Linde-Chef Steve Angel.
+
Linde-Chef Steve Angel.

Manager-Gehälter

Kein Rankommen

  • Nina Luttmer
    vonNina Luttmer
    schließen

Europas Vorstandschefs verdienen sehr viel - aber US-Manager noch viel mehr.

Was die Chefs in den USA haben, das wollen wir auch.“ So direkt sagen die Vorstandschefs europäischer Unternehmen das zwar nicht, den neidvollen Blick über den Atlantik kann man dennoch oft spüren. Jürgen Schrempp machte daraus 1998 nach der Fusion von Daimler-Benz mit Chrysler gar keinen Hehl: Er verdiente damals umgerechnet etwa 1,4 Millionen Euro, sein Kollege von Chrysler, Bob Eaton 10,2 Millionen Euro. Als Konsequenz wurde Schrempps Gehalt angepasst - es war der Beginn der Explosion der Managergehälter in Deutschland.

Die Einnahmen der Firmenbosse in den USA sind seitdem aber noch viel stärker in die Höhe geschossen als in Europa. Im vergangenen Jahr erhielten die Chefs der 71 großen europäischen Unternehmen, die im Stoxx Europe 50 und im Euro Stoxx 50 notiert sind, im Durchschnitt 6,0 Millionen Euro. Das war ein Plus von 0,5 Prozent zum Vorjahr. In den USA heimsten die Chefs der im Dow Jones gelisteten Konzerne dagegen umgerechnet durchschnittlich 19,8 Millionen Euro ein. Das geht aus einer Untersuchung der Unternehmensberatung hkp hervor.

Höchstbezahlter CEO der in Europa einbezogenen Unternehmen war 2019 der Chef des deutschen Industriekonzerns Linde, der Amerikaner Stephen Angel, mit einem Gehalt von 16,5 Millionen Euro. Darin enthalten sind das Fixgehalt sowie die variable Vergütung, nicht aber Einstellungen in die Altersvorsorge und Nebenleistungen wie etwa der Dienstwagen. Das niedrigste Gehalt aller betrachteten CEOs bekam bezeichnenderweise eine Frau: Die inzwischen ausgeschiedene Chefin des französischen Energiekonzerns Engie, Isabelle Kocher, mit 1,7 Millionen Euro.

Bestbezahlter CEO der im Dow Jones gelisteten US-Unternehmen war der Chef des Halbleiterherstellers Intel, Robert Swan, mit umgerechnet 59,5 Millionen Euro. Bescheidener gab sich da der Chef eines der wertvollsten Unternehmens der Welt, Apple-CEO Tim Cook. Mit 9,5 Millionen Euro ist er sogar Gehalts-Schlusslicht im Dow Jones.

Nach Ländern betrachtet kassierten 2019 in Europa die Chefs von Schweizer Firmen mit umgerechnet 9,9 Millionen Euro am meisten, gefolgt von Deutschland mit 7,1 Millionen Euro. Vergleichsweise wenig verdienten im europäischen Vergleich die Manager in den Niederlanden mit 4,0 Millionen Euro.

Aus der hkp-Analyse geht ebenfalls hervor, dass angesichts der Corona-Pandemie 31 Prozent der Stoxx-Unternehmen kommuniziert haben, dass ihre CEOs in diesem Jahr auf Teile ihrer Vergütung verzichten oder diese spenden werden. Zusätzlich zu diesen Kürzungen „werden wir bedingt durch eine absehbar kritische wirtschaftliche Entwicklung weitere Verzichte, aber auch Vergütungsdeckel in Folge von staatlichen Stützungsmaßnahmen sehen“, ist hkp-Managing-Partner Michael Kramarsch überzeugt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare