+
535 Millionen Euro Bußgeld soll Porsche zahlen.

Dieselskandal

Hohe Buße für Porsche

Die VW-Tochter Porsche muss eine halbe Milliarde Euro wegen des Abgasskandals zahlen.

Auch die Volkswagen-Tochter Porsche muss eine hohe Summe wegen des Dieselskandals zahlen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat dem Sportwagenbauer ein Bußgeld von 535 Millionen Euro aufgebrummt. Grund seien unter anderem fahrlässige Aufsichtspflichtverletzungen in der Entwicklungsabteilung im Hinblick auf die Emissionen von Fahrzeugen im Zeitraum ab 2009, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Schon im vergangenen Sommer hatte die Staatsanwaltschaft Braunschweig im Zuge der Diesel-Ermittlungen ein Bußgeld von einer Milliarde Euro gegen Volkswagen verhängt. Im Herbst folgte die Behörde in München und brummte Audi ein Bußgeld in Höhe von 800 Millionen Euro auf. Die Geldbußen gegen VW und Audi gingen an die jeweiligen Länderkassen.

Die Höhe bei Porsche setzt sich aus der Ahnung der Ordnungswidrigkeit in Höhe von vier Millionen und einer Gewinnabschöpfung von 531 Millionen Euro zusammen. Dabei wurden auch die Gewinne aus dem Verkauf betroffener Pkw berücksichtigt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare