Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tesla-Chef Elon Musk
+
Elon Musk hat Tesla-Aktien im Milliardenwert verkauft, nachdem er auf Twitter darüber abstimmen ließ. (Archivbild)

Reichster Mensch der Welt

Nach Twitter-Umfrage: Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert, nachdem er auf Twitter darüber abstimmen ließ. Doch schon vorher war ein Deal geplant.

New York – Nachdem der reichste Mensch der Welt, Elon Musk, auf Twitter über den Verkauf von Tesla-Aktien abstimmen lassen hatte, sind seinen Worten nun Taten gefolgt. Zumindest sieht es danach aus. Aus Börsendokumenten, die am Mittwoch (10.11.2021) veröffentlicht wurden, geht hervor, dass Musk in den letzten Tagen Anteile an seinem Elektroauto-Giganten im Wert von rund fünf Milliarden Dollar zu Geld gemacht hat. Doch zumindest ein Teil des Deals war schon vor der ungewöhnlichen Online-Umfrage geplant.

„In letzter Zeit wird viel davon gesprochen, dass nicht realisierte Gewinne ein Mittel zur Steuervermeidung sind. Ich schlage daher vor, 10 Prozent meiner Tesla-Aktien zu verkaufen.“ Mit diesen Worten forderte Elon Musk seine 63,3 Millionen Twitter-Follower zur Abstimmung auf. Die Mehrheit stimmte für den Verkauf, wobei der Multimilliardär versprach, sich an das Ergebnis zu halten.

Elon Musks Twitter-Abstimmung lässt Tesla-Aktie einbrechen

Schon seit längerem gab es allerdings feste Pläne, nach denen Musk einen Teil seiner Aktien von Tesla verkaufen sollte. Für Aktienverkäufe von Top-Managerinnen und -Managern werden oft langfristige Zeitpläne festgelegt, um Vorwürfen von Insider-Trading entgegenzuwirken. Etwa ein Fünftel der neuen Verkäufe gehen auf entsprechende Pläne aus dem September zurück, und wurden am Montag (08.11.2021) durchgeführt.

Die übrigen Aktien verkaufte Musk am Dienstag und Mittwoch, nachdem der Wert von Tesla an der Börse in Folge der Twitter-Abstimmung deutlich eingebrochen war. Ob diese tatsächlich der Grund für den Großverkauf waren, bleibt offen. In jedem Fall ist Musk noch längst nicht bei seinem 10-Prozent-Ziel angelangt.

Elon Musk: Großteil des Vermögens besteht aus Tesla- und SpaceX-Aktien

Vor Montag besaß der Tesla-CEO rund 170 Millionen Anteile an dem Elektrofahrzeug-Hersteller. Nach den Verkäufen sind es noch etwa 167 Millionen Aktien. Das Gesamtvermögen von Elon Musk wird auf mehr als 300 Milliarden Dollar geschätzt. Den größten Anteil davon machen allerdings Aktien wie die von Tesla aus. Auch an seinem Raumfahrt-Unternehmen SpaceX hält er einen bedeutenden Anteil.

Erst vor Kurzem stieg die Aktie von Musks Elektroauto-Unternehmen bedeutsam an. Zuvor hatte der Autovermieter Hertz angekündigt, 100.000 Teslas zu bestellen. (vbu/dpa/afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare