Frauen und Männer erhalten für gleiche Arbeit ungleiches Gehalt.
+
Frauen und Männer erhalten für gleiche Arbeit ungleiches Gehalt.

Gehalt

Die Bremsen im Kopf

  • Sigrid Meuselbach
    vonSigrid Meuselbach
    schließen

Frauen kommen beim Gehalt in der Regel zu kurz. Was aber können Frauen tun, um mehr Gehalt zu bekommen? Sie müssen vor allem die Bremsen im Kopf lösen.

„Frauen sollen Vertrauen haben, dass das System einem die richtige Gehaltserhöhung gibt.“ Mit diesem Affront hat sich Microsoft-Chef Satya Nadella unlängst mächtig in die Nesseln gesetzt. Doch auch wenn die Ministerinnen Schwesig und Nahles da gerade Dampf machen: Bis es so weit ist, kann sich frau beim Abwarten nebst Teetrinken die Beine in den Bauch stehen.

Besser, sie kämpft für das, was ihr durch Qualifikation zusteht. Leider verhindern Bremsen im Kopf häufig, dass der Gehaltsturbo zündet. Denn „richtig“ verhandeln kann nur, wer sein Licht nicht unter den Scheffel stellt. Ein Stimmungsbild aus Interviews zeigt, wo es bei der Mentalität klemmt:

-Ich arbeite doch gern: Müssen sich Spaß und angemessene Bezahlung ausschließen? Wer motiviert arbeitet, leistet mehr und sollte dafür honoriert werden.

-Geld ist mir nicht so wichtig: Das Gehalt ist nicht nur Bezahlung. Es ist auch eine Wertschätzung für Leistung. Wer schlechte Bezahlung hinnimmt, schätzt sich selbst gering.

-Die Chefs werden schon wissen, was angemessen ist: Das stimmt meistens, bedeutet aber nicht, dass sie den Frauen die Geldschatulle hinterhertragen.

-Im Moment ist die Lage gerade schlecht: Geradezu klassisch – sich den Kopf des Vorgesetzten zu zermartern. Aber was geht und was nicht, sollen Chef oder Chefin entscheiden.

-Die wissen sicher ganz genau, was ich leiste: Mag sein. Doch muss der Chef das ungefragt vergolden?

-Aus meinen Berichten geht doch ganz klar hervor, was ich kann: Papier ist geduldig. Wenn es ums Gehalt geht, muss es mündlich und direkt sein.

-Ich rede nicht gern über Geld: Geht man gern zum Zahnarzt? Nein, aber man tut es. Und das gute Gefühl danach ist unbezahlbar.

Sachlich Flagge zeigen

Unbedingt gemocht werden zu wollen, ist ein weiteres, verstecktes Bremsmotiv. Clevere Vorgesetzte allerdings stehen auf Typen, die sachlich Flagge zeigen. Denn die haben für die Firma ebenso viel Biss wie für sich selbst. Grund genug, von der Leisetreterin zur Lautsprecherin zu werden. Am Geld scheint es ja nicht zu fehlen.

Sonst würden nicht teurere, aber selten bessere Männer die Goldmarie-Jobs kriegen. Auch deshalb müssen Frauen lernen, sich beim Gehalt durchzusetzen. Und Chefs müssen den Wert der Frauen endlich schwarz auf weiß auf dem Gehaltszettel dokumentieren. Das ist nur fair – und höchste Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare