Bundesbildungsministerin

Bafög wird ganz normal weitergezahlt

Auch in Zeiten der Corona-Krise bekommen Studierende eine finanzielle Unterstützung.

Empfänger von Bafög oder Schüler-Bafög sollen ihr Geld ganz normal weiterhin bekommen, auch wenn Schulen schließen oder an Hochschulen wegen des Coronavirus der Semesterbeginn verschoben wird. Das habe sie in einem Erlass klarstellen lassen, sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) am Freitag in Berlin. Auch Studienanfänger, deren Semesterbeginn sich pandemiebedingt verzögere, erhielten ihr Bafög so, als ob die Vorlesungen zum ursprünglich vorgesehenen Zeitpunkt begonnen hätten, hieß es von ihrem Ministerium weiter. 

Vor dem Hintergrund der Schließungen von Bildungseinrichtungen rief Karliczek dazu auf, digitale Angebote zu nutzen. „Ich möchte einfach Mut machen, an Schulen und Hochschulen, die Chance jetzt zu ergreifen. Wenn digitale Möglichkeiten, zum Beispiel für Online-Lehranangebote zur Verfügung stehen, dann wäre es gut, sie jetzt auch zu nutzen.“ Zur Frage, wie lange die Zwangspause in Schulen und Wissenschaft dauern könnte, sagte Karliczek. „Wir gehen davon aus, dass wir erst einmal einen Zeitraum bis Ostern überblicken können.“ Die Situation sei sehr dynamisch.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare