+
Wenn sich die Menschen in Deutschland so viel körperlich betätigten, dass Erleichterung gebraucht würde, wäre das prima.

Gastwirtschaft

Letzte Meile

  • schließen

Warum wir auf E-Scooter verzichten sollten: Sich angemessen körperlich zu betätigen, fordert eine bewusste Entscheidung und den Verzicht auf überflüssige Transportmittel!

Im Zeitalter jubelnd begrüßter Start-ups nimmt der E-Scooter eine besondere Rolle ein. Die Diskussion über die elektrisch angetriebenen Tretroller ging um Zulassung und Verkehrsordnung, Unfallrisiken und Stören durch ungeordnetes Abstellen. Umweltaspekte werden unter dem Gesichtspunkt der Produktion des Fahrgeräts und der aufladbaren Batterien besprochen. Nachhaltigkeit hat aber eine weitere Dimension: die Gesundheit. Dabei geht es nicht nur um Unfallrisiken, sondern auch um den Ersatz körperlicher Aktivität durch ein Fahrgerät.

Gastwirtschaft Unsere tägliche Kolumne von Gastautorinnen und Gastautoren im Wirtschaftsteil. Heute: Michael B. Krawinkel, emeritierter Professor für Ernährung des Menschen.

Wenn sich die Menschen in Deutschland so viel körperlich betätigten, dass Erleichterung gebraucht würde, wäre das prima. Aber Fachleute für Gesundheit und Ernährung bestätigen, dass das nicht so ist. Anstrengung ist auch eine Komponente gesunden Lebensstils. Selbst ohne ein festgelegtes Minimum für Zeit und Intensität wirkt sich körperliche Aktivität günstig auf die Gesundheit aus. Physische Aktivität wird in jeder Lebenslage und jeder Altersgruppe empfohlen.

Der Mensch braucht biologisch ein gewisses Maß an körperlicher Aktivität für Gesundheit und Wohlbefinden. Die Anpassung an ein Leben mit weniger Aktivität würde viele Generationen benötigen. Aber bei den meisten Menschen nimmt die tägliche körperliche Aktivität im Alltag heute schon ab, auch wenn geplante Übung, etwa im Fitness-Studio oder auf dem Heimtrainer, häufiger werden. Gleichzeitig steigt die mittlere Nahrungsenergie-Aufnahme deutlich stärker als der Energieverbrauch und so entsteht ein Überschuss. Die Folge ist die Ablagerung von Fett im Körper: Ursache von immer mehr Übergewicht und damit zusammenhängenden Gesundheitsproblemen.

Das im Februar in der Zeitschrift „Lancet“ veröffentlichte Konzept „Food in the Anthropocene“ für eine nachhaltige Ernährung zur Erhaltung von Umwelt und Gesundheit im globalen Maßstab geht von einem mittleren Nahrungsenergiebedarf von 2500 Kilokalorien täglich bei normalgewichtigen Erwachsenen aus, die sich mittelmäßig bis hoch aktiv betätigen. 2500 Kilokalorien sind schnell gegessen – sich angemessen körperlich zu betätigen, fordert eine bewusste Entscheidung und den Verzicht auf überflüssige Transportmittel.

Der E-Scooter sei bestimmt „für die letzte Meile“, sagen die Anbieter. Diese Meile kann auch die letzte auf dem Weg zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes mellitus Typ II sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare