1. Startseite
  2. Wirtschaft

Ampel senkt Mehrwertsteuer auf Gas: So viel sparen Haushalte konkret

Erstellt:

Von: Patricia Huber

Kommentare

Bundeskanzler Scholz kündigte am Donnerstag die Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas an. Verbraucher sparen dadurch bis zu 433 Euro, wie Berechnungen zeigen.

Berlin – Ab Oktober kommt zu den gestiegenen Gaspreisen auch noch die Gas-Umlage als Kostenbelastung hinzu. Die Bundesregierung will deshalb die Mehrwertsteuer auf den gesamten Gasverbrauch absenken und so für finanzielle Entlastung sorgen. Sie soll zeitlich befristet statt 19 Prozent nur sieben Prozent betragen, wie Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Donnerstag in Berlin ankündigte. Zudem bekräftigte der Kanzler die Ankündigung weiterer Entlastungen.

Gas-Umlage: Mehrwertsteuersenkung bis zum Ende der Mehrbelastung

Die Bundesregierung hatte zunächst geplant, nur die Gas-Umlage vollständig von der Mehrwertsteuer zu befreien, was aber wegen Vorgaben der EU nicht möglich ist. Stattdessen soll die Mehrwertsteuer nun für den Gasverbrauch insgesamt so lange abgesenkt werden, wie die Gas-Umlage gilt – nach jetzigem Stand also bis Ende März 2024.

Aber wie wirken sich diese Steuersenkungen auf Verbraucher konkret aus? Das Vergleichsportal Check24 hat hierzu eine Beispielrechnung angestellt. Diese zeigt, wie viel verschiedene Musterhaushalte mit unterschiedlichem Jahresverbrauch durch die niedrigere Mehrwertsteuer sparen. Die folgende Tabelle zeigt die Höhe des Gas-Preises und der Gas-Umlage mit 19 Prozent und sieben Prozent Mehrwertsteuer, sowie die Gesamtentlastung durch die Steuersenkung.

Ein Single-Haushalt mit 5.000 kWh Jahresverbrauch muss durch die Reduzierung der Mehrwertsteuer also 119 Euro weniger bezahlen. Bei einer vierköpfigen Familie sind es dann schon 433 Euro weniger.

Gas-Umlage: Mehrwertsteuersenkung entlastet Verbraucher laut Scholz enorm

In seinem Pressestatement erklärte Kanzler Olaf Scholz: „Mit diesem Schritt entlasten wir die Gaskunden insgesamt deutlich stärker als die Mehrbelastung, die durch die Gas-Umlage entsteht.“

Unser kostenloser Wirtschafts-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen relevanten News aus der Wirtschaft. Hier geht es zur Anmeldung.

Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hält die Steuersenkung für den richtigen Schritt. Außerdem dringt er darauf, dass die angekündigte Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas auch wirklich weitergegeben wird. „Ich erwarte von den Unternehmen, dass sie diese Senkung eins zu eins an die Verbraucher weitergeben“, erklärte Habeck am Donnerstag in Berlin. (ph/dpa)

Auch interessant

Kommentare