1. Startseite
  2. Verbraucher

Erfolgreiche Gehaltsverhandlung: Auch ohne Inflations-Argument mehr Geld bekommen

Erstellt:

Kommentare

Gehaltsverhandlung Timing
Wer mit dem Arbeitgeber über mehr Gehalt verhandelt, sollte auf keinen Fall die Inflation als Grund nennen. (Symbolbild) © Christin Klose/dpa Themendienst/dpa-tmn

Wenn alles teurer wird, soll auch das Gehalt steigen. Die Inflation ist für Firmen aber kein Grund für Erhöhungen. So bekommen Sie trotzdem mehr Geld.

Hamburg – Die Inflation bringt aktuell viele Arbeitnehmer an den Rand ihrer finanziellen Möglichkeiten. Da ist es nur logisch, dass man im Gegenzug mehr Geld verdienen möchte oder sogar muss.

Die gestiegenen Kosten für Lebensmittel, Miete, Strom und Gas sind gute Gründe, mehr Geld verdienen zu wollen. Für den Chef, der ebenso mit der Inflation zu kämpfen hat, sind das in der Gehaltsverhandlung aber keine Argumente. Deshalb sollten Sie sich frühzeitig überlegen, mit welcher anderen Begründung Sie mehr Geld verdient hätten. Versetzen Sie sich dazu in die Lage Ihres Unternehmens und machen Sie im Gespräch deutlich, welchen Mehrwert Sie bieten. Auf diese Argumente wird Ihr Chef eher reagieren als auf Ihre privaten Geldsorgen.

Wie Sie vom Chef mehr Gehalt bekommen, ohne die Inflation als Grund nennen zu müssen, verrät 24hamburg.de.

Auch der Zeitpunkt der Gehaltsverhandlung will gut gewählt sein. Am besten eignen sich Zeiten, in denen es der Firma finanziell gut geht und in denen Sie selbst positiv durch besondere Leistungen aufgefallen sind. Diese Momente sollten Sie nutzen.

Außerdem ist es ratsam, eine genaue Vorstellung der Erhöhung im Rahmen von etwa 10 Prozent zu haben und diese auch zu benennen. Pokern Sie also nicht zu hoch, aber verkaufen Sie sich auch nicht unter Wert. Was dagegen gar nicht geht, sind Drohungen im Gehaltsgespräch oder das Schlechtmachen von Kollegen.

Auch interessant

Kommentare