1. Startseite
  2. Über uns
  3. Schlappekicker

 72 Jahre Schlappekicker in 72 Bildern 

Erstellt:

Kommentare

Die Schlappekicker-Aktion der Frankfurter Rundschau wurde 1951 gegründet. Eine Bilderreise durch die Geschichte.

Impressionen von den Schlappekicker-Weihnachsfeiern mit vielen prominenten Sportlern und Künstlern. Hier Frank Lehmann, der ehemalige Börsen-Guru der ARD und früher kaufmännischer Auszubildender bei der Frankfurter Rundschau bei einem Sketch.
1 / 72Impressionen von den Schlappekicker-Weihnachsfeiern mit vielen prominenten Sportlern und Künstlern. Hier Frank Lehmann, der ehemalige Börsen-Guru der ARD und frühere kaufmännischer Auszubildender bei der Frankfurter Rundschau bei einem Sketch. © FR-Archiv
Benny Maro und seine „Kunigunde“ sorgten für viel Gelächter.
2 / 72Benny Maro und seine „Kunigunde“ sorgten für viel Gelächter. © FR
Jürgen Grabowski (links) ist seit langem Schlappekicker-Mitglied. Hier im Interview von TV-Moderator Holger Obermann bei einer der legendären Weihnachtsfeiern auf dem Henniger-Turm mit Helmut Schön und Fritz Walter (beide rechts).
3 / 72Jürgen Grabowski (links) ist seit langem Schlappekicker-Mitglied. Hier im Interview von TV-Moderator Holger Obermann bei einer der legendären Weihnachtsfeiern auf dem Henniger-Turm mit Helmut Schön und Fritz Walter (beide rechts). © FR
Es war einmal: Der ehemalige Schlappkicker-Schirmherr Fritz Walter überreicht mit den 59er-Eintracht-Idolen Alfred Pfaff (links) und Richard Kress (rechts) den Drumbo-Pokal-Scheck der Dresdner Bank an Schlappekicker-Vorstandsmitglied Erich Reiter.
4 / 72Es war einmal: Der ehemalige Schlappkicker-Schirmherr Fritz Walter überreicht mit den 59er-Eintracht-Idolen Alfred Pfaff (links) und Richard Kress (rechts) den Drumbo-Pokal-Scheck der Dresdner Bank an Schlappekicker-Vorstandsmitglied Erich Reiter. © FR
Immer vertreten war auch die FR-Chefredaktion: Hier FR-Chefredakteur Werner Holzer (Mitte) im Gespräch mit Paul Oswald, dem Trainer der 59er-Eintracht-Meistermannschaft, Bert Merz, Alfred Pfaff und Wolfgang Mischnick.
5 / 72Immer vertreten war auch die FR-Chefredaktion: Hier FR-Chefredakteur Werner Holzer (Mitte) im Gespräch mit Paul Oswald, dem Trainer der 59er-Eintracht-Meistermannschaft, Bert Merz, Alfred Pfaff und Wolfgang Mischnick. © FR
Karl-Heinz Körbel bei seinem ersten Schlappekicker-Besuch im Gespräch mit Uwe Seeler und der hessischen Kult-Schauspielerin Liesel Christ.
6 / 72Karl-Heinz Körbel bei seinem ersten Schlappekicker-Besuch im Gespräch mit Uwe Seeler und der hessischen Kult-Schauspielerin Liesel Christ. © FR
Frankfurts OB Rudi Arndt mit Helmut Schön und Fritz Walter.
7 / 72Frankfurts OB Rudi Arndt mit Helmut Schön und Fritz Walter. © FR
Frankfurts OB Walter Wallmann und der ehemalige Schlappekicker-Vorsitzender Bert Merz beim Plausch auf der Bühne des Henninger Turms.
8 / 72Frankfurts OB Walter Wallmann und der ehemalige Schlappekicker-Vorsitzender Bert Merz beim Plausch auf der Bühne des Henninger Turms. © FR
Kickers-Präsident Waldemar Klein fachsimpelt mit Udo Klug und Gernot Rohr.
9 / 72Kickers-Präsident Waldemar Klein fachsimpelt mit Udo Klug und Gernot Rohr. © FR
Dietrich Weise (Mitte) und Hermann Moos (links) werden von Bert Merz und Erich Stör begrüßt.
10 / 72Dietrich Weise (Mitte) und Hermann Moos (links) werden von Bert Merz und Erich Stör begrüßt. © FR
Kaffeetafel der Schlappekicker-Gäste aus dem Frankfurter Sport.
11 / 72Kaffeetafel der Schlappekicker-Gäste aus dem Frankfurter Sport. © FR
Karl Oertl, ein „guter Geist“ der Schlappekicker-Aktion, verteilt Geschenke.
12 / 72Karl Oertl, ein „guter Geist“ der Schlappekicker-Aktion, verteilt Geschenke. © FR
Lia Wöhr und Liesel Christ unterhalten sich mit einem Schlappekicker-Betreuten.
13 / 72Lia Wöhr und Liesel Christ unterhalten sich mit einem Schlappekicker-Betreuten. © FR
Unverschuldet in Not geraten: Der von der Schlappekicker-Aktion unterstützte Peter Fischer (2. von rechts), der bis heute mit seinem früheren Trainer Peter Rübenach (rechts) regelmäßig Kontakt hat.
14 / 72Unverschuldet in Not geraten: Der von der Schlappekicker-Aktion unterstützte Peter Fischer (2. von rechts) bei einem Besuch des ehemaligen Schlappekicker-Vorsitzenden Bert Merz (links) und seines früheren Trainers Peter Rübenach (rechts). © FR-Archiv
Rüdiger Böhm (Mitte) nach seinem schweren Unfall bei einem Treffen mit dem damaligen stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden Horst Schmidt.
15 / 72Rüdiger Böhm (Mitte) nach seinem schweren Unfall bei einem Treffen mit dem damaligen stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden Horst Schmidt. © FR
Die 2017 verstorbene Christel Müller bei ihrem letzten Besuch bei der Schlappekicker-Preis-Verleihung im Römer.
16 / 72Die 2017 verstorbene Christel Müller bei ihrem letzten Besuch bei der Schlappekicker-Preis-Verleihung im Römer. © Andreas Arnold
Die Habliks treffen Rudi Völler. privat
17 / 72Seit knapp 20 Jahren wird der ehemalige Kunstturner Johannes Hablik monatlich von der Schlappekicker-Aktion unterstützt. Seit einem Sturz auf den Kopf ist er querschnittgelähmt und ein Pflegefall. Mit seinem Vater Hans (rechts) freute sich der Eintracht-Fan über eine Begegnung mit Rudi Völler beim Abend der Schlappekicker-Freunde im Eintracht-Museum. © Joachim Storch
Winfried Kaiser lebt auf der Pflegestation des DRK-Seniorenzentrums Dietzenbach.
18 / 72Von der Schlappekicker-Aktion unterstützt wurde auch Winfried Kaiser. Nach einem Schlaganfall lag er 2019 sieben Wochen im Koma. Der ehemalige Amateurfußball-Klassenleiter in Offenbach geht es inzwischen wieder besser, unter anderem dank vieler vom Schlappekicker finanzierter Akkupunktur-Behandlungen. © Rolf Oeser
Viele Jahre beim Wäldchestag-Spiel in Seckbach im Einsatz: die mit vielen Ex-Profis besetzte Schlappekicker-Mannschaft.
19 / 72Viele Jahre beim Wäldchestag-Spiel in Seckbach im Einsatz: die mit vielen Ex-Profis besetzte Schlappekicker-Mannschaft. © FR
Der im März 2017 verstorbene Hans Lankes war über Jahrzehnte der treueste Schlappekicker-Sammler, der in den Apfelwein-Wirtschaften in Sachsenhausen, aber auch bei Frankfurts Sportvereinen unermüdlich um Spenden bat.
20 / 72Der im März 2017 verstorbene Hans Lankes war über Jahrzehnte der treueste Schlappekicker-Sammler, der in den Apfelwein-Wirtschaften in Sachsenhausen, aber auch bei Frankfurts Sportvereinen unermüdlich um Spenden bat. © FRFOTO
Seit vielen Jahre eine treue Unterstützerin des Schlappekickers: Anna Maria Spang, mit Harald Stenger.
21 / 72Seit vielen Jahren eine treue Unterstützerin des Schlappekickers: Anna Maria Spang, mit Harald Stenger. © Rolf Oeser
Ein Meilenstein im Zuge der Umstrukturierung der Schlappekicker-Aktion war die von viel Prominenz besuchte Römerhallen-Party 1995: Hier Manfred Binz ...
22 / 72Ein Meilenstein im Zuge der Umstrukturierung der Schlappekicker-Aktion war die von viel Prominenz besuchte Römerhallen-Party 1995: Hier Manfred Binz ... © FR
... Monika Staab ...
23 / 72... Monika Staab ... © FR
... Heinz Ulzheimer ...
24 / 72... Heinz Ulzheimer ... © FR
... und Sylvia Schenk, die sich viele Verdienste um die Schlappekicker-Aktion erworben hat.
25 / 72... und Sylvia Schenk, die sich viele Verdienste um die Schlappekicker-Aktion erworben hat. © FR
Erster Schlappekicker-Preisträger 1998: das Mitternachts-Basketball-Projekt des TV 1860 Frankfurt.
26 / 72Erster Schlappekicker-Preisträger 1998: das Mitternachts-Basketball-Projekt des TV 1860 Frankfurt. © FR
Seit den 90er-Jahren wurde zur Schlappekicker-Weihnachsfeier ins Bürgerhaus Nordweststadt eingeladen. Mit von der Partie waren auch Bodo Bach ...
27 / 72Seit den 90er-Jahren wurde zur Schlappekicker-Weihnachsfeier ins Bürgerhaus Nordweststadt eingeladen. Mit von der Partie waren auch Bodo Bach ... © FRFOTO
... Felix Magath ...
28 / 72... Felix Magath ... © FRFOTO
... Erich Ribbeck ...
29 / 72... Erich Ribbeck ... © FR
... Franz Beckenbauer ...
30 / 72... Franz Beckenbauer ... © Jochen Günther
... Heribert Bruchhagen ...
31 / 72... Heribert Bruchhagen. © FRFOTO
Frankfurts OB Peter Feldmann (rechts) sowie Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling und Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel (beide links) ehren im Kaisersaal des Römers den FC Gudesding, den Schlappekicker-Preisträger 2017.
32 / 72Frankfurts OB Peter Feldmann (rechts) sowie Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling und Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel (beide links) ehren im Kaisersaal des Römers den FC Gudesding, den Schlappekicker-Preisträger 2017. © peter-juelich.com
Stark vertreten war die Eintracht. Philip Holzer, Fredi Bobic, Axel Hellmann, Oliver Frankenbach und Peter Fischer brachten auch einen Scheck für die Schlappekicker-Aktion mit.
33 / 72Stark vertreten war die Eintracht. Philip Holzer, Fredi Bobic, Axel Hellmann, Oliver Frankenbach und Peter Fischer brachten auch einen Scheck für die Schlappekicker-Aktion mit. © peter-juelich.com
Bekannte Gäste freuen sich über interessante Begegnungen: Wolfgang Kraus, Ramon Berndroth, Peter Rübenach und Alex Conrad ...
34 / 72Bekannte Gäste freuen sich über interessante Begegnungen: Wolfgang Kraus, Ramon Berndroth, Peter Rübenach und Alex Conrad ... © peter-juelich.com
... die 59er-Eintracht-Helden Dieter Stinka und Friedel Lutz ...
35 / 72... die 59er-Eintracht-Helden Dieter Stinka und Friedel Lutz ... © peter-juelich.com
... die 2017 verstorbene Eintracht-Legende Gert Trinklein und Eintracht- Tausendsassa Rainer Falkenhain.
36 / 72... die 2017 verstorbene Eintracht-Legende Gert Trinklein und Eintracht- Tausendsassa Rainer Falkenhain. © Alex Kraus
Siegerlächeln des Schlappekicker-Preis-Gewinners 2018: Die Delegation des Judoklubs Kim-Chi Wiesbaden und Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (vorne rechts).
37 / 72Siegerlächeln des Schlappekicker-Preis-Gewinners 2018: Die Delegation des Judoklubs Kim-Chi Wiesbaden und Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (vorne rechts). © FR
Sein Wort hat Gewicht: Der Juryvorsitzende der Schlappekicker-Aktion, Harald Schmid, im Interview mit dem Hessischen Fernsehen.
38 / 72Sein Wort hat Gewicht: Der Juryvorsitzende der Schlappekicker-Aktion, Harald Schmid, im Interview mit dem Hessischen Fernsehen. © FR
Schlappekicker-Freundinnen: Fecht-Weltmeisterin und Jurymitglied Cornelia Hanisch und die ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin und heutige Ehrenbürgerin Petra Roth.
39 / 72Schlappekicker-Freundinnen: Fecht-Weltmeisterin und Jurymitglied Cornelia Hanisch und die ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin und heutige Ehrenbürgerin Petra Roth. © FR
Schlappekicker-Preis 2019: Die stolzen Gewinnerinnen der Turnerschaft Klein-Krotzenburg hatten eigens einen Bus gechartert, um nach Frankfurt zu kommen.
40 / 72Schlappekicker-Preis 2019: Die stolzen Gewinnerinnen der Turnerschaft Klein-Krotzenburg hatten eigens einen Bus gechartert, um nach Frankfurt zu kommen. © peter-juelich.com
Rund 150 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport füllten den Kaisersaal im Römer.
41 / 72Rund 150 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport füllten den Kaisersaal im Römer. © peter-juelich.com
Alte Bekannte vom OFC: Manager Thomas Sobotzik (links), Dieter Müller und der neue Präsident Joachim Wagner.
42 / 72Offenbachs Nationalspieler Dieter Müller mit dem früheren Kickers- Manager Thomas Sobotzik (links) und dem amtierenden OFC- Präsidenten Joachim Wagner. © peter-juelich.com
Seit Jahren gute Trainerfreunde: Reinhold Fanz (links) und Herbert Dörenberg.
43 / 72Seit Jahren gute Trainerfreunde: Reinhold Fanz (links) und Herbert Dörenberg. © peter-juelich.com
Zweifacher Schlappekicker-Preis-Gewinner ist die SG Bornheim, hier Harald Seehausen bei der Dankesrede bei der ersten Auszeichnung.
44 / 72Zweifacher Schlappekicker-Preis-Gewinner ist die SG Bornheim, hier Harald Seehausen bei der Dankesrede bei der ersten Auszeichnung. © Jochen Günther
schlappe2_071220
45 / 72Im Corona-Jahr 2020 fielen alle Schlappekicker-Veranstaltungen aus. Bei der Ehrung des TSV Lämmerspiel, der mit dem Schlappekicker-Preis 2020 ausgezeichnet wurde, gab es wenigstens einen Fototermin im Kaisersaal. Vorsitzender Roland Herzberger wird von Frankfurts OB Peter Feldmann und dem Schlappekicker-Vorsitzenden Arnd Festerling stellvertretend für seinen Verein ausgezeichnet. © peter-juelich.com
Im Kaisersaal ehrten Frankfurts OB Peter Feldmann und Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling die TG Jahn Trösel, für die Vorstandsmitglieder Peter Häcker den Pokal in Empfang nahm.
46 / 72Erneut nur im kleinsten Kreis aufgrund der Corona-Situation fand auch die Schlappekicker-Preisverleihung 2021 statt. Im Kaisersaal ehrten Frankfurts OB Peter Feldmann und Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling die TG Jahn Trösel, für die Vorstandsmitglieder Peter Häcker den Preis in Empfang nahm. © Christoph Boeckheler
Impressionen von der Verleihung des Schlappekicker-Preises 2022 im Kaisersaal des Römers an den SV Altenmittlau und Tuspo Nassau Beilstein mit Stadtrat Mike Josef, dem Schlappekicker-Vorstand sowie Eintracht Vorstandssprecher Axel Hellmann.
47 / 72Erstmals nach zweijähriger Corona-Pause konnte Frankfurter Sportdezernent Mike Josef wieder im gut gefüllten Kaisersaal des Römers im Auftrag der Stadt zur Schlappekicker-Preis-Verleihung begrüßen. Erstmals wurden 2022 zwei Vereine geehrt. Hier erhält Klaus Herrmann, Vorstandsmitglied von Tuspo Nassau Beilstein, den Preis für vielfältige Klima- und Umwelt-Aktivitäten seines Vereins. Das Angebot unter dem Motto „Natur und Sport“ richtet sich besonders an Kinder und Jugendliche und seit neuestem auch an Menschen mit Handicap. Außerdem überreichten die Schlappekicker-Vorstandsmitglieder Ulrike Spitz und Nia Künzer sowie Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel den Preis an die Vorstands-Delegation des SV Altenmittlau, der sich vorbildlich für die Integration von ukrainischen Flüchtlings- Familien engagiert. Eine Überraschung gab es dann noch am Ende der Feier im Kaisersaal: Eintracht Frankfurts Vorstandssprecher Axel Hellmann überreichte im Auftrag des Bundesligisten der Schlappekicker-Aktion nachträglich zu ihrem 70jährigen Jubiläum im Vorjahr einen Scheck über 50.000 Euro. © Monika Müller
Lauter Schlappekicker: FR-Chefredakteur Thomas Kaspar, Eintracht-Vorstand Axel Hellmann, Sportdezernent Mike Josef (v.l.). Foto: Monika Müller
48 / 72Eine Überraschung gab es am Ende der Feier im Kaisersaal: Eintracht Frankfurts Vorstandssprecher Axel Hellmann, im Gespräch mit Frankfurts Stadtrat Mike Josef (rechts) und FR-Chefredakteur Thomas Kaspar (links), überreichte im Auftrag des Bundesligisten der Schlappekicker-Aktion nachträglich zu ihrem 70-jährigen Bestehen im Vorjahr einen Scheck über 50.000 Euro. Die geplante Jubiläumsparty musste 2021 aus Corona-Gründen ausfallen. © Monika Müller
Viel Prominenz war 2011 bei der Feier zum 60-jährigen Bestehen der Schlappekicker-Aktion zu Gast: Rudi Völler wurde ebenso interviewt wie Lira Bajramaj, Dieter Stinka und Sebastian Rode.
49 / 72Viel Prominenz war 2011 bei der Feier zum 60-jährigen Bestehen der Schlappekicker-Aktion zu Gast: Rudi Völler wurde ebenso interviewt wie Lira Bajramaj, Dieter Stinka und Sebastian Rode. © FR
Bei der Altsportler-Weihnachtssamlung 2017 für die Schlappekicker-Aktion unter der Regie von Norbert Leutz (Mitte) waren unter anderem der ehemalige Radsport-Bundestrainer Wolfgang Oehme und der als „Held von Mexiko“ in die Olympia-Historie eingegangene Kunstturner Willi Jaschek dabei (beide rechts).
50 / 72Bei der Altsportler-Weihnachtssamlung 2017 für die Schlappekicker-Aktion unter der Regie von Norbert Leutz (Mitte) waren unter anderem der ehemalige Radsport-Bundestrainer Wolfgang Oehme und der als „Held von Mexiko“ in die Olympia-Historie eingegangene Kunstturner Willi Jaschek dabei (beide rechts). © FR
Ebenfalls für den Schlappekicker sammelten die Frankfurter Fußballvereine bei ihrem Treffen im Dezember 2017. FR-Sportchef und Schlappekicker-Vorstandsmitglied Jörg Hanau bedankt sich dafür bei dem Kreisvorsitzenden Rainer Nagel (beide Mitte).
51 / 72Ebenfalls für den Schlappekicker sammelten die Frankfurter Fußballvereine bei ihrem Treffen im Dezember 2017. FR-Sportchef und Schlappekicker-Vorstandsmitglied Jörg Hanau bedankt sich dafür bei dem Kreisvorsitzenden Rainer Nagel (beide Mitte). © peter-juelich.com
Regelmäßige Unterstützung leistet die Schlappekicker-Aktion für ausgewählte Förderprojekte. Seit 2017 wurden dafür 12.000 Euro an sechs Sportvereine und -Initiativen ausgezahlt. Hier freut sich die Obdachlosen-Mannschaft der „Lilien-Kicker“ aus Wiesbaden über den vom stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden überreichten Scheck.
52 / 72Regelmäßige Unterstützung leistet die Schlappekicker-Aktion für ausgewählte Förderprojekte. Hier freut sich die Obdachlosen-Mannschaft der „Lilien-Kicker“ aus Wiesbaden über den vom stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden Harald Stenger überreichten Scheck. © Michael Schick
Ein Projekt, das der Schlappekicker 2018 förderte: Das Brennpunkt-Angebot des FC Heisenrath im Frankfurter Stadtteil Goldstein.
53 / 72Ein Projekt, das der Schlappekicker 2018 förderte: Das Brennpunkt-Angebot des FC Heisenrath im Frankfurter Stadtteil Goldstein. © FR
Stargast mit Schlappekicker: Jörg Roßkopf. Foto: Rolf Oeser
54 / 72Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf (zweiter von links) war prominenter Gast bei den German Open 2022 für an Parkinson erkrankte Spieler:innen aus den USA, Brasilien und zehn europäischen Ländern. Veranstalter TTC OE Bad Homburg erhielt vom stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden Harald Stenger (ganz links) zur organisatorischen Unterstützung des Events für 128 Teilnehmer:innen einen Förderprojekt- Scheck in Höhe von 2000 Euro. © ROLF OESER
Freude über kostenlosen Schwimmkurs: Hanauer Kinder profitieren von Schlappekicker-Spende.
55 / 72Als Förderprojekt wurde im Juli 2022 ein von der Trainerin des örtlichen Vereins geleiteter Schwimmkurs für Kinder, deren Familien von der Hanauer Tafel unterstützt werden, von der Schlappekicker-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk ausgezeichnet. © Jürgen Streicher
Nachwuchs trifft Profis: Lutz Wagner (von links), Daniel Siebert, Lasse Koslowski, HFV-Geschäftsführer Gerhart Hilgers inmitten der Jungschiedsrichter.
56 / 72Prominenter Besuch beim Tag für Jungschiedsrichter/innen 2019: Fifa-Schiedsrichter Daniel Siebert und sein Assistent Lasse Koslowski unterhielten sich eine Stunde lang locker mit 40 Jugendlichen. Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner (links) und der damalige HFV-Geschäftsführer Gerhard Hilgers (rechts) waren wie alle angetan von der interessanten Frage-und Antwort-Runde. © Rolf Oeser
Ex-Eintrachtler Rudi Bommer im Gespräch mit dem Nachwuchs der Unparteiischen. rolf oeser (2)
57 / 72Zwei Jahre Corona-Pause konnten das Interesse der Jung-Schiedsrichter:innen nicht reduzieren: Ex-Eintracht-Nationalspieler Rudi Bommer fachsimpelt hier mit einigen der 40 in der alten DFB-Zentrale anwesenden Nachwuchs-Schiedsrichter:innen bei seinem Besuch 2022. © Rolf Oeser
Als Kapitän der Eintracht-Traditionsmannschaft war Karl-Heinz Körbel, der als Bundesliga-Rekordspieler und der „treue Eintracht-Charly“ ein Inbegriff des deutschen Fußballs ist, beim Schlappekicker-Benezifspiel in Gronau natürlich auch am Ball.
58 / 72Als Kapitän der Eintracht-Traditionsmannschaft war Karl-Heinz Körbel, der als Bundesliga-Rekordspieler und der „treue Eintracht-Charly“ ein Inbegriff des deutschen Fußballs ist, beim Schlappekicker-Benezifspiel 2018 in Gronau natürlich auch am Ball. © Monika Müller
Alex Schur und Thomas Lasser im Einsatz gegen ein Team von FR und Hitradio FFH-Journalisten.
59 / 72Alex Schur und Thomas Lasser im Einsatz gegen ein Team von FR und Hitradio FFH-Journalisten. © Monika Müller
Attraktive Einlage in der Halbzeitpause: Elfmeterschießen für Kinder.
60 / 72Attraktive Einlage in der Halbzeitpause: Elfmeterschießen für Kinder. © FR
Prominenter Beobachter am Spielfeldrand: Dragoslav Stepanovic.
61 / 72Prominenter Beobachter am Spielfeldrand: Dragoslav Stepanovic. © Monika Müller
Benefizspiel Schlappekicker-Aktion / EINTRACHT FRANKFURT Traditionsmannschaft vs. SG Hoechst Classique
62 / 72Mannschaftsbild mit dem Eintracht- Aufsichtsratsvorsitzenden Philip Holzer: Die Eintracht- Traditionsmannschaft vor dem Schlappekicker-Benefizspiel 2022, bei dem der VfR Limburg ein perfekter Gastgeber war. © Joachim Storch
Benefizspiel Schlappekicker-Aktion / EINTRACHT FRANKFURT Traditionsmannschaft vs. SG Hoechst Classique
63 / 72Ein Debüt in der Traditionsmannschaft feierte der argentinische Ex-Eintracht-Profi David Abraham beim Schlappekicker- Benefizspiel 2022 in Limburg, bei dem die Frankfurter mit ihrem Trainer Ronny Borchers in einem hart umkämpften Spiel gegen die Hoechst Classique 4:3 gewannen. © Joachim Storch
Zum 25. Mal vergeben wurden 2021 die Schlappekicker-Inklusionspreise.
64 / 72Zum 25. Mal vergeben wurden 2021 die Schlappekicker-Inklusionspreise. Der Sportkreis Frankfurt hatte dafür seine Halle in der Wächtersbacher Straße zur Verfügung gestellt. Fünf Vereine erhielten Schecks über je 3000 Euro - die Freude darüber war groß. © Renate Hoyer
Die Gewinner in der Fabriksporthalle Frankfurt.
65 / 72So sehen Sieger:innen aus! Gruppenbild der Gewinnerinnen und Gewinner der Schlappekicker-Inklusionspreise 2022 bei der Ehrung in der Fabriksporthalle des Sportkreises Frankfurt. © Michael Schick
Premiere des Abends der Schlappekicker-Freunde 2018 im Eintracht-Museum: Matthias Thoma (links) berichtete über die Gemeinsamkeiten der Eintracht und der Schlappekicker-Aktion. Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (rechts) überreichte Axel Hellmann als Dankeschön ein Schlappekicker-Trikot aus früheren Zeiten.
66 / 72Premiere des Abends der Schlappekicker-Freunde 2018 im Eintracht-Museum: Matthias Thoma (links) berichtete über die Gemeinsamkeiten der Eintracht und der Schlappekicker-Aktion. Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (rechts) überreichte Axel Hellmann als Dankeschön ein Schlappekicker-Trikot aus früheren Zeiten. © FR
Schlappekicker Abend im Eintracht Museum
67 / 72Chefrunde beim Abend der Schlappekicker-Freunde 2019. Fredi Bobic im Gespräch mit FR-Chefredakteur Thomas Kaspar (rechts) und FR-Sportchef Jörg Hanau. © Monika Müller
Schlappekicker Abend im Eintracht Museum
68 / 72Zur guten Tradition wird der Abend der Schlappekicker-Freunde im Eintracht-Museum. 2021 lieferten der Eintracht Aufsichtsratsvorsitzende Philip Holzer (2. von links) und der neue Sportvorstand Markus Krösche (2. von rechts), hier zusammen mit FR-Sportchef Jörg Hanau (links) und FR-Chefredakteur Thomas Kaspar, in interessanten Interviews spannende Einblicke in ihre Arbeit. © Monika Müller
Kurzweilig und gut gelaunt: Rudi Völler (re.) und Harald Stenger plauderten über mehr als gemeinsame Zeiten beim DFB - und brachten nicht nur Eintracht-Vorstand Axel Hellmann (li.) zum Lachen.
69 / 72Rudi Völler und Harald Stenger gut gelaunt. Beim Abend der Schlappekicker-Freunde im Eintracht-Museum im November erzählte der ehemalige Teamchef der deutschen Nationalmannschaft im Gespräch mit dem damaligen Pressesprecher Harald Stenger manche Anekdote … © Rolf Oeser
Der Fußball-Gott: Alex Meier (rechts) im Plausch mit FR-Eintracht-Experten Ingo Durstewitz,
70 / 72… und genauso interessant war das Interview von Schlappekicker-Vorstandsmitglied und Eintracht-Experte Ingo Durstewitz mit „Fußball-Gott“ Alex Meier. © Joachim Storch
Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann (links) und Profi Sebastian Rode begrüßen Johannes Hablik und dessen Vater. Bild: Eintracht
71 / 72Wegen Corona musste Johannes Hablik nach einer Einladung des ehemaligen Eintracht-Managers Fredi Bobic fast zwei Jahre auf einen Besuch eines Heimspiels im Stadion warten. Im Oktober 2021 konnte das Versprechen dann eingelöst werden. Bei dem Bundesligaspiel gegen Hertha BSC begrüßen Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmannn und Kapitän Sebastian Rode den früheren Turner und überreichen ihm ein Trikot mit der Nummer 10. © Eintracht
Großer Bahnhof: Ulrike Spitz und Harald Stenger überreichen den Scheck im Namen der Schlappekicker-Aktion der FR an Makkabi-Präsident Alon Meyer und Vorstandsmitglied Boris Schulman.
72 / 72Eine wichtige Initiative der Schlappekicker-Aktion war im Frühjahr 2022 die Unterstützung ukrainischer Kriegs- Flüchtlinge. Für TuS Makkabi, das viele Familien in Frankfurter Hotels unterbrachte und ihnen zu ihrer Freizeit-Gestaltung ein attraktives Sport-Angebot machte, erhalten hier Präsident Alon Meyer und Vorstandsmitglied Boris Schulmann einen 3500- Euro-Schlappekicker-Scheck. Die SG Bornheim-Grün-Weiss wurde mit 1500 Euro bei einem Fußball-Ostercamp für ukrainische und deutsche Kinder und Jugendliche unterstützt. © Renate Hoyer

Auch interessant

Kommentare