Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bosch
+
Am badischen Standort Bühl/Bühlertal will Bosch rund 1.000 Stellen streichen.

Wut auf Management

Bosch baut 1.000 Stellen ab und sorgt für miese Stimmung bei Mitarbeitern

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Der Automobilzulieferer Bosch muss auch mit Stellenabbau in die Zukunft gehen. Auch am Standort Bühl drohen Entlassungen - zum Ärger des Betriebsrats.

Bühl - Das Unternehmen Bosch hat Standorte überall auf der Welt, ist aber besonders stark in Baden-Württemberg vertreten. Als Zulieferer der Automobilindustrie muss sich Bosch allerdings stark nach den Plänen der Fahrzeugbauer richten. Das hat nicht nur positive Auswirkungen.
BW24* erklärt hier, warum Bosch in Bühl 1.000 Stellen streichen will.

Bei der Belegschaft kommen die Pläne wenig überraschend nicht gut an. Vertreter der Mitarbeiter wollen die Ankündigung allerdings so nicht auf sich beruhen lassen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare