Ressortarchiv: Gastwirtschaft

Zu viel Zucker

Ernährung

Zu viel Zucker

Die Vermarktung von Lebensmitteln für Kinder muss reguliert werden.
Zu viel Zucker
Ist es okay, Chefin oder Chef zu sein?

Macht und Verantwortung

Ist es okay, Chefin oder Chef zu sein?

Es ist momentan en vogue, Managerinnen und Manager an den Pranger zu stellen. Dabei wäre es paradox, wenn Unternehmen basisdemokratische Idyllen wären. Die Kolumne „Gastwirtschaft“.
Ist es okay, Chefin oder Chef zu sein?
Das Grundrenten-Konzept muss reformiert werden

Kranke nicht vergessen

Das Grundrenten-Konzept muss reformiert werden

Es gibt viele Menschen, die wegen einer Krankheit Rente beziehen und nicht auf die nötigen 33 Grundrente-Jahre kommen. Sie gehen nach den aktuellen Plänen leer aus. Die „Gastwirtschaft“.
Das Grundrenten-Konzept muss reformiert werden
Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: Warum wir darüber so wenig wissen

Sozioökonomische Forschung

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: Warum wir darüber so wenig wissen

Weil die Wirtschaftsforschung männlich dominiert ist, fehlt auch das Interesse an Untersuchungen zu den sozioökonomischen Folgen von Übergriffen im Job.
Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: Warum wir darüber so wenig wissen
Lernen im Arbeitsprozess

E-Learning in der Weiterbildung

Lernen im Arbeitsprozess

Die Qualifizierung von Beschäftigten erfolgt zunehmend digital. Doch Unternehmen sollten genau prüfen, wie sinnvoll es ist, alle bisherigen Lern-Formate über Bord zu werfen.
Lernen im Arbeitsprozess
Geldanlage mit Haltung

Gastwirtschaft

Geldanlage mit Haltung

Beim Bankberater geht es bald um Rendite und Moral
Geldanlage mit Haltung
Grüne statt schwarze Null

Gastwirtschaft

Grüne statt schwarze Null

Erprobt Österreich ein Modell für Europa?
Grüne statt schwarze Null
Galaktisch reich

Vermögen

Galaktisch reich

Die reichsten Deutschen sind so reich, dass sich das der normale Bürger gar nicht mehr vorstellen kann. Und die Politik? Sie schaut weg. Die Wirtschaftskolumne.
Galaktisch reich
Der Mensch im Zentrum

Arbeitswelt

Der Mensch im Zentrum

Soziale Kompetenz ist im Arbeitsleben unabdingbar, nimmt aber in Zeiten von High-Tech immer weiter ab. Die Wirtschaftskolumne.
Der Mensch im Zentrum
Unausgereifte Grundrente

Gastwirtschaft

Unausgereifte Grundrente

Vor der Grundrente steht die Einkommensprüfung. Doch die dürfte nicht wie angekündigt funktionieren. Die Wirtschaftskolumne.
Unausgereifte Grundrente
Stoppt die bodenlose Politik!

Grundsteuer

Stoppt die bodenlose Politik!

Die Einkommen aus Bodeneigentum sprudeln. Von diesen leistungslosen Einnahmen profitiert aber nur eine Minderheit.
Stoppt die bodenlose Politik!
Wir brauchen ein neues Wirtschaftsmodell!

Roland Süß von Attac über Gerechtigkeit und Klima

Wir brauchen ein neues Wirtschaftsmodell!

Es ist höchste Zeit, sich von einem Globalisierungs- und Wirtschaftsmodell zu verabschieden, das nicht gerechtigkeitsfähig und klimaverträglich ist. Die Wirtschaftskolumne „Gastwirtschaft“.
Wir brauchen ein neues Wirtschaftsmodell!
Von der Pflicht zur Kür

Datensouveränität

Von der Pflicht zur Kür

Bei der Bereitstellung öffentlicher Dienste kann der Staat zeigen, wie digitale Innovation funktioniert und wie verantwortungsvoll mit den Daten der Bürger umgegangen werden kann.
Von der Pflicht zur Kür
Wir tun nicht genug - Die 20er entscheiden das Schicksal dieser Welt

Klimaschutz

Wir tun nicht genug - Die 20er entscheiden das Schicksal dieser Welt

Für das Schicksal dieser Welt wird das kommende Jahrzehnt entscheidend sein. Hierin liegt für Deutschland und Europa eine große Chance. Die Gastwirtschaft.
Wir tun nicht genug - Die 20er entscheiden das Schicksal dieser Welt
Die Hauptursache der Klimakatastrophe ist überflüssige Arbeit

Gastwirtschaft

Die Hauptursache der Klimakatastrophe ist überflüssige Arbeit

Der ewige Kampf des Profits gegen die Umwelt: Unsere Ökonomie definiert grundsätzlich alles als Katastrophe, was Klima rettet. Die Wirtschaftskolumne.
Die Hauptursache der Klimakatastrophe ist überflüssige Arbeit
In Quartalen planen

Gastwirtschaft

In Quartalen planen

Viele Menschen setzen sich zu Beginn des Jahres große Ziele. Doch ein Zeithorizont von zwölf Monaten ist zu lang. Die Gastwirtschaft.
In Quartalen planen
Januar