+
Dieses Prinzip nutzt auch Apple seit vielen Jahren. Sie haben dafür eigens einen englischen Fachbegriff eingeführt: Objectives & Key Results (OKR).

Gastwirtschaft

In Quartalen planen

  • schließen

Viele Menschen setzen sich zu Beginn des Jahres große Ziele. Doch ein Zeithorizont von zwölf Monaten ist zu lang. Die Gastwirtschaft.

Die meisten Menschen und Unternehmen planen falsch. Viele setzen sich zu Beginn des Jahres große Ziele. Sie halten sie sogar schriftlich fest und formulieren sie dabei so konkret wie möglich. Dann passiert allerdings lange Zeit nichts. Das Jahr hat ja auch gerade erst angefangen und bis Ende Dezember ist es noch weit. So gehen die Monate ins Land und spätestens ab dem vierten Quartal merken viele: „Mist! Das Jahr ist bald vorbei und ich habe noch gar nichts für meine Ziele getan.“

Das ist dann häufig der Zeitpunkt, an dem sie sich für ein Coaching anmelden, weil sie feststellen, dass sie alleine nicht weiterkommen. Ich empfehle dann gerne, sich das Vorgehen von Aktiengesellschaften zu eigen zu machen.

Was den AGs häufig als Nachteil erscheint, kann für das Erreichen von Zielen ein großer Vorteil sein: die quartalsweise Planung. Wie bereits festgestellt, ist ein Jahr ein zu langer Zeitraum, um Ziele wirklich zu verfolgen. Ein Monat wiederum ist zu kurz: Wir müssen nur eine Woche im Urlaub sein oder krank – und zack! ist der Monat vorbei und die Vorsätze türmen sich auf.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die „Ich-AG“ mal wörtlich zu nehmen und sich für private und berufliche Ziele die quartalsweise Planung anzuschauen. Der Zeitraum ist kurz genug, um Druck aufzubauen und die Aufschieberitis zu vermeiden. Gleichzeitig ist er lange genug, um auch wirklich etwas umzusetzen. Wir können natürlich weiterhin Jahresziele haben, sollten diese dann aber in Quartalsziele aufteilen. Die Welt ist heute so schnelllebig, dass niemand mehr sagen kann, was in neun oder zwölf Monaten sein wird. Wir können aber relativ gut abschätzen, was innerhalb der nächsten drei Monate passieren wird. Genau deshalb sollten wir uns auf diesen Zeitraum fokussieren und direkt ins Handeln kommen!

Dieses Prinzip nutzen auch Google, Amazon und Co. seit vielen Jahren. Sie haben dafür eigens einen englischen Fachbegriff eingeführt: Objectives & Key Results (OKR). Im gleichnamigen Buch von John Doerr beschreibt der Autor sehr anschaulich, wie wichtig es ist, sich konkrete Ziele zu setzen und diese im dreimonatigen Rhythmus zu messen. Die Methode lässt sich für Einzelpersonen, für Abteilungen sowie für ein ganzes Unternehmen anwenden.

Der Autor ist Coach und Blogger. Im September ist von ihm das Buch „52 Wege zum Erfolg“ (Wiley) erschienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare