+
Nico Höhler, Julian Poths und Martin Voigt haben Tec4med gegründet.

Hessischer Gründerpreis

Innovative Kühlbox für Medikamente

Kreative Ideen, mutige Entscheidungen, soziale Wirkung: Der Hessische Gründerpreis zeichnet besondere Gründerinnen und Gründer aus. Die Frankfurter Rundschau stellt als Medienpartner die Finalisten vor. Diesmal: Tec4med.

Nico Höhler, Julian Poths und Martin Voigt haben Tec4med gegründet. Sie wollen mit intelligenten Kühlboxen den Transport von temperatursensiblen Medikamenten revolutionieren.

Wer braucht Sie?

Wir stellen innovative und smarte Kühltechnologie für den Transport von lebenswichtigen kühlkettenpflichtigen Medikamenten sowie Blut und Organen her. Unser erstes Produkt, die Nelum-Box, findet Einsatz in verschiedenen Gebieten, unter anderem in klinischen Studien, Home Care, Apotheken, Krankenhäusern, Rettungsfahrzeugen, aber auch bei Onboard-Kurieren und Speziallogistikern sowie privaten Patienten, die verreisen und ihre Medikamente sicher transportieren müssen.

Warum haben Sie gegründet?

Martin, einer der Mitgründer, hat während des Studiums als Onboard-Kurier gearbeitet. Beim internationalen Versand von Dopingproben, die in Styroporboxen mit besseren Eisakkus gekühlt wurden, tauten die Akkus zu schnell auf und die Zeit für die Zustellung reichte nicht aus. Aus diesem Grund begann Martin mit der Entwicklung einer elektrischen Kühllösung.

Wer hat in Sie investiert?

Der strategische Investor Bito Lagertechnik und der Fonds Hessen Kapital I.

Was war die größte Hürde?

Die Fertigstellung des ersten funktionierenden Prototyps und die anschließende Zertifizierung als Medizinproduktehersteller.

Wo brennt es im Betrieb?

Das E-Mail-Postfach ist bei uns „on fire“. Seit dem Beginn der Produktion unserer ersten Kleinserie erreichen uns ungewohnt viele Anfragen. Auch die Fragen nach unserem zweiten Produkt, dem Smart Hub werden immer frequenter. Uns freut das große Interesse, auch wenn wir mit dem Beantworten kaum hinterherkommen.

Was ist der große Traum?

Ausschließlich um Leute damit zu ärgern, aber ernsthaft: Wer in Zeiten von Shoe4You und U2 nicht versteht, für was Tec4med steht, dem fehlen auch die Englischkenntnisse, um mit einer smarten und intelligenten Kühl- und Logistiklösung umzugehen. Wir zielen auf Innovatoren der Branche und die, die es werden wollen, ab, denn wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.

Das sagt die Jury:

Sehr überzeugendes und detailliert ausgearbeitetes Konzept mit ausgereifter Technologie und gutem Bezug zum Kunden und Markt. Umweltfreundlich, ohne klimaschädliche Gase, 40 Prozent effizienter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare