidieren mit den Prestigeprojekten für 2019. Und schon haben alle wieder keine Zeit.

Wenn es uns auch so geht, arbeiten wir nicht so effizient, wie wir könnten und sollten. Denn ob wir einen guten Job machen, sehen wir nicht am Gehalt oder am Honorar, nicht am Firmenwagen oder auf der Visitenkarte, sondern an der verfügbaren Qualitätszeit. Sie ist der wahre Gradmesser dafür, wie viel wir leisten.

Warum es nicht das Geld ist? Wir erhalten Entlohnung für vereinbarte und erbrachte Ergebnisse. Ist sie verdient, haben wir das geleistet, was erwartet war. In dieser Beziehung existiert keine Schraube, die wir bewegen können, um herausragend statt gut zu sein. Die einzige Schraube, die wir drehen können, ist das Tempo, mit dem wir unsere Aufgaben bei voller Qualität erfolgreich bewältigen. Ich persönlich etwa rechne deshalb nur Projekte ab, statt Tagessätze zu kalkulieren.

Gemeint ist mit Qualitätszeit im Beruf, Zeit zum Nachdenken, die wir nicht mit Aktivitäten anfüllen, die uns unnötig auslasten, aber nichts voranbringen. Privat sind es überstundenfreie Zeiten mit der Familie, Urlaube ohne Sorgen ums Business und Wochenenden ohne Office-Mails, die uns von einem guten Buch oder dem Ausgleichssport abhalten.

Fragen Sie sich also 2019, ob Sie nicht noch disziplinierter sein können: besser und schneller, als ohnehin schon, wenn Sie noch effizienter mit sich selbst, Ihren Vorgesetzten, Mitarbeitern, Kollegen und Ihren Aufgaben umgehen. Ob Sie anderen mehr Freiraum schenken, ob Sie konsequenter delegieren oder intelligenter priorisieren, ob Sie unnötige Meetings meiden oder sich nicht mehr vor jedermanns Karren spannen lassen. Sie werden sehen, wie leicht der Sprung von „nur gut“ zu exzellent wird, wenn man wirklich Gas gibt.

Zeit ist viel wertvoller als Geld – eine universelle Währung, die man nicht vermehren kann. Mit ihr kann man Glück und Erfolge kaufen, wenn man konsequent klug mit ihr umgeht. Lassen Sie 2019 alle hinter sich, für die „Keine Zeit!“ immer noch ein Statussymbol ist. Es ist genau anders herum: Wer einen tollen Job macht, hat Zeit genug.

Der Autor ist Unternehmer sowie Veränderungsexperte. Zuletzt erschien von ihm „Konsequenz! Management ohne Kompromisse“ (Ariston-Verlag).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare