Sahra Wagenknecht bei Anne Will: „Innerlich immer ausgebrannter“ - neue Forsa-Umfrage 

Auswirkung auf die Linken 

Sahra Wagenknecht bei Anne Will: „Innerlich immer ausgebrannter“ - neue Forsa-Umfrage 

Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Bei „Anne Will“ sprach sie über die Krankheit. So …
Sahra Wagenknecht bei Anne Will: „Innerlich immer ausgebrannter“ - neue Forsa-Umfrage 
Haltung als Stilmittel

Der Fall Relotius

Haltung als Stilmittel
Bei der Frage nach der Glaubwürdigkeit des Journalismus ist nicht das Genre entscheidend.
Haltung als Stilmittel

Weiter Zoff

Umfrage(n) mit Sprengkraft: Tritt Wagenknechts Bewegung bald zur Wahl an?

Sahra Wagenknecht will die Linke „nicht spalten“. Aber ihre Bewegung hat offenbar Lust auf Wahlteilnahmen. Und „Aufstehen“ könnte Konkurrenz wohl auch für die AfD sein.
Umfrage(n) mit Sprengkraft: Tritt Wagenknechts Bewegung bald zur Wahl an?

Dokumentation zu Auschwitz

Varianten des Schreckens

"Die Arbeit macht mir große Freude", schreibt ein Buchhalter über seine Tätigkeit im Konzentrationslager: Neuer Band einer umfangreichen Dokumentation zu Auschwitz.
Varianten des Schreckens

Bemerkenswerte Ankündigung

„Weiter unterstützen, aber...“: Wagenknecht sucht Hilfe für ihre Bewegung „Aufstehen“

„Weiter unterstützen, aber...“: Wagenknecht sucht Hilfe für ihre Bewegung „Aufstehen“

Angela Merkel

Interner Wahlkampf der CDU
Interner Wahlkampf der CDU

Kabinett-Klassentreffen

Ein bisschen Streit bei Tisch

Auf Einladung von Altkanzler Schröder haben sich Ministerinnen und Minister des ersten rot-grünen Kabinetts getroffen.
Ein bisschen Streit bei Tisch

Kooperation

Steinmeier statt Altmaier

Die deutsch-russische Rohstoff-Konferenz in Potsdam war zwischendurch sogar lustig.
Steinmeier statt Altmaier

Rot-Grün

Es ist Zeit für ein neues Bündnis der linken Parteien

Ein Aufbruch, aus dem wir lernen sollten: Vor 20 Jahren gewann Rot-Grün die Bundestagswahl. Es war der Anfang eines Generationsprojekts, und trotz …
Es ist Zeit für ein neues Bündnis der linken Parteien

Sammlungsbewegung "Aufstehen"

Große Worte, vage Ziele

Große Worte, vage Ziele

"Aufstehen"

Koalitionsfähigste Sahra Wagenknecht aller Zeiten

Der Start von "Aufstehen" ist gelungen. Wer Deutschland nicht dem Zweikampf zwischen Merkels Stillstandspolitik und dem rechten Rand überlassen will, …
Koalitionsfähigste Sahra Wagenknecht aller Zeiten

„Aufstehen“

Wagenknecht sorgt bei Parteien für Unruhe

Die linke Sammlungsbewegung von Sahra Wagenknecht soll am Dienstag vorgestellt werden - und bringt vorab die etablierten Parteien in Bedrängnis.
Wagenknecht sorgt bei Parteien für Unruhe

"Aufstehen"

Spitzenpolitiker gehen auf Distanz zu linker Sammlungsbewegung

Spitzenpolitiker der Linkspartei gehen auf Distanz zur Sammlungsbewegung von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine. "Das ist kein Projekt der Partei …
Spitzenpolitiker gehen auf Distanz zu linker Sammlungsbewegung

Sahra Wagenknecht

Kampfansage an den Status quo

Sahra Wagenknecht über ihre Kritik an Rot-Rot-Grün, enttäuschte Nicht- oder AfD-Wähler, das Potenzial der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ und den …
Kampfansage an den Status quo

Linke Sammlungsbewegung

"Aufstehen" fehlt die Idee

Die linke Initiative "Aufstehen" kann kein Ausgleich für die Versäumnisse der linken Parteien sein. Was ihr fehlt, sind Ideen, die begeistern. Der …
"Aufstehen" fehlt die Idee

Linke Sammlungsbewegung "Aufstehen"

"Wagenknecht befindet sich auf einem Irrweg"

Der Politologe Ulrich von Alemann sieht im Interview kaum Chancen für Sahra Wagenknechts Bewegung „Aufstehen“. Er warnt vor Zuflucht zu den Rechten …
"Wagenknecht befindet sich auf einem Irrweg"

Sammlungsbewegung

Streiterin für ein linkes Wir

Warum die Grüne Antje Vollmer fürs „Aufstehen“ ist – ein Porträt.
Streiterin für ein linkes Wir

Sammelbewegung "Aufstehen"

Sahra Wagenknecht steht auf, andere winken schon ab

"Aufstehen", die neue Sammlungsbewegung der Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht, stößt prompt auf Kritik, auch in ihrer eigenen Partei. Ihre …
Sahra Wagenknecht steht auf, andere winken schon ab