+
Bei effektiven Negativzinsen könnten die Banken dann zinsfreie Kredite vergeben, die in vielen Bereichen dringend gebraucht werden.

Gastwirtschaft

Der Nullzins als Chance

  • schließen

Geldparker sollten die Kosten der Niedrigzinslage tragen.

Was bedeutet das eigentlich, wenn die Zinsen auf null sinken? Es herrscht immer noch große Verunsicherung. Mehr als die Hälfte aller Banken bietet inzwischen null Prozent Zinsen auf Tagesgeld, immer mehr geben sogar die Negativzinsen der Europäischen Zentralbank weiter. Nach über fünf Jahren Negativzinspolitik wird uns immer noch vorgerechnet, welche Gewinne uns dadurch entgehen und wie die Altersvorsorge dadurch in Gefahr gerät.

Doch die Rechnung ist falsch! Für Normalverdiener mit durchschnittlich 1500 Euro auf dem Girokonto würde ein effektiver Negativzins von etwa zwei Prozent jährlich nur 2,50 Euro im Monat ausmachen. Die wären gut investiert, weil dadurch das Geld besser fließen würde.

Tatsächlich geht es weniger um die Normalverdiener, als um die Geldparker. 2,23 Billionen Euro werden mittlerweile in Deutschland auf täglich fälligen Konten „zwischengeparkt“. Der Ökonom John Maynard Keynes hätte hier von einer erhöhten „Liquiditätspräferenz“ gesprochen: Die Geldparker scheuen eine Anlage, da Wertpapiere mit Risiken verbunden sind, und bleiben lieber flüssig. Sie halten de facto Spekulationskassen. Das Risiko haben dann die Banken, die sich gegen plötzliche Geldabflüsse absichern und zudem seit 2014 Negativzinsen zahlen müssen.

Gastwirtschaft

Unsere tägliche Kolumne von Gastautorinnen und Gastautoren im Wirtschaftsteil. Heute: Beate Bockting, stellvertretende Vorsitzende der Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung.

Da ist es nur fair, wenn diese Kosten weitergegeben werden – aber bitteschön nicht über erhöhte Kontoführungsgebühren, die wieder die kleinen Leute unverhältnismäßig treffen. Den Negativzins spüren sollen diejenigen, die große Beträge einfach parken.

Bei effektiven Negativzinsen könnten die Banken dann zinsfreie Kredite vergeben, die in vielen Bereichen dringend gebraucht werden: kleine und mittelständische Unternehmen, Umweltbildung, Pflege, Kultur - die Liste ist lang. Ethische und sozialökologische Kriterien bei der Kreditvergabe werden daher immer wichtiger. Hier sind Bürger, Politik und Bankenaufsicht gefordert.

Wenn der Zinsdruck wegfällt, schwindet mit der Zeit auch der Renditedruck. Drei Prozent leistungslose Dividendeneinkommen für die Aktionäre sind eh nur durchzuhalten, solange Monopolrenten fließen und die EZB weiterhin die Geldmenge ausweitet. Irgendwann ist eine Grenze erreicht – und darauf sollten wir uns einstellen. Nullzinsen bieten die Chance für gesellschaftlichen Wandel!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare