USA

Amazon testet Lieferungen per Drohne

Amazon will in den USA mit der testweisen Zustellung von Käufen mit seinen automatisierten Lieferdrohnen beginnen.

Möglich wird dies dadurch, dass die Luftverkehrsbehörde FAA den Fluggeräten die nötige Zertifizierung erteilte, wie der Online-Händler am Montag (Ortszeit) mitteilte. Amazon plant, elektrische Drohnen in einem Umkreis von bis zu zwölf Kilometern vom Lager fliegen zu lassen. Befördert werden könnten so bis zu 2,3 Kilogramm. Mit der „Prime-Air“-Flotte sollen Einkäufe binnen 30 Minuten beim Kunden sein. Bevor reguläre Lieferungen beginnen können, muss die FAA aber noch grundsätzliche Regeln für automatisierte Drohnenflüge aufstellen, zum Beispiel auch im Bezug auf Lärm-Grenzwerte. Außerdem gibt es noch kein System zur Überwachung des Luftraums in niedriger Höhe, in der die Drohnen unterwegs sind. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare