1. Startseite
  2. Wirtschaft

Deutschland: Mehr Aufträge für die Industrie

Erstellt:

Kommentare

Autoproduktion
Die deutsche Industrie erhält mehr Aufträge und Bestellungen. © Julian Stratenschulte/dpa

Die Auftragslage in der deutschen Industrie wird immer besser. Vor allem im Inland boomt die Nachfrage.

Berlin - Die deutsche Industrie* hat vor der Jahreswende unerwartet viele Aufträge an Land gezogen. Die Unternehmen sammelten 2,8 Prozent mehr Bestellungen ein als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Ordereingänge stärker als erwartet

Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Wachstum von 0,5 Prozent gerechnet. Im November hatte es ein Plus von 3,6 Prozent gegeben. Im gesamten Jahr 2021 war der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe 17,8 Prozent höher als 2020 und 9,3 Prozent höher als im Vor-Corona-Jahr 2019.

Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Virus-Pandemie, war der Auftragseingang im Dezember 2021 insgesamt 9,8 Prozent höher. „Nach einem deutlichen Rückgang im Oktober haben sich die Auftragseingänge nun zweimal in Folge erholt und liegen weiterhin deutlich über Vorkrisenniveau“, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit.

Hohe Nachfrage im Inland

Mit der erwarteten allmählichen Auflösung der Lieferengpässe deute der hohe Index-Stand auf eine dynamische Wirtschaftsentwicklung hin, sobald der hohe Auftragsbestand abgearbeitet werden könne.

Getrieben wurde der Anstieg durch die Nachfrage im Inland*. Während die einheimischen Auftragseingänge um 11,7 Prozent sehr kräftig zunahmen, verzeichneten vor allem die Bestellungen aus dem übrigen Euroraum ein Minus von 4,2 Prozent, nach einem deutlichen Plus im Vormonat. (rtr)

*fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare