Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Schlappekicker-Preis.
+
Der Schlappekicker-Preis.

Auszeichnung

Schlappekicker-Preis 2020: Bewerbungen willkommen

Die FR-Hilfsaktion vergibt auch in diesem Jahr die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung.

Um den mit 5000 Euro dotierten Schlappekicker-Preis können sich Vereine, Initiativen oder Personen aus Hessen bewerben, die sich in besonderer Weise für die sozialen und gesellschaftlichen Aspekte im Sport einsetzen.

Durch die Corona-Pandemie sind große Herausforderungen auf die Sportvereine zugekommen. Viele Vereine haben dabei großartige Angebote gemacht, mit denen sie sich in diesem außergewöhnlichen Jahr um den Schlappekicker-Preis bewerben können. Hierzu zählen beispielsweise kreative Ideen für Bewegungsmöglichkeiten für Kinder, die Förderung des sozialen Zusammenhalts in dieser herausfordernden Zeit, Konzepte für das Zusammenhalten der Mitglieder oder Hilfsdienste in Corona-Zeiten. Der mit dem Preis verbundene Geldbetrag soll der Vereinsarbeit zugutekommen.

Bewerbungen und Vorschläge sind formlos möglich, es genügt eine kurze schriftliche Darstellung der Maßnahme. Diese sollte bis Mittwoch, 30. September 2020 an folgende Adresse gesendet werden:

Schlappekicker-Aktion der Frankfurter Rundschau

Sportredaktion

60266 Frankfurt am Main

Online-Bewerbungen unter schlappekicker@fr.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare