1. Startseite
  2. Wirtschaft

Russlands „Darth Vader“: Wie reich ist Putins rechte Hand wirklich?

Erstellt:

Von: Marvin Ziegele

Kommentare

Igor Setschin, enger Vertrauter von Russlands Präsident Wladimir Putin.
Igor Setschin, enger Vertrauter von Russlands Präsident Wladimir Putin. © Kirill Kudryavtsev/AFP

Wladimir Putins Vertrauter Igor Setschin gilt als enger Vertrauter des Präsidenten. Forbes veröffentlicht nun eine Analyse über dessen Besitz. 

Moskau – Igor Setschin wird in russischen Medien als „Darth Vader“ und von US-Diplomaten in Moskau als „graue Eminenz des Kreml“ bezeichnet. Setschin ist Chef des staatlichen Ölkonzerns Rosneft und zählt zu den engsten Vertrauten von Wladimir Putin. Durch die Nähe zu Wladimir Putin wird Setschin ein großer Besitz zugesprochen – wie viel genau, untersuchte das Wirtschaftsmagazin Forbes.

Das Wirtschaftsmagazin beziffert Setschins Vermögen mit rund 800 Millionen Dollar – zumindest vor den Sanktionen des Westens. Setschins wertvollste Vermögenswerte seien demnach eine rund 511 Millionen Dollar teure Yacht, die über zwei Hubschrauberlandeplätze, ein Kino, einen Schönheitssalon und einen Swimmingpool verfügt. Eine weitere Yacht soll rund 134 Millionen Dollar wert sein. Beide Schiffe sollen wegen des andauernden Ukraine-Konflikts im März beschlagnahmt worden sein.

Igor Setschin: Wladimir Putins millionenschwerer Vertrauter

Setschin soll darüber hinaus Immobilien im Moskauer Vorort Rubljowka besitzen, im Gesamtwert von fast 110 Millionen Dollar. Der Wert der Immobilien dürfte heute eher bei 100 Millionen Dollar liegen, wenn man den sinkenden Wert des Rubels berücksichtigt. Setschin besitzt auch einen winzigen Anteil - weniger als 1 % - an Rosneft im Wert von etwa 77 Millionen Dollar.

NameIgor Iwanowitsch Setschin
Geboren07. September 1970, Leningrad
BerufPolitiker/Manager

„Seit etwa 20 Jahren kontrolliert Setschin die Geldströme von Rosneft“, sagte Wladimir Milow, ein russischer Oppositionspolitiker und Wirtschaftswissenschaftler, der 2002 als stellvertretender Energieminister Russlands fungierte, gegenüber Forbes. „Rosneft ist bei weitem der größte Geldgeber in Russland. Wenn man in der Lage ist, zu diktieren, wohin das Geld fließt, kann man bestimmte Ströme in diese oder jene Richtung lenken.

Igor Setschin lehnt Kommentar zu Forbes-Analyse ab

Laut Forbes lehnte es Setschin ab, Stellung zu dem veröffentlichten Artikel zu nehmen. Nach detaillierten Fragen zu seinem Vermögen betonte Rosneft, dass kein Kommentar erforderlich wäre. Stattdessen erhielt Forbes eine bissige Antwort. „Ihr gesamter Inhalt besteht aus voneinander losgelösten, realitätsfremden Fantasien und Illusionen sowie wilden Vermutungen, die von einem wahnsinnigen Hass zusammengehalten werden. Die Autoren leiden offensichtlich seit langem an einer Vielzahl von Phobien.“ (marv)

Auch interessant

Kommentare