Fotostrecke

Prominente Freunde und Förderer

„Ich finde es positiv, dass der Schlappekicker von jeher viele gute Ideen und Initiativen entwickelt.“ - Dieter Müller, Ex-Nationalspieler von Kickers Offenbach.
1 von 24
„Ich finde es positiv, dass der Schlappekicker von jeher viele gute Ideen und Initiativen entwickelt.“ - Dieter Müller, Ex-Nationalspieler von Kickers Offenbach.
„Ich finde den Schlappekicker gut, weil schöne Worte allein nicht helfen und hier etwas bewegt wird.“ - Gesa Felicitas Krause, zweimalige Europameisterin und WM-Dritte über 3000-Meter-Hindernis.
2 von 24
„Ich finde den Schlappekicker gut, weil schöne Worte allein nicht helfen und hier etwas bewegt wird.“ - Gesa Felicitas Krause, zweimalige Europameisterin und WM-Dritte über 3000-Meter-Hindernis.
„Ich engagiere mich für den Schlappekicker, weil er Vereine bei der immer wichtiger werdenden Integrationsarbeit unterstützt. “ - Rolf Müller, Vorsitzender des Landessportbundes Hessen.
3 von 24
„Ich engagiere mich für den Schlappekicker, weil er Vereine bei der immer wichtiger werdenden Integrationsarbeit unterstützt. “ - Rolf Müller, Vorsitzender des Landessportbundes Hessen.
„Ich freue mich, dass die jährliche Schlappekicker-Spendensumme für gute Taten verwendet werden kann.“ - Marco Russ, DFB-Pokalsieger 2018, mehr als 300 Pflichtspiele für die Eintracht.
4 von 24
„Ich freue mich, dass die jährliche Schlappekicker-Spendensumme für gute Taten verwendet werden kann.“ - Marco Russ, DFB-Pokalsieger 2018, mehr als 300 Pflichtspiele für die Eintracht.
„Ich finde den Schlappekicker gut, weil hier direkt und schnell geholfen wird.“ - Dzsenifer Marozsan, Olympiasiegerin 2016 und Fußballerin des Jahres 2018.
5 von 24
„Ich finde den Schlappekicker gut, weil hier direkt und schnell geholfen wird.“ - Dzsenifer Marozsan, Olympiasiegerin 2016 und Fußballerin des Jahres 2018.
„Ich engagiere mich von jeher für den Schlappekicker, um zu zeigen, dass Mitmenschlichkeit immer wichtig sein wird.“ - Frank Lehmann, 1989 bis 2006 Börsen-Guru der ARD.
6 von 24
„Ich engagiere mich von jeher für den Schlappekicker, um zu zeigen, dass Mitmenschlichkeit immer wichtig sein wird.“ - Frank Lehmann, 1989 bis 2006 Börsen-Guru der ARD.
„Ich finde den Schlappekicker gut, weil sportliche Integrationsarbeit in der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielt.“ - Cacau, DFB-Integrationsbeauftragter und WM-Teilnehmer 2010.
7 von 24
„Ich finde den Schlappekicker gut, weil sportliche Integrationsarbeit in der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielt.“ - Cacau, DFB-Integrationsbeauftragter und WM-Teilnehmer 2010.
„Ich mache beim Schlappekicker mit, weil hier Sportler, Vereine und Initiativen unterstützt werden, die Hilfe benötigen.“ - Steffi Jones, Ex-Bundestrainerin, Welt- und Europameisterin.
8 von 24
„Ich mache beim Schlappekicker mit, weil hier Sportler, Vereine und Initiativen unterstützt werden, die Hilfe benötigen.“ - Steffi Jones, Ex-Bundestrainerin, Welt- und Europameisterin.
„Ich bin überzeugt, dass der Schlappekicker auch in Zukunft eine wichtige Institution des Frankfurter Sports bleibt.“ - Markus Hankammer, Präsident des Fußball-Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden.
9 von 24
„Ich bin überzeugt, dass der Schlappekicker auch in Zukunft eine wichtige Institution des Frankfurter Sports bleibt.“ - Markus Hankammer, Präsident des Fußball-Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden.
„Ich kenne den Schlappekicker seit meinen ersten Eintracht-Tagen und finde die Aktion echt stark.“ Jürgen Grabowski, Fußball- Weltmeister 1974 und Eintracht-Legende.
10 von 24
„Ich kenne den Schlappekicker seit meinen ersten Eintracht-Tagen und finde die Aktion echt stark.“ Jürgen Grabowski, Fußball- Weltmeister 1974 und Eintracht-Legende.

Die Schlappekicker-Aktion der Frankfurter Rundschau freut sich über zahlreiche Helfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare