+
Der Gründer: Carsten und Samuel Waldeck haben in Falkenberg den auf Nachhaltigkeit spezialisierten Smartphonehersteller Shift gegründet.

FR-Gründercheck

Fair telefonieren

Carsten und Samuel Waldeck haben in Falkenberg den auf Nachhaltigkeit spezialisierten Smartphonehersteller Shift gegründet.

Wer braucht Sie?
Unser Planet. Sowie die Menschen, die auf ihm leben.

Warum haben Sie gegründet?
Um die Umwelt durch die Vermeidung von Müll und Elektroschrott zu entlasten und umweltbewussten sowie fair oder auch nachhaltig agierenden Menschen hierfür passende Alternativen im Technikbereich anzubieten.

Wer hat in Sie investiert/wer nicht?
Menschen, die wir durch unsere Ideen inspiriert haben, die unsere Leidenschaft und Ziele mit uns teilen und uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Crowdfunding statt Investoren.

Was war die größte Hürde?
Passende Kontakte für die Produktion zu finden, die sowohl unsere Vorstellung der Arbeitsbedingungen als auch unsere Bestrebungen in puncto Nachhaltigkeit mittragen konnten.

Wo brennt es im Betrieb?
Wir brennen für neue, innovative Ideen, die wir versuchen schnell umzusetzen. Das im vergangenen Jahr eingeführte Gerätepfand oder auch das neue Gerät Shiftmu sind hier nur wenige Beispiele.

Was ist der große Traum?
Unser Credo: So viel Gutes zu tun, wie wir können und gleichzeitig so wenig Schaden anzurichten wie möglich. Unser Traum: dass möglichst viele Menschen gemeinsam diesen Weg mit uns gehen.

Gewinne wollen Sie nicht ausschütten, sondern in soziale und nachhaltige Projekte verwenden. Wäre der Welt nicht am meisten gedient, wenn Sie das Geld in Werbung investieren würden, damit mehr Menschen eines Ihrer Geräte kaufen?
Wir investieren viel Geld in die für uns beste Werbung: einen zufriedenen Kunden. Das entspricht, nach unserem Ermessen, einem nachhaltigeren Kosten-/Nutzen-Verhältnis. Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation über Blog, Newsletter oder Social-Media-Kanäle nutzen wir natürlich auch. So wachsen wir gesund und in der richtigen Geschwindigkeit.

Das sagt die Jury:
Das Shift-Phone ist unerwartete Konkurrenz fürs Silicon Valley: Smartphones, die technisch auf Weltniveau spielen und dabei konsequent zum Wohle der Gesellschaft gedacht sind. Das braucht das Gründerland Hessen!

Bis zum Finale des diesjährigen Hessischen Gründerpreises am 7. November geben die zwölf Finalisten Einblick ins Gründerleben. Die FR ist Medienpartner des Preises. (FR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare