Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mercedes-Benz Vision URBANETIC fährt eine Straße entlang.
+
Die Daimler AG arbeitet auch am autonomen Fahren. Eine Kooperation mit Bosch wurde jetzt beendet.

Gemeinsames Robotaxi

Daimler und Bosch arbeiten bei wichtiger Technologie nicht mehr zusammen

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Daimler arbeitet nicht ausschließlich alleine an Neuheiten. Beim autonomen Fahren kooperierte der Konzern zum Beispiel mit Bosch. Doch jetzt endet die Zusammenarbeit.

Stuttgart - Manche Innovationen sind selbst für globale Konzerne zu groß, um sie alleine anzugehen. Beim autonomen Fahren arbeitet Daimler deshalb mit anderen Unternehmen zusammen.
BW24* verrät hier, warum Daimler und Bosch ihre Kooperation bei der wichtigen Technologie beenden.
Eigentlich hatten die beiden Unternehmen seit 2018 gemeinsames Wissen gebündelt, um die Technologie voranzubringen.

Die Daimler AG* gab unlängst bekannt, das autonome Fahren etwas in den Hintergrund zu rücken. Der Schwerpunkt beim Fahrzeughersteller liegt auf der E-Mobilität. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare