Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tesla

Elon Musk: 32 Milliarden Dollar reicher - an einem Tag

  • Isabel Wetzel
    VonIsabel Wetzel
    schließen

Tesla-Gründer Elon Musk steigert sein Vermögen innerhalb eines Tages um mehr als 30 Milliarden Dollar und übersteigt damit wieder die 300-Milliarden-Dollar-Grenze. 

New York ‒ Der reichste Mensch der Welt ist wieder um 32,6 Milliarden US-Dollar reicher. Elon Musk startete am Montag (03.01.2022) mit einem großen Erfolg ins neue Jahr: Er steigerte sein Vermögen auf insgesamt 304,2 Milliarden US-Dollar, wie das Forbes Magazine am Montag in New York berichtete.

Im November 2021 war das Vermögen des Tesla-Gründers erstmals kurzzeitig über die Marke von 300 Milliarden Dollar gestiegen. Diese Grenze hat Musk nun wieder erreicht und bleibt mit mehr als 100 Milliarden Dollar Vorsprung weiterhin der reichste Mensch der Welt.

Elon Musk (USA)304,2 Milliarden US-Dollar
Bernard Arnault (Frankreich)203,7 Milliarden US-Dollar
Jeff Bezos (USA)196,3 Milliarden US-Dollar
Bill Gates (USA)137,6 Milliarden US-Dollar
Larry Page (USA)123,7 Milliarden US-Dollar

(Quelle: Forbes)

Tesla-Aktien schnellen in die Höhe: Elon Musk um mehr als 30 Milliarden Dollar reicher

Der Grund für den plötzlich wieder massiv angestiegenen Reichtum von Elon Musk ist wie üblich der steigende Aktienkurs von Tesla. Der Konzern teilte am Sonntag (02.01.2022) mit, dass es im letzten Quartal 2021 einen Rekord bei seinen Auslieferungen aufgestellt hatte. Tesla brachte in den letzten drei Monaten des Jahres demnach 308.600 Fahrzeuge an die Kunden. Dank der Rekordzahlen 2021 starteten die Tesla-Aktien also mit einem Kurssprung ins neue Jahr.

Im US-Handel schnellten die Papiere am Montag (03.01.2021) um 10,2 Prozent auf zwischenzeitlich 1164,47 Dollar nach oben. Damit näherten sie sich ihrem Rekordhoch von 1243 Dollar Anfang November. Bis zum Börsenschluss stiegen die Aktien sogar um mehr als 13 Prozent, berichtete das Forbes Magazine in den USA.

Für Tesla-Gründer Elon Musk startet auch 2022 erfolgreich: Innerhalb eines Tages wird er um mehr als 30 Milliarden Dollar reicher. (Archivbild)

Milliardengeschäft: Elon Musk verkauft immer mehr Tesla-Aktien

Der Tesla-CEO, dem etwa 15,6 Prozent der Konzern-Aktien gehören, verkauft weiterhin Teile davon. Erst im November 2021 ließ Elon Musk seine Twitter-Community darüber abstimmen, ob er 10 Prozent seiner Aktien verkaufen soll. Ende Dezember landeten dann fast 3 Millionen seiner Aktien auf dem freien Markt. Sicher auch, um damit die Steuerrechnungen für etwa 5,7 Millionen Aktienoptionen zu begleichen.

Musk twitterte im Dezember, dass er im Jahr 2021 etwa 11 Milliarden Dollar an Steuern zu zahlen habe, was ihn zu einem der größten individuellen US-Steuerzahler aller Zeiten machen könnte. Im Laufe des vergangenen Jahres verkaufte der CEO insgesamt 15,7 Millionen Tesla-Aktien im Wert von mehr als 16 Milliarden Dollar. Damit nähert er sich seinem Ziel, seine Beteiligung an Tesla um 10 Prozent zu reduzieren.

Nächster Geldregen für Elon Musk? Tesla legt Umsätze des letzten Quartals vor

Tesla war im vergangenen Jahr zwar auch von den Chip-Engpässen betroffen, die vielen Autobauern in der Corona-Pandemie zu schaffen machen. Das Unternehmen musste deswegen ebenfalls die Produktion drosseln und zeitweise stoppen. Der Elektroauto-Hersteller fand aber einen Weg, seine Software schnell umzuschreiben, damit sie auf anderen Chips, als den bisher verwendeten läuft.

Ende des Monats wird das Unternehmen noch die Umsätze und Gewinne für das vierte Quartal 2021 vorlegen. Wenn Tesla mit diesen Zahlen bestimmte Betriebsziele erreicht, was von Analysten durchaus erwartet wird, könnte sich damit schon der nächste Geldregen für US-Milliardär Elon Musk ankündigen. (iwe)

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare