+
Stellt sich in den Dienst der guten Sache: Charly Körbel.

Schlappekicker

„Für mich ist das ein doppelter Genuss“

Karl-Heinz Körbel spricht vor dem Schlappekicker-Benefizspiel am 10. Mai über seine erste Begegnung mit Fritz Walter und die aktuelle Eintracht-Situation.

Karl-Heinz Körbel freut sich auf das Schlappekicker-Benefizspiel der Traditionself der Frankfurter Eintracht am Freitag, 10. Mai, um 18.30 Uhr gegen ein Team von FFH, der Frankfurter Rundschau und dem SV Sachsenhausen auf dem Sportplatz am Mainwasen in Frankfurt-Sachsenhausen (Gerbermühlstr. 110). Der Bundesliga-Rekordspieler, der in 19 Jahren 602 Bundesliga-Spiele bestritt, viermal DFB-Pokal-Sieger und einmal Uefa-Pokal-Gewinner wurde, spricht im folgenden Interview über den Stellenwert der von ihm seit langem angeführten Traditionsmannschaft, die aktuelle Eintracht-Situation und die Schlappekicker-Aktion.

Die Eintracht-Traditionsmannschaft ist für viele bekannte Ex-Profis unter neuen Vorzeichen zu einer sportlichen Heimat geworden. Wie viel Spaß macht das aktuelle Miteinander?
Riesigen Spaß, so dass etwa zwei Dutzend Auftritte pro Jahr ab Ende April auf unserem Terminkalender stehen und wir quer durch Hessen viel unterwegs sind. Wir freuen uns immer, wenn wir uns sehen und über alte Zeiten plaudern können. Und wenn wir auf dem Platz stehen, ist unser Ehrgeiz groß und wir wollen unbedingt gewinnen. Wir sind zwar nicht mehr ganz so schnell wie früher, aber wir wollen das Bällchen laufen lassen, und für unsere Eintracht ein guter Botschafter sein.

Am kommenden Freitag spielt die Eintracht auf dem Sportplatz am Mainwasen wie im Vorjahr in Gronau zu Gunsten der Schlappekicker-Aktion 
Das ist immer eine besondere Attraktion für uns und für mich zudem ein doppelter Genuss. Denn ich bin ja nicht nur Kapitän der Eintracht-Traditionsmannschaft, sondern auch Schirmherr der Schlappekicker-Aktion. Nach dem Tod von Fritz Walter vor 17 Jahren sprach mich der Schlappekicker-Vorstand an und ich sagte sofort zu, die Nachfolge für den Kapitän der WM-Mannschaft von 1954 als Schlappekicker-Schirmherr anzutreten. Zumal sich damit ein Kreis schloss. Denn ich erinnere mich bis heute genau daran, wie ich 1973 als 19-Jähriger bei der traditionellen Schlappekicker-Weihnachtsfeier auf dem Henninger Turm erstmals Fritz Walter begegnete. Ich habe mich vorgestellt und er bot mir sofort das Du an.

68 Jahre Schlappekicker in 68 Bildern

Impressionen von den Schlappekicker-Weihnachsfeiern mit vielen prominenten Sportlern und Künstlern. Hier Frank Lehmann, der ehemalige Börsen-Guru der ARD und früher kaufmännischer Auszubildender bei der Frankfurter Rundschau bei einem Sketch.
Impressionen von den Schlappekicker-Weihnachsfeiern mit vielen prominenten Sportlern und Künstlern. Hier Frank Lehmann, der ehemalige Börsen-Guru der ARD und früher kaufmännischer Auszubildender bei der Frankfurter Rundschau bei einem Sketch. © 
Benny Maro und seine „Kunigunde“ sorgten für viel Gelächter.
Benny Maro und seine „Kunigunde“ sorgten für viel Gelächter. © 
Jürgen Grabowski (links) ist seit langem Schlappekicker-Mitglied. Hier im Interview von TV-Moderator Holger Obermann bei einer der legendären Weihnachtsfeiern auf dem Henniger-Turm mit Helmut Schön und Fritz Walter (beide rechts).
Jürgen Grabowski (links) ist seit langem Schlappekicker-Mitglied. Hier im Interview von TV-Moderator Holger Obermann bei einer der legendären Weihnachtsfeiern auf dem Henniger-Turm mit Helmut Schön und Fritz Walter (beide rechts). © 
Es war einmal: Der ehemalige Schlappkicker-Schirmherr Fritz Walter überreicht mit den 59er-Eintracht-Idolen Alfred Pfaff (links) und Richard Kress (rechts) den Drumbo-Pokal-Scheck der Dresdner Bank an Schlappekicker-Vorstandsmitglied Erich Reiter.
Es war einmal: Der ehemalige Schlappkicker-Schirmherr Fritz Walter überreicht mit den 59er-Eintracht-Idolen Alfred Pfaff (links) und Richard Kress (rechts) den Drumbo-Pokal-Scheck der Dresdner Bank an Schlappekicker-Vorstandsmitglied Erich Reiter. © 
Regelmäßige Gäste waren die Bundestrainer: Hier Jupp Derwall (2. von links) am Tisch mit Frankfurts Sportdezernent Peter Rhein sowie den Trainern Udo Klug, Dietrich Weise und Werner Olk.
Regelmäßige Gäste waren die Bundestrainer: Hier Jupp Derwall (2. von links) am Tisch mit Frankfurts Sportdezernent Peter Rhein sowie den Trainern Udo Klug, Dietrich Weise und Werner Olk. © 
Immer vertreten war auch die FR-Chefredaktion: Hier FR-Chefredakteur Werner Holzer (Mitte) im Gespräch mit Paul Oswald, dem Trainer der 59er-Eintracht-Meistermannschaft, Bert Merz, Alfred Pfaff und Wolfgang Mischnick.
Immer vertreten war auch die FR-Chefredaktion: Hier FR-Chefredakteur Werner Holzer (Mitte) im Gespräch mit Paul Oswald, dem Trainer der 59er-Eintracht-Meistermannschaft, Bert Merz, Alfred Pfaff und Wolfgang Mischnick. © 
Karl-Heinz Körbel bei seinem ersten Schlappekicker-Besuch im Gespräch mit Uwe Seeler und der hessischen Kult-Schauspielerin Liesel Christ.
Karl-Heinz Körbel bei seinem ersten Schlappekicker-Besuch im Gespräch mit Uwe Seeler und der hessischen Kult-Schauspielerin Liesel Christ. © 
Frankfurts OB Rudi Arndt mit Helmut Schön und Fritz Walter.
Frankfurts OB Rudi Arndt mit Helmut Schön und Fritz Walter. © 
Nationalspieler unter sich: Lothar Emmerich, Bernd Hölzenbein, Karl-Heinz Körbel und Thomas Berthold.
Nationalspieler unter sich: Lothar Emmerich, Bernd Hölzenbein, Karl-Heinz Körbel und Thomas Berthold. © 
Frankfurts OB Walter Wallmann und der ehemalige Schlappekicker-Vorsitzender Bert Merz beim Plausch auf der Bühne des Henninger Turms.
Frankfurts OB Walter Wallmann und der ehemalige Schlappekicker-Vorsitzender Bert Merz beim Plausch auf der Bühne des Henninger Turms. © 
Damals noch Vorsitzende des Sportausschusses, später Frankfurter Oberbürgermeisterin: Petra Roth (3. von rechts).
Damals noch Vorsitzende des Sportausschusses, später Frankfurter Oberbürgermeisterin: Petra Roth (3. von rechts). © 
Kickers-Präsident Waldemar Klein fachsimpelt mit Udo Klug und Gernot Rohr.
Kickers-Präsident Waldemar Klein fachsimpelt mit Udo Klug und Gernot Rohr. © 
Dietrich Weise (Mitte) und Hermann Moos (links) werden von Bert Merz und Erich Stör begrüßt.
Dietrich Weise (Mitte) und Hermann Moos (links) werden von Bert Merz und Erich Stör begrüßt. © 
Kaffeetafel der Schlappekicker-Gäste aus dem Frankfurter Sport.
Kaffeetafel der Schlappekicker-Gäste aus dem Frankfurter Sport. © 
Karl Oertl, ein „guter Geist“ der Schlappekicker-Aktion, verteilt Geschenke.
Karl Oertl, ein „guter Geist“ der Schlappekicker-Aktion, verteilt Geschenke. © 
Lia Wöhr und Liesel Christ unterhalten sich mit einem Schlappekicker-Betreuten.
Lia Wöhr und Liesel Christ unterhalten sich mit einem Schlappekicker-Betreuten. © 
Kräftig gesammelt für die Schlappekicker-Aktion wird von jeher bei der Weihnachsfeier der Frankfurter Altsportler ...
Kräftig gesammelt für die Schlappekicker-Aktion wird von jeher bei der Weihnachsfeier der Frankfurter Altsportler ... © 
... und jeder wird um seine Spende gebeten.
... und jeder wird um seine Spende gebeten. © 
Unverschuldet in Not geraten: Der von der Schlappekicker-Aktion unterstützte Peter Fischer (2. von rechts), der bis heute mit seinem früheren Trainer Peter Rübenach (rechts) regelmäßig Kontakt hat.
Unverschuldet in Not geraten: Der von der Schlappekicker-Aktion unterstützte Peter Fischer (2. von rechts), der bis heute mit seinem früheren Trainer Peter Rübenach (rechts) regelmäßig Kontakt hat. © 
Rüdiger Böhm (Mitte) nach seinem schweren Unfall bei einem Treffen mit dem damaligen stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden Horst Schmidt.
Rüdiger Böhm (Mitte) nach seinem schweren Unfall bei einem Treffen mit dem damaligen stellvertretenden Schlappekicker-Vorsitzenden Horst Schmidt. © 
Die 2017 verstorbene Christel Müller bei ihrem letzten Besuch bei der Schlappekicker-Preis-Verleihung im Römer.
Die 2017 verstorbene Christel Müller bei ihrem letzten Besuch bei der Schlappekicker-Preis-Verleihung im Römer. © Andreas Arnold
Viele Jahre beim Wäldchestag-Spiel in Seckbach im Einsatz: die mit vielen Ex-Profis besetzte Schlappekicker-Mannschaft.
Viele Jahre beim Wäldchestag-Spiel in Seckbach im Einsatz: die mit vielen Ex-Profis besetzte Schlappekicker-Mannschaft. © 
Der im März 2017 verstorbene Hans Lankes war über Jahrzehnte der treueste Schlappekicker-Sammler, der in den Apfelwein-Wirtschaften in Sachsenhausen, aber auch bei Frankfurts Sportvereinen unermüdlich um Spenden bat.
Der im März 2017 verstorbene Hans Lankes war über Jahrzehnte der treueste Schlappekicker-Sammler, der in den Apfelwein-Wirtschaften in Sachsenhausen, aber auch bei Frankfurts Sportvereinen unermüdlich um Spenden bat. © FRFOTO
Erster Schlappekicker-Preisträger 1998: das Mitternachts-Basketball-Projekt des TV 1860 Frankfurt.
Erster Schlappekicker-Preisträger 1998: das Mitternachts-Basketball-Projekt des TV 1860 Frankfurt. © 
Ein Meilenstein im Zuge der Umstrukturierung der Schlappekicker-Aktion war die von viel Prominenz besuchte Römerhallen-Party 1995: Hier Manfred Binz ...
Ein Meilenstein im Zuge der Umstrukturierung der Schlappekicker-Aktion war die von viel Prominenz besuchte Römerhallen-Party 1995: Hier Manfred Binz ... © 
... Wolfgang Kraus ...
... Wolfgang Kraus ... © 
... Monika Staab ...
... Monika Staab ... © 
... Dieter Müller ...
... Dieter Müller ... © 
... Heinz Ulzheimer ...
... Heinz Ulzheimer ... © 
... und Sylvia Schenk, die sich viele Verdienste um die Schlappekicker-Aktion erworben hat.
... und Sylvia Schenk, die sich viele Verdienste um die Schlappekicker-Aktion erworben hat. © 
Seit den 90er-Jahren wurde zur Schlappekicker-Weihnachsfeier ins Bürgerhaus Nordweststadt eingeladen. Mit von der Partie waren auch Bodo Bach ...
Seit den 90er-Jahren wurde zur Schlappekicker-Weihnachsfeier ins Bürgerhaus Nordweststadt eingeladen. Mit von der Partie waren auch Bodo Bach ... © FRFOTO
... Felix Magath ...
... Felix Magath ... © FRFOTO
... Erich Ribbeck ...
... Erich Ribbeck ... © 
... Franz Beckenbauer ...
... Franz Beckenbauer ... © Jochen Günther
... Heribert Bruchhagen ...
... Heribert Bruchhagen ... © FRFOTO
... die 2017 verstorbene Eintracht-Legende Gert Trinklein und Eintracht- Tausendsassa Rainer Falkenhain.
... die 2017 verstorbene Eintracht-Legende Gert Trinklein und Eintracht- Tausendsassa Rainer Falkenhain. © Alex Kraus
Siegerlächeln des Schlappekicker-Preis-Gewinners 2018: Die Delegation des Judoklubs Kim-Chi Wiesbaden und Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (vorne rechts).
Siegerlächeln des Schlappekicker-Preis-Gewinners 2018: Die Delegation des Judoklubs Kim-Chi Wiesbaden und Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (vorne rechts). © 
Wie immer stark vertreten war auch 2018 wieder die Eintracht: Oliver Frankenbach, Dieter Burkert, Rainer Falkenhain, Philip Holzer, Dieter Stinka, Charly Körbel und Danny da Costa.
Wie immer stark vertreten war auch 2018 wieder die Eintracht: Oliver Frankenbach, Dieter Burkert, Rainer Falkenhain, Philip Holzer, Dieter Stinka, Charly Körbel und Danny da Costa. © 
Sein Wort hat Gewicht: Der Juryvorsitzende der Schlappekicker-Aktion, Harald Schmid, im Interview mit dem Hessischen Fernsehen.
Sein Wort hat Gewicht: Der Juryvorsitzende der Schlappekicker-Aktion, Harald Schmid, im Interview mit dem Hessischen Fernsehen. © 
Schlappekicker-Freundinnen: Fecht-Weltmeisterin und Jurymitglied Cornelia Hanisch und die ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin und heutige Ehrenbürgerin Petra Roth.
Schlappekicker-Freundinnen: Fecht-Weltmeisterin und Jurymitglied Cornelia Hanisch und die ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin und heutige Ehrenbürgerin Petra Roth. © 
Zweifacher Schlappekicker-Preis-Gewinner ist die SG Bornheim, hier Harald Seehausen bei der Dankesrede bei der ersten Auszeichnung.
Zweifacher Schlappekicker-Preis-Gewinner ist die SG Bornheim, hier Harald Seehausen bei der Dankesrede bei der ersten Auszeichnung. © Jochen Günther
Viel Prominenz war auch bei der Feier zum 60-jährigen Bestehen der Schlappekicker-Aktion zu Gast: Rudi Völler wurde ebenso interviewt wie Lira Bajramaj, Dieter Stinka und Sebastian Rode.
Viel Prominenz war auch bei der Feier zum 60-jährigen Bestehen der Schlappekicker-Aktion zu Gast: Rudi Völler wurde ebenso interviewt wie Lira Bajramaj, Dieter Stinka und Sebastian Rode. © 
Frankfurts OB Peter Feldmann (rechts) sowie Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling und Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel (beide links) ehren im Kaisersaal des Römers den FC Gudesding, den Schlappekicker-Preisträger 2017.
Frankfurts OB Peter Feldmann (rechts) sowie Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling und Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel (beide links) ehren im Kaisersaal des Römers den FC Gudesding, den Schlappekicker-Preisträger 2017. © peter-juelich.com
Stark vertreten war die Eintracht. Philip Holzer, Fredi Bobic, Axel Hellmann, Oliver Frankenbach und Peter Fischer brachten auch einen Scheck für die Schlappekicker-Aktion mit.
Stark vertreten war die Eintracht. Philip Holzer, Fredi Bobic, Axel Hellmann, Oliver Frankenbach und Peter Fischer brachten auch einen Scheck für die Schlappekicker-Aktion mit. © peter-juelich.com
Bekannte Gäste freuen sich über interessante Begegnungen: Wolfgang Kraus, Ramon Berndroth, Peter Rübenach und Alex Conrad ...
Bekannte Gäste freuen sich über interessante Begegnungen: Wolfgang Kraus, Ramon Berndroth, Peter Rübenach und Alex Conrad ... © peter-juelich.com
... der heute für Wehen tätige Hockey-Nationalspieler Stefan Blöcher und der inzwischen zurückgetretene Kickers-Präsident Helmut Spahn ...
... der heute für Wehen tätige Hockey-Nationalspieler Stefan Blöcher und der inzwischen zurückgetretene Kickers-Präsident Helmut Spahn ... © peter-juelich.com
... die 59er-Eintracht-Helden Dieter Stinka und Friedel Lutz ...
... die 59er-Eintracht-Helden Dieter Stinka und Friedel Lutz ... © peter-juelich.com
... Skyliners-Manager Gunnar Wöbke und Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch ...
... Skyliners-Manager Gunnar Wöbke und Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch ... © peter-juelich.com
... das DOSB-Vorstandsmitglied Karin Fehres sowie die DFL-Repräsentanten Stefan Kiefer und Christian Pfennig.
... das DOSB-Vorstandsmitglied Karin Fehres sowie die DFL-Repräsentanten Stefan Kiefer und Christian Pfennig. © peter-juelich.com
Schnappschüsse vom Spiel- und Sportfest der Stadt Frankfurt, ...
Schnappschüsse vom Spiel- und Sportfest der Stadt Frankfurt, ... © 
... das alljährlich in Kalbach stattfindet ...
... das alljährlich in Kalbach stattfindet ... © 
... für Menschen mit Behinderung, ...
... für Menschen mit Behinderung, ... © 
... die das vielfältige sportliche Angebot genießen.
... die das vielfältige sportliche Angebot genießen. © 
Bei der Altsportler-Weihnachtssamlung 2017 für die Schlappekicker-Aktion unter der Regie von Norbert Leutz (Mitte) waren unter anderem der ehemalige Radsport-Bundestrainer Wolfgang Oehme und der als „Held von Mexiko“ in die Olympia-Historie eingegangene Kunstturner Willi Jaschek dabei (beide rechts).
Bei der Altsportler-Weihnachtssamlung 2017 für die Schlappekicker-Aktion unter der Regie von Norbert Leutz (Mitte) waren unter anderem der ehemalige Radsport-Bundestrainer Wolfgang Oehme und der als „Held von Mexiko“ in die Olympia-Historie eingegangene Kunstturner Willi Jaschek dabei (beide rechts). © 
Ebenfalls für den Schlappekicker sammelten die Frankfurter Fußballvereine bei ihrem Treffen im Dezember 2017. FR-Sportchef und Schlappekicker-Vorstandsmitglied Jörg Hanau bedankt sich dafür bei dem Kreisvorsitzenden Rainer Nagel (beide Mitte).
Ebenfalls für den Schlappekicker sammelten die Frankfurter Fußballvereine bei ihrem Treffen im Dezember 2017. FR-Sportchef und Schlappekicker-Vorstandsmitglied Jörg Hanau bedankt sich dafür bei dem Kreisvorsitzenden Rainer Nagel (beide Mitte). © peter-juelich.com
Zahlreiche Projekte werden seit 2017 von der Schlappekicker-Aktion unterstützt: Die Obdachlosen-Mannschaft der „Lilien-Kicker“ aus Wiesbaden erhielt als Erste einen Scheck im Rahmen dieser Intitiative.
Zahlreiche Projekte werden seit 2017 von der Schlappekicker-Aktion unterstützt: Die Obdachlosen-Mannschaft der „Lilien-Kicker“ aus Wiesbaden erhielt als Erste einen Scheck im Rahmen dieser Intitiative. © Michael Schick
Ein Projekt, das der Schlappekicker 2018 förderte: Das Brennpunkt-Angebot des FC Heisenrath im Frankfurter Stadtteil Goldstein.
Ein Projekt, das der Schlappekicker 2018 förderte: Das Brennpunkt-Angebot des FC Heisenrath im Frankfurter Stadtteil Goldstein. © 
Ein großer Erfolg war ein Pilotprojekt der Schlappekicker-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Fußballverband für Jungschiedsrichter/Innen im Alter von 12 bis 18 Jahren der Fußballkreise Frankfurt und Offenbach. Ex-Eintracht-Nationalspieler Ronald Borchers (Mitte) und HFV-Geschäftsführer (2. von rechts), hier im Gespräch mit einigen der 51 Teilnehmer.
Ein großer Erfolg war ein Pilotprojekt der Schlappekicker-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Fußballverband für Jungschiedsrichter/Innen im Alter von 12 bis 18 Jahren der Fußballkreise Frankfurt und Offenbach. Ex-Eintracht-Nationalspieler Ronald Borchers (Mitte) und HFV-Geschäftsführer (2. von rechts), hier im Gespräch mit einigen der 51 Teilnehmer. © 
Ein großer Erfolg war das Schlappekicker-Benefizspiel der Eintracht-Traditionsmannschaft im Mai 2018 in Gronau.
Ein großer Erfolg war das Schlappekicker-Benefizspiel der Eintracht-Traditionsmannschaft im Mai 2018 in Gronau. © Monika Müller
Eintracht-Legende Karl-Heinz Körbel konnte viele Freunde begrüßen.
Eintracht-Legende Karl-Heinz Körbel konnte viele Freunde begrüßen. © Monika Müller
Als Kapitän der Eintracht-Traditionsmannschaft war Karl-Heinz Körbel, der als Bundesliga-Rekordspieler und der „treue Eintracht-Charly“ ein Inbegriff des deutschen Fußballs ist, beim Schlappekicker-Benezifspiel in Gronau natürlich auch am Ball.
Als Kapitän der Eintracht-Traditionsmannschaft war Karl-Heinz Körbel, der als Bundesliga-Rekordspieler und der „treue Eintracht-Charly“ ein Inbegriff des deutschen Fußballs ist, beim Schlappekicker-Benezifspiel in Gronau natürlich auch am Ball. © Monika Müller
Alex Schur und Thomas Lasser im Einsatz gegen ein Team von FR und Hitradio FFH-Journalisten.
Alex Schur und Thomas Lasser im Einsatz gegen ein Team von FR und Hitradio FFH-Journalisten. © Monika Müller
Attraktive Einlage in der Halbzeitpause: Elfmeterschießen für Kinder.
Attraktive Einlage in der Halbzeitpause: Elfmeterschießen für Kinder. © 
Prominenter Beobachter am Spielfeldrand: Dragoslav Stepanovic.
Prominenter Beobachter am Spielfeldrand: Dragoslav Stepanovic. © Monika Müller
Premiere des Abends der Schlappekicker-Freunde 2017 im Eintracht-Museum: Matthias Thoma (links) berichtete über die Gemeinsamkeiten der Eintracht und der Schlappekicker-Aktion. Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (rechts) überreichte Axel Hellmann als Dankeschön ein Schlappekicker-Trikot aus früheren Zeiten.
Premiere des Abends der Schlappekicker-Freunde 2017 im Eintracht-Museum: Matthias Thoma (links) berichtete über die Gemeinsamkeiten der Eintracht und der Schlappekicker-Aktion. Schlappekicker-Vorsitzender Arnd Festerling (rechts) überreichte Axel Hellmann als Dankeschön ein Schlappekicker-Trikot aus früheren Zeiten. © 
Chefrunde beim Abend der Schlappekicker-Freunde 2018. Fredi Bobic im Gespräch mit FR-Chefredakteur Thomas Kaspar (rechts) und FR-Sportchef Jörg Hanau.
Chefrunde beim Abend der Schlappekicker-Freunde 2018. Fredi Bobic im Gespräch mit FR-Chefredakteur Thomas Kaspar (rechts) und FR-Sportchef Jörg Hanau. © Monika Müller
Preisverleihung 2018 im Kaisersaal des Römers: Kim-Chi Wiesbaden wird von Stadtrat Claus Möbius, Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel, dem Schlappekicker-Vorsitzdenden Arnd Festerling und Eintracht-Profi Danny da Costa (im Hintergrund von links) für den Gewinn des Schlappekickers-Preises 2018 im Kaisersaaal des Frankfurter Römers geehrt.
Preisverleihung 2018 im Kaisersaal des Römers: Kim-Chi Wiesbaden wird von Stadtrat Claus Möbius, Schlappekicker-Schirmherr Karl-Heinz Körbel, dem Schlappekicker-Vorsitzdenden Arnd Festerling und Eintracht-Profi Danny da Costa (im Hintergrund von links) für den Gewinn des Schlappekickers-Preises 2018 im Kaisersaaal des Frankfurter Römers geehrt. © 
Der Schlappekicker-Vorstand.
Der Schlappekicker-Vorstand. © peter-juelich.com

Die alljährliche Schlappekicker-Sammlung am Jahresende ist seitdem unverändert geblieben, die Schwerpunkte der Arbeit haben sich erheblich geändert.
Das finde ich toll, denn der Schlappekicker ist auch in seinem 69. Lebensjahr im Herzen jung und modern geblieben. Die Aktion ist eine anerkannte Institution des Frankfurter Sports. Es ist deshalb für mich persönlich und uns als alle in der Eintracht-Traditionsmannschaft eine Selbstverständlichkeit, ja eine Verpflichtung und Ehre uns beim Schlappekicker-Benefizspiel in den Dienst der guten Sache stellen zu können.

Natürlich darf in diesem Interview auch der sensationelle Höhenflug des Eintracht-Adlers nicht zu kurz kommen. Wie ist diese Situation zu beurteilen?
Selbst wenn es zuletzt nicht nach Wunsch lief: Es ist phänomenal, was die Eintracht in dieser Saison bisher in der Bundesliga und Euro League geleistet hat. Nach dem DFB-Pokal-Triumph gegen die Bayern zum Abschied von Niko Kovac im vergangenen Sommer hat der neue Trainer Adi Hütter in Zusammenarbeit mit Sportvorstand Fredi Bobic nach zahlreichen personellen Veränderungen ein neues Team geformt, das mittlerweile auch dank seines attraktiven Stils eine hohe Anerkennung genießt und in dem viele anfangs nicht so bekannte Spieler zu umjubelten Bundesliga-Könnern oder gar internationalen Stars gereift sind. Es ist super und eindrucksvoll, welche Aufbruchstimmung in der Stadt Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet rund um die Eintracht zu spüren ist.

Was können die Eintracht-Fans vom Rückspiel gegen Chelsea London am Donnerstag und im Bundesliga-Saisonendspurt erwarten?
Unser Team muss an seine Stärken glauben und mit voller Power in die restlichen Spiele gehen. Es ist noch immer alles drin. (FR)

Schlappekicker

Der Schlappekicker hilft seit mehr als 65 Jahren Sportlerinnen und Sportlern, die unverschuldet in Not geraten sind. Zudem fördert die FR-Aktion Sportvereine und -initiativen, die sich in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren.

Spendenkonto:
Schlappekicker-Aktion
Frankfurter Volksbank
IBAN: DE64 5019 0000 6700 9870 25
BIC: FFVBDEFF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare