Ressortarchiv: Wirtschaft

Porsche will sich von Schuldenlast befreien

Porsche hat auf dem Weg zur Verschmelzung mit VW eine entscheidende Hürde genommen. Mit der Zustimmung der Aktionäre...
Porsche will sich von Schuldenlast befreien
Streik beendet

Atlas Maschinen GmbH

Streik beendet

Ein aufsehenerregender Streik beim Delmenhorster Bagger- und Kranhersteller Atlas Maschinen GmbH ist am Montagnachmittag nach fünfeinhalb Wochen zu Ende gegangen.
Streik beendet

Konjunktur

Mehr Jobs, mehr Lohn, mehr Kauflust

Ökonomen sind optimistisch, dass die Kombination aus mehr Beschäftigung und niedrige Zinsen den Konsum kräftig steigen lassen. Die Deka-Bank erwartet für 2011 ein Plus beim privaten Konsum von 1,25 …
Mehr Jobs, mehr Lohn, mehr Kauflust

Arbeitslosigkeit in Hessen

Alte ohne Chancen

Die Arbeitslosigkeit in Hessen ist im Vergleich zum Vormonat weiter gesunken, doch der Anteil betagter Arbeitsloser ist weiterhin sehr hoch. Fast 40 Prozent der Arbeitslosen sind älter als 50 Jahre.
Alte ohne Chancen
Freiwild Hochtief

Übernahme durch ACS

Freiwild Hochtief

Im Abwehrkampf gegen die Übernahme durch ACS gehen Hochtief die Trümpfe aus. Nach der Entscheidung der Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin steht einer Übernahme durch den verschuldeten spanischen …
Freiwild Hochtief
Das Minijob-Wunder

Arbeitsagentur-Zahlen

Das Minijob-Wunder

Der November hat trotz Wintereinbruch keine Jobs gekostet: Rund 14.000 Menschen fanden sogar einen Job, die im Oktober arbeitslos waren. Forscher entdecken die Fachkräfte-Reserve.
Das Minijob-Wunder
Weiche Landung

Konjunktur in Hessen

Weiche Landung

Die Landesbank Helaba sieht Dienstleistungen auch 2011 als Stütze der hessischen Konjunktur. Konkret erwarten die Volkswirte in dem Bundesland ein Wachstum von zwei Prozent.
Weiche Landung

Transnet und GDBA bilden neue Bahngewerkschaft

Transnet und GDBA haben sich zur neuen Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) zusammengeschlossen. Auf zwei getrennten...
Transnet und GDBA bilden neue Bahngewerkschaft

Kommentar zum Google-Verfahren

Vor den Hütern des Wettbewerbs

Wettbewerbshüter versagen regelmäßig bei der Kontrolle von IT-Monopolen, sie kommen zu spät und können außer Einmaleffekten nichts bewirken.
Vor den Hütern des Wettbewerbs
Zug in israelische Siedlungen

Deutscher TÜV in Bredouille

Zug in israelische Siedlungen

Eine Bahntrasse soll Stadtviertel in Jerusalem verbinden - was positiv klingt, ist vielleicht völkerrechtswidrig. Deutsche Firmen in besetzten Gebieten Israels geraten schnell in Konflikt mit der …
Zug in israelische Siedlungen

Leitartikel

Geißler sollte Schule machen

Die Schlichtung um Stuttgart 21 kam für eine einvernehmliche Lösung zu spät. Und sie hat doch gezeigt: Die Politik muss die Mitsprache der Bürger künftig rechtzeitig organisieren.
Geißler sollte Schule machen
„Die Schlichtung hat zu spät begonnen“

Soziologe Dieter Rucht

„Die Schlichtung hat zu spät begonnen“

Der Soziologe Dieter Rucht spricht im FR-Interview über Lehren aus Stuttgart 21, Widerstand und moderne Formen von Bürgerbeteiligung. Und er erklärt, warum wir nicht auf dem Weg in eine …
„Die Schlichtung hat zu spät begonnen“
Merkels Lebensversicherung

Stuttgart 21

Merkels Lebensversicherung

Die Kanzlerin erkannte früh: Die Landtagswahl in Baden-Württemberg wird zur Volksabstimmung über das Großprojekt S21
Merkels Lebensversicherung

Dax schließt leicht im Minus

Nach den deutlichen Verlusten zu Beginn der Woche hat der Dax am Dienstag nur leicht im Minus geschlossen. Der Leitindex...
Dax schließt leicht im Minus

Immer mehr Branchen profitieren von Jobwunder

Anfangs war es das Gesundheitswesen, bald darauf die Zeitarbeit. Inzwischen profitieren auch andere Branchen vom Wirtschaftsaufschwung...
Immer mehr Branchen profitieren von Jobwunder
S21 ist tot, es lebe Stuttgart 21 plus

Geißlers Schlichterspruch

S21 ist tot, es lebe Stuttgart 21 plus

Entscheidung im Ringen um das Großprojekt "Stuttgart 21". Schlichter Heiner Geißler ist für den unterirdischen Bahnhof - allerdings soll die Bahn bei der Planung deutlich nachbessern.
S21 ist tot, es lebe Stuttgart 21 plus

EU leitet Verfahren gegen Google ein

Die EU-Kommission verdächtigt Google, bei der Online-Suche Ergebnisse manipuliert und Konkurrenten benachteiligt zu...
EU leitet Verfahren gegen Google ein

Netzagentur rät zum Tarifwechsel bei Strom und Gas

Strom- und Gaskunden sollten laut Empfehlung der Bundesnetzagentur einen Wechsel ihrer Tarife oder Anbieter prüfen....
Netzagentur rät zum Tarifwechsel bei Strom und Gas
Geißler spricht sich für Stuttgart 21 aus

Schlichterspruch

Geißler spricht sich für Stuttgart 21 aus

Schlichter Heiner Geißler hat sich grundsätzlich für das umstrittene Großprojekt Stuttgart 21 ausgesprochen. Allerdings soll die Bahn beweisen, dass der Tiefbahnhof um 30 Prozent leistungsfähiger …
Geißler spricht sich für Stuttgart 21 aus
„Nun wird abgewickelt“

Wohnungspolitik

„Nun wird abgewickelt“

Das Geld sollte auch der Integration dienen und Städte sozialer machen sowie Probleme auffangen. Doch jetzt sind die Mittel für die "Soziale Stadt" um 70 Prozent gekürzt. Wohnungspolitiker streiten …
„Nun wird abgewickelt“

Interview mit Alexander Kirchner

„Ausbeutung verhindern“

Der Transnet-Chef Alexander Kirchner spricht über die Fusion zweier Gewerkschaften und die neue geballte Macht der Bahngewerkschaften.
„Ausbeutung verhindern“

Nord/LB schreibt trotz Belastungen schwarze Zahlen

Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) kann trotz der Verluste durch den Verkauf ihrer Anteile an der defizitären Nordosteuropabank...
Nord/LB schreibt trotz Belastungen schwarze Zahlen

Transnet und GDBA

Geburt einer neuen Bahngewerkschaft

Die Schwestergewerkschaften dürfen zusammenwachsen: Die Mitglieder genehmigen Transnet die Fusion mit der GDBA. Damit hat die neue Gewerkschaft EVG 240.000 streitbare Mitglieder.
Geburt einer neuen Bahngewerkschaft

Hochtief Hochtief wird wohl bald spanisch

Im Abwehrkampf gegen die Übernahme durch ACS gehen den Essenern die Trümpfe aus. Nach der Entscheidung der Bundesanstalt...
Hochtief Hochtief wird wohl bald spanisch

Vorwürfe an Niebel

Entwicklungsexperten warnen vor Militarisierung

Wer hat das Sagen in der Entwicklungspolitik? SPD und Grüne wollen den Nord-Süd-Konflikt ins Zentrum rücken. Die EU schafft neue Strukturen und Entwicklungsexperten müssen zum EAD wechseln.
Entwicklungsexperten warnen vor Militarisierung