Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Mercedes-Stern, das Logo der Automarke Mercedes dreht sich auf dem Turm des Hauptbahnhofs
+
Für die Daimler AG läuft es momentan nicht schlecht, auch an der Börse. Doch die Investoren haben auf der Hauptversammlung trotzdem viel zu kritisieren.

Kritik am Aufsichtsrat

Daimler AG vergibt wichtigen Chefposten neu: Investoren schockiert - „aus der Not geborene Personalie“

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Daimler AG richtet ihre Strategie auf E-Mobilität aus, viele Investoren unterstützen das. Doch vor der Hauptversammlung zeigen sich manche verärgert - wegen einer Personalie.

Stuttgart - Eigentlich konnten Aktionäre und Investoren der Daimler AG zuletzt zufrieden sein. Der Fahrzeughersteller erholte sich an der Börse gut, der Konzern versprach sogar eine erhöhte Dividendenausschüttung. Bereits letztere Entscheidung sorgte außerhalb der Aktionärswelt für heftige Kritik. Doch die Investoren störte bei der Hauptversammlung vor allem eine Personalentscheidung. Wie BW24* berichtet, besetzt Daimler einen wichtigen Chefposten neu, was Investoren fassungslos macht.

Die Aktie der Daimler AG hatte an der Börse zuletzt kräftig zugelegt. Doch das allein genügt nicht, um die Investoren zu beruhigen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare