„Durchfahrt verboten“-Schild und Mercedes-Fahnen vor der Daimler-Zentrale in Untertürkheim
+
Daimler in der Sackgasse: Fahrzeughersteller plant Tausende Entlassungen

Wegen Sparkurs

Daimler geht mit Plänen zu weit: Tausende Mitarbeiter versammeln sich vor Zentrale

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Daimler AG befindet sich im Wandel. Der Konzern will nicht nur führend bei der E-Mobilität werden, sondern auch massiv Kosten sparen. Die Mitarbeiter sind davon nicht begeistert.

Stuttgart - Der Fahrzeughersteller Daimler verliert zusehends den Rückhalt seiner Mitarbeiter. Wegen des Coronavirus und dem Umstieg zur E-Mobilität ist der Konzern zu einem strikten Sparkurs gezwungen. Deshalb plant Daimler auch den Abbau von Tausenden Stellen, um Personalkosten zu sparen.

Wie BW24* berichtet, versammelten sich wegen der Daimler-Pläne Tausende Mitarbeiter vor dem Konzern. Die Kundgebung sollte auf aktuelle Missstände beim Fahrzeughersteller aufmerksam machen.

Die Daimler AG hat Standorte auf der ganzen Welt. Der Firmensitz liegt allerdings in Stuttgart-Untertürkheim (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare