Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Börse

Hype um Gamestop-Aktie: Verdacht auf Marktmanipulation – US-Behörden nehmen Reddit ins Visier

  • Lukas Rogalla
    vonLukas Rogalla
    schließen

Der Fall Gamestop versetzte die Wall Street in Aufregung – nun ermitteln die Behörden. Neben Brokern sollen auch Beiträge auf Reddit unter die Lupe genommen werden.

  • Über Reddit organisieren sich Tausende Kleinanleger:innen und kaufen Aktien von Gamestop.
  • Zwischen Hedgefonds, die auf einen Wertverfall spekuliert hatten, und r/WallStreetBets kommt es zur Schlammschlacht.
  • Nach dem Börsen-Chaos nehmen die Behörden Ermittlungen auf.

San Francisco – „r/WallStreetBets“ („Wall-Street-Wetten“) ist der Name einer investitionsfreudigen Gemeinschaft auf Reddit, in der Nutzer:innen über den Handel von Aktien diskutieren. Im Januar hatten Hedgefonds auf den Wertverfall bei Unternehmen wie Gamestop und AMC spekuliert. Ein geplanter Ansturm von Reddit sorgte jedoch für einen gewaltigen Preisanstieg und versetzte die Wall Street in Unruhe. Die Community verzeichnete einen enormen Zuwachs. Tausende Kleinanleger:innen wollten ein Stück vom Kuchen abhaben.

Mittlerweile ist der Kurs wieder deutlich eingebrochen. Ob es beim Börsen-Drama mit rechten Dingen zu sich ging, sollen nun die Behörden prüfen.

Reddit-Nutzer:innen legen sich mit Hedgefonds und der Wall Street an. (Symbolbild)

Hype um Gamestop-Aktie: Verdacht auf Marktmanipulation – Behörden nehmen Reddit und Broker ins Visier

Im Fall des Videospielhändlers Gamestop sowie der Kinokette AMC haben die Staatsanwaltschaft in San Francisco und das US-Justizministerium Ermittlungen aufgenommen. Das berichtet das „Wall Street Journal“. Es soll geprüft werden, inwiefern sich mögliche Marktmanipulation und weiteres strafbares Verhalten auf den rapide ansteigenden Kurs der Aktien ausgewirkt haben.

Das Justizministerium untersuche demnach die Aktivitäten von Brokern und den Social-Media-Unternehmen, die im Mittelpunkt des „Trading-Wahns“ standen. Robinhood, ein Broker, über den viele Aktienkäufe liefen, muss dem Ministerium Zugang zu Informationen gewähren.

Hedgefonds hatten auf den Wertverfall der Gamestop-Aktie gesetzt. Mit einem Prinzip, das als „Short Selling“ bekannt ist, werden Gewinne eingefahren, sobald ein Kurs sinkt. Der organisierte Ansturm durch Reddit hatte den Preis allerdings in neue Höhen getrieben und bei Hedgefonds für Verluste in Milliardenhöhe gesorgt. Zwischen Kleinanleger:innen und der Wall Street entstand ein regelrechter Krieg. Gegen Robinhood wurden schwere Vorwürfe laut, weil der Erwerb von 13 betroffenen Aktien auf der Plattform beschränkt wurde, darunter auch die von Gamestop. Kritiker:innen behaupten, dass dies unter Druck der Hedgefonds geschehen sei. Innerhalb von zwei Wochen im Januar war der Wert der Gamestop-Aktie von 20 auf 483 US-Dollar gestiegen. Dann stürzte sie ab und pendelte sich auf den heutigen Wert von rund 50 Dollar ein.

Gamestop-Aktie: Reddit legt sich mit Hedgefonds an

Am 18. Februar wird es im Kongress zu einer Anhörung kommen. Neben einem Robinhood-Vertreter soll auch der Reddit-Nutzer aussagen, der den Ansturm auf die Gamestop-Aktie in die Wege geleitet habe. „Bloomberg“ berichtet, dass die US-Börsenaufsicht Beiträge auf Reddit und anderen sozialen Netzwerken untersuchen lässt, um Hinweise auf möglichen Betrug zu sammeln. (Lukas Rogalla)

Rubriklistenbild: © OLIVIER DOULIERY/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare