1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Gastwirtschaft

Glücklich im Job?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nicole Truchseß

Kommentare

Die Beziehungen sind entscheidend für das Wohlbefinden. (Symbolbild)
Die Beziehungen sind entscheidend für das Wohlbefinden. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Auf gute soziale Beziehungen kommt es an – sie regulieren Stress und leisten einen wesentlichen Beitrag zur mentalen und physischen Gesundheit. Die Kolumne „Gastwirtschaft“.

Lass Dich nicht von Deinen Emotionen hinreißen!“, ist ein oft gut gemeinter Rat, der im Jahr 2022 jedoch keine Berechtigung mehr hat. Emotionen sind keine Randerscheinung und spielen gerade im HR Business eine alles entscheidende Rolle. Das aktuelle Ergebnis des Xing-Stimmungsbarometers untermauert diese These. Auf Platz eins steht hier nämlich der Wunsch nach einem Job, in dem man glücklich ist. Daraus ableitend folgert die Geschäftsführerin von Xing, Sabrina Zeplin, dass die Menschen nach einer Tätigkeit und einem Umfeld suchen, in dem sie ganz sie selbst sein können. Nur was heißt das konkret?

Knapp 30 bis 50 Prozent der Befragten sprechen sich für flexible beziehungsweise reduzierte Arbeitszeiten, ortsungebundene Arbeit und eine vier Tage Woche aus. In welchem Bezug diese einzelnen Punkte zueinander stehen oder voneinander abhängig sind, geht jedoch aus der Pressemitteilung nicht hervor.

Was macht nun grundsätzlich ein glückliches und gesundes Leben aus?

Darauf gibt es unzählige Antworten. Für manchen ist es ein schöner Sonnenuntergang, ein gutes Essen oder ein gemütliches Zuhause. Auf diese Frage gibt es jedoch nicht die eine richtige Antwort. Glück ist oft ein flüchtiger Moment und das Bewusstsein darüber im höchsten Maße individuell. In der Forschung zeigt sich jedoch immer wieder, dass ein zentraler Faktor für Glück und Gesundheit gelungene soziale Beziehungen sind.

In Anbetracht dessen geht es auch im beruflichen Kontext darum, gute Beziehungen in der Arbeit zu haben. Aus der psychologischen Forschung weiß man, dass das Gefühl von sozialer Verbundenheit glücklich macht, Stress reguliert und einen wesentlichen Beitrag zur mentalen und physischen Gesundheit leistet. Die positiven Effekte sind nicht nur im privaten Umfeld relevant, sie sind es auch am Arbeitsplatz. So zeigen Studien immer wieder, dass Menschen, die sich in ihrem Arbeitsumfeld wohl fühlen, produktiver und gesünder sind.

Zurückkommend auf das Ergebnis des Xing-Stimmungsbarometers heißt das, dass man im Job glücklich ist, wenn man ein berufliches Umfeld hat, in dem man ganz sich selbst sein darf. Es bedeutet, authentisch sein zu dürfen. Seinen Gedanken, Emotionen, Bedürfnissen, Werten, Vorlieben und Überzeugungen entsprechend, natürlich zu agieren.

Was bedeutet für Sie „glücklich im Job“?

Die Autorin ist Unternehmerin und Personalexpertin.

Auch interessant

Kommentare