Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Wolken über einigen Standorten der insolventen Baumarkt-Kette Max Bahr lichten sich: Mitbewerber Bauhaus übernimmt 24 Standorte.
+
Die Wolken über einigen Standorten der insolventen Baumarkt-Kette Max Bahr lichten sich: Mitbewerber Bauhaus übernimmt 24 Standorte.

1300 Arbeitsplätze gerettet

Bauhaus übernimmt 24 Max-Bahr-Märkte

Hoffnung für 1300 von der Kündigung bedrohte Mitarbeiter: Der Konkurrent Bauhaus übernimmt 24 Standorte der insolventen Baumarktkette Max Bahr.

Hoffnung für 1300 von der Kündigung bedrohte Mitarbeiter: Der Konkurrent Bauhaus übernimmt 24 Standorte der insolventen Baumarktkette Max Bahr.

Die Mannheimer Baumarktkette Bauhaus übernimmt 24 Standorte des insolventen Konkurrenten Max Bahr. Damit seien rund 1300 der noch verbliebenen 3600 Arbeitsplätze bei Max Bahr abgesichert, hieß es am Freitag aus Kreisen der beteiligten Verhandlungsparteien.

Demnach werden an den Standorten zunächst die Waren verkauft, anschließend die Märkte auf die Marke Bauhaus umgeflaggt und im Laufe des kommenden Jahres neu eröffnet. Die entsprechenden Verträge seien unterzeichnet; einige Details bei der Umsetzung jedoch noch zu klären. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare