Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Durchbruch im Tarifstreit.
+
Durchbruch im Tarifstreit.

Öffentlicher Dienst

Durchbruch im Tarifstreit

Die Gewerkschaften haben dem Tarifkompromiss für die mehr als zwei Millionen Angestellten des Bundes und der Kommunen zugestimmt. Dies teilte die Gewerkschaft Verdi am Freitagabend in Potsdam mit. Der Kompromiss, der damit beschlossen ist, sieht zunächst 2,4 Prozent mehr Lohn vor und ab 1. März 2017 weitere 2,35 Prozent mehr Geld.

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen hat es einen Durchbruch gegeben. Die Gremien von Gewerkschaften und Arbeitgebern stimmten am Freitagabend einer insgesamt fast fünfprozentigen Lohnerhöhung zu, hieß es in Verhandlungskreisen. Neue Streiks sind damit abgewendet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare