Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diana Reit.
+
Diana Reit.

Hessischer Gründerpreis

SK Laser: Gravieren, markieren, schneiden

  • Tobias Schwab
    VonTobias Schwab
    schließen

Die SK Laser GmbH stellt Lasermaschinen für die Industrie her. 2019 ist Dina Reit, Tochter des Gründers Christoph Kollbach, in die Geschäftsführung eingestiegen und vollzieht damit den Übergang in die nächste Generation.

Wer braucht Sie?
Unsere Lasermaschinen für die Oberflächenbearbeitung werden in der Industrie eingesetzt um beispielsweise Bauteile zu entlacken, zu reinigen oder mit Logo und Seriennummer zu kennzeichnen. Unser Alleinstellungsmerkmal sind kundenspezifische Maschinen, mit denen wir das Laser-Problem der Kunden lösen.

Warum haben Sie die Firma übernommen?
Studiert habe ich Wirtschaftswissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie. Damals dachte ich noch, dass ich Kuratorin in einem Museum werde. In meinem Praktikum bei einem der Top-Museen Deutschlands habe ich aber gemerkt, dass ich viel lieber selbstständig sein möchte, genau wie mein Vater. Da habe ich die Riesen-Chance, das Familienunternehmen weiterzuführen, sehr gerne angenommen. Kunst schaue ich mir nach wie vor gerne in meiner Freizeit an, beruflich habe ich aber lieber im Maschinenbau zu tun! Am Unternehmertum reizt mich die Freiheit der Gestaltung und die Möglichkeit, sich für die Gesellschaft einzubringen.

Wer hat in Sie investiert/wer nicht?
Mein Vater ist mein Mentor. Er unterstütz mich und glaubt an mich, auch in schwierigen Momenten, die die Nachfolge mit sich bringt.

Was war die größte Hürde?
Vor Corona waren Messen unser Marketingkanal, um die für unser Geschäft essentiellen Neukunden zu finden. Als 2020 alle Messen abgesagt wurden, mussten wir uns neu orientieren. Durch eine digitale Marketingstrategie konnten wir unser Unternehmen neu ausrichten und steuern nun auf das beste Umsatzjahr der Firmengeschichte zu.

Wo brennt es im Betrieb?
SK Laser befindet sich auf Wachstumskurs und wir sind dabei, Beschäftigte besonders für die Konstruktion und Produktion zu finden, zu schulen und neue Prozesse zu implementieren. Wir wollen uns auch vergrößern und suchen nach einer neuen Gewerbeimmobilie.

Was ist der große Traum?
Die Lasersysteme von SK Laser werden Industriestandard!

Sie haben Philosophie studiert. Gibt es daraus eine Erkenntnis, die Sie im Managementjob leitet?
Im Philosophie-Studium war besonders prägend, dass ich gelernt habe, vollkommen eigenverantwortlich zu arbeiten. Es gab im Gegensatz zum Wirtschaftsstudium keinen Studienverlaufsplan und wenig digitale Aufbereitung. Das bedeutete viel Eigeninitiative. Die Lebenseinstellung im Philosophie-Studium unterscheidet sich sehr von der im Studium der Wirtschaftswissenschaften. Ich bin froh, das Studium in seiner „unverschulten“ Reinform kennengelernt und eine weitere Perspektive erfahren zu haben.

Das sagt die Jury:
„Dina Reit führt das vom Vater gegründete Unternehmen in die nächste Generation. Als zunächst Branchenfremde hat sie es geschafft, sich innerhalb kürzester Zeit das technische Know-how anzueignen und die Vertriebswege neu aufzustellen. Inzwischen repräsentiert sie SK Laser sehr erfolgreich in den sozialen Medien.“

Partnerschaft:
Die Frankfurter Rundschau unterstützt auch in diesem Jahr den Hessischen Gründerpreis. Bis zum Finale am 3. November in Frankfurt stellen wir die zwölf besten Gründerinnen und Gründer vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare