Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die letzten Trendergebnisse sind bei der Kommunalwahl im Landkreis Fulda eingelaufen. (Symbolbild)
+
Die letzten Trendergebnisse sind bei der Kommunalwahl im Landkreis Fulda eingelaufen. (Symbolbild)

News-Ticker zur Hessenwahl 2021

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Das vorläufige Endergebnis - Grüne doch nicht zweitstärkste Partei

  • Luisa Ebbrecht
    VonLuisa Ebbrecht
    schließen

Im Landkreis Fulda wurde am Sonntag (14.03.2021) gewählt. Alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2021 finden Sie in unserem Ticker.

Update vom Mittwoch, 17.03.2021, 18.18 Uhr: Das vorläufige Endergebnis der Kreistagswahl im Landkreis Fulda steht fest. Das Ergebnis weicht vom Trendergebnis ab. Die Grünen verlieren ihren knappen Vorsprung als zweitstärkste Partei an die Sozialdemokraten.

Laut dem vorläufigen Endergebnis gewinnt die CDU die Kreistagswahl mit 44,10 % der Stimmen, zweitstärkste Partei ist die SPD mit 12,31 %, die Grünen liegen knapp dahinter mit 12,02 % der Stimmen. Auf Platz vier ist die AfD mit 10,04 % der Stimmen, die FDP konnte 6,55 % der Stimmen auf sich vereinen. Die CWE erreichte 4,79 %, die Freien Wähler 3,05 %, die Linke - Offene Liste 2,32 %, Volt 1,70 %, Die Partei 1,66 %, Bündnis C 0,79 %, BfO 0,69 %. Das amtliche Endergebnis finden Sie in unserer Wahlkarte, sobald es feststeht.

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Grüne zweitstärkste Partei - die aktuellen Ergebnisse

+++ 15.25 Uhr: Ein hessisches Landesergebnis und viele weitere Ergebnisse sind bei den Kommunalwahlen in diesem Jahr erst in den kommenden Tagen zu erwarten. Das ist eine enorme Abweichung zu vorherigen Wahlen, als das Ergebnis bereits am späten Abend vorlag.

Grund dafür waren unter anderem die vielen Briefwahlstimmen und die Corona-Pandemie, die die Abläufe so verlangsamt haben. Vorläufige endgültige Ergebnisse aus allen Kreisen und Gemeinden sollen dann ebenfalls erst in den kommenden Tagen folgen. Alle Ergebnisse zur Kommunalwahl im Landkreis Fulda finden Sie bei uns in der interaktiven Karte.

Kommunalwahl im Kreis Fulda: Grüne ist zweitstärkste Kraft

+++ 09.40 Uhr: Am Sonntag (14.03.2021) wurden neben den Gemeindevertretungen auch der Kreistag in Fulda gewählt. Nach den ersten Trendergebnissen kommt die CDU auf 42,62 %, zweitstärkste Kraft wird mit 13,35 % die Grüne. SPD und AfD liegen mit 12,44 und 11,47 % fast gleichauf. Die FDP kommt auf 6,56 % und die CWE auf 3,8 %. Die kleineren Parteien wie die Linke - Offene Liste, Volt, Bündnis C, Die PARTEI und die BfO erreichen jeweils unter 3 %. Am stärksten schneiden davon die Freien Wähler mit 2,58 % ab.

Noch fehlen auch im Landkreis Fulda die Auszählung der Stimmzettel, bei denen die Wähler das Kumulieren und Panaschieren genutzt haben – von daher kann sich an der Verteilung noch etwas verändern.

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Auch letzte Trendergebnisse da

Update vom Montag, 15.03.2021, 8.20 Uhr: Nun liegen auch die letzten Kommunalwahl-Trendergebnisse für den Landkreis Fulda* vor. In der Stadt Hünfeld erreichten die CDU laut diesen sogar die absolute Mehrheit. Ganze 53,10 % sind hier im Trend-Ergebnis für die Christ-Demokrat:innen angeführt. Dahinter finden sich mit 15,82 % die Grünen und dahinter mit 10,41 % die SPD. In Eichenzell schaffte es die CDU mit 40,12 % an die Spitze des Kommunalwahl-Trendergebnisses. Dahinter liegt die Wählergruppe „Bürgerliste“ mit 25,62 % der Stimmen. An der Wahl beteiligten sich 60,15 % der Stimmberechtigten.

Mit 42,43 % liegt die CDU auch in der Gemeinde Flieden an erster Stelle des Trend-Ergebnisses. Auf dem zweiten Platz liegt hier die Wählergemeinschaft FDK mit 24,61 % der Stimmen. In der Stadt Tann liegt die CDU mit 39,46 % nur knapp vor der SPD mit 32,16 %. An dritter Stelle findet sich hier die FDP mit 27,93 %. Gleichauf liegen die CDU und die SPD laut dem Trend-Ergebnis in der Marktgemeinde Burghaun. Hier konnten beiden Parteien 40,42 % der Stimmen jeweils auf sich vereinen. Auf Platz drei liegt hier die FDP mit 19,17 %.

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Erste Trendergebnisse laufen ein

+++ 23.59 Uhr: Weitere Kommunalwahl-Trendergebnisse aus dem Landkreis Fulda sind da. Beispielsweise aus Künzell, hier ist die CDU die stärkste Partei mit 42,4 %. Auf Platz zwei und drei sind die Grünen mit 22,3 % und die CWE mit 14,4 %. In der Gemeinde Dipperz sind ebenfalls erste Trendergebnisse eingelaufen. Die BLGD hat bislang 45,5 %, die CDU 35,3 %. Außerdem gibt es schon Zahlen in der Gemeinde Ebersburg (CDU mit 44,6 % und FGW mit 28,9 %).

In Neuhof liegen die CDU (41,5 %) und die BLN (19,4 %) nach aktuellen Trendergebnissen vorne. Anders sieht es in Hosenfeld aus. Dort ist die FWG mit 58,3 % vor der CDU mit 41,7 % bislang die stärkste Partei. In Kalbach kann die BfK mit 36,2 % punkten, während die CDU mit 35,0 % nur zweistärkste Partei ist.

Auch in Gersfeld ist die CDU nicht stärkste Kraft. Hier erhält die BfG 38,9 %, die CDU 32,7 %. In der Gemeinde Petersberg zeigt sich allerdings ein gewohntes Bild: Die CDU erreicht nach den aktuellen Trendergebnissen 39,4 %. Auf Platz zwei sind die Grünen mit 16,2 %. Als letzte Gemeinde hat außerdem die Gemeinde Eiterfeld erste Trends veröffentlicht. Hier kommen die FWG auf 42,9 % und die CDU auf 40,0 %.

Bislang liegen noch keine Trendergebnisse aus Flieden, Eichenzell, Hünfeld, Tann und Burghaun vor.

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Erste Trendergebnisse

+++ 22.54 Uhr: Nach ersten Trendergebnissen liegt in Hilders im Landkreis Fulda liegt die CDU mit 39,8 % vorne. Danach kommt die CWE mit 30,9 %. Auch in Poppenhausen (Wasserkuppe) sind schon erste Trends zu erkennen. Die CDU (47,6 %), die Freien Wähler (42,3 %) und die CWE (10,1 %) sind die stärksten Parteien. In Ehrenberg (Rhön) ist die BLE mit 57,6 % die stärkste Partei. Die zweitstärkste Partei ist die CDU mit 30,7 %.

+++ 21.30 Uhr: Am heutigen Sonntag (14.03.2021) fand in ganz Hessen die Kommunalwahl statt. Auch im Landkreis Fulda wurde der Kreistag und die Gemeindevertretungen gewählt. Mittlerweile liegen die ersten Trendergebnisse zu der Wahl der Gemeindevertretungen vor.

In Hofbieber ist die CDU mit 56,8 % die stärkste Partei, vor der CWE mit 17,1 %. In Großenlüder hat U-B-L nach ersten Trend-Ergebnissen 44,6 % und die CDU 38,0 %. In Bad Salzschlirf hat die FWL BS 44,1 % der Stimmen, die CDU ist zweitstärkste Partei mit 37,9 %. In Rasdorf liegt die CDU bei 57,9 %, die SPD bei 42,1 %. In Nüsttal ist die CDU bei der Gemeindewahl mit 67,2 % die stärkste Partei, die CWE mit 32,8 % die Zweitstärkste.

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: AfD stark in Kreiswahl?

+++ 20.54 Uhr: Die AfD ist nach aktuellen Trendergebnissen der Kreistagswahl im Landkreis Fulda so stark wie noch nie. Mit 15.73 % ist die AfD zweitstärkste Partei nach der CDU, die derzeit 40.20 % hat.

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Mehrere Bürgermeister gewählt

+++ 20.36 Uhr: In der Gemeinde Künzell im Landkreis Fulda bleibt Timo Zentgraf (parteilos) Bürgermeister. Bei der Wahl gab es allerdings mit Zentgraf auch nur einen Kandidaten. Er bekam 5.635 Stimmen, das entspricht 78,31 Prozent der abgegebenen Stimmen.

+++ 20.02 Uhr: In der Gemeinde Dipperz im Landkreis Fulda bleibt laus-Dieter Vogler (parteilos) bleibt Bürgermeister.

+++ 19.50 Uhr: Derzeit ist die CDU bei der Kreiswahl im Landkreis Fulda mit 41.32 % die stärkste Partei. Die AfD liegt mit 16.60 % auf Platz zwei und die SPD mit 10.89 % auf Platz drei (Stand: 19.50 Uhr).

+++ 19.35 Uhr: Nach derzeitigem Stand ist die CDU mit 43.09 % die stärkste Partei. Die AfD liegt mit 16.89 % auf Platz zwei und die SPD mit 11.50 % auf Platz drei (Stand: 19.31 Uhr).

Kommunalwahl in der Stadt Fulda – Erste Trend-Ergebnisse (Stand: 19.31)

Kommunalwahl im Landkreis Fulda: Wahllokale seit 18 Uhr geschlossen

+++ 19.21 Uhr: In der Gemeinde Nüsttal im Landkreis Fulda fand heute die Wahl des Bürgermeisters statt. Die Stimmen sind vollständig ausgezählt. Marion Frohnapfel (CDU) machte erneut das Rennen und wurde mit 83,71 Prozent der Stimmen gewählt.

+++ 18.55 Uhr: Die Wahllokale im Landkreis Fulda sind seit 18 Uhr geschlossen. Nun werden die Stimmen ausgezählt. Inzwischen liegen schon erste Hochrechnungen zu den Kreistagswahlen vor. Bislang ist die CDU mit 46.22 % (Stand: 18.55 Uhr) die stärkste Partei. Danach folgen die AfD mit 13.73 % und die FDP mit 9.38 %.

+++ 18.21 Uhr: Die Wahllokale im Landkreis Fulda sind geschlossen. Die ersten Trendergebnisse der Kommunalwahl folgen in Kürze.

Kommunalwahl in Fulda: Erste Trendergebnisse ab 18 Uhr

+++ 16.46 Uhr: Im Landkreis Fulda sind die Wahllokale bis 18 Uhr sind geöffnet. Wahlberechtigte können ihre Stimme bis zu diesem Zeitpunkt bei der Kommunalwahl im Landkreis Fulda abgeben. Im Anschluss werden dann erste Trendergebnisse erwartet. Klassische Hochrechnungen gibt es anders als bei Landtagswahlen nicht.

Ab 18.30 Uhr werden Trends durch die einzelnen Kommunen im Landkreis Fulda vermeldet. In die Trendergebnisse fließen lediglich die Stimmzettel ein, auf denen nicht kumuliert und panaschiert wurde. Mit einem vorläufigen Gesamtergebnis wird in der Nacht auf Montag (15.03.2021) gerechnet. Das Endergebnis der Kommunalwahl im Landkreis Fulda wird voraussichtlich erst in zwei Wochen offiziell bekannt gegeben.

Kommunalwahl in Fulda: Wahllokale sind geöffnet

Update vom Sonntag, 14.03.2021, 10.12 Uhr: Die Wahllokale in der Stadt und im Kreis Fulda sind heute bis 18 Uhr geöffnet. Wähler:innen können bis zu diesem Zeitpunkt ihre Stimme abgeben.

Am Abend werden dann zunächst die unverändert angenommenen Stimmzettel (Listenkreuz) ausgezählt und hieraus ein Trendergebnis der Kreistagswahl erstellt. Ab Montag (15.03.2021) erfolgt dann die Auswertung der übrigen Stimmzettel zur Bildung eines vorläufigen Ergebnisses, teilt der Kreis Fulda mit.

Kommunalwahl in Fulda: Erste Trendergebnisse am Abend

Erstmeldung vom Freitag, 12.03.2021, 13.06 Uhr: Fulda – Bald ist es endlich so weit. Am Sonntag (14.03.2021) findet die Kommunalwahl 2021 in der Stadt und im Kreis Fulda statt. Wählerinnen und Wähler können dann ihre Stimme abgeben. Am Wahlabend könnten bereits die ersten Ergebnisse feststehen.

Bei der vergangenen Kommunalwahl 2016 entschieden sich bei der Gemeindewahl in der Stadt Fulda 46,46 % der Bürger:innen für die CDU. Die SPD musste sich mit insgesamt 15,24 % der Stimmen begnügen. Die Grünen erhielten 12,03 %, die Republikaner 6,92 %. Insgesamt 19,35 % der Wähler:innen entschieden sich für kleinere Parteien, die in den Ergebnissen unter „Sonstige“ zusammengefasst wurden.

Kommunalwahl in Fulda – Alle Ergebnisse am Wahlabend hier im Überblick

Im Kreis Fulda fiel das Ergebnis der Kreiswahl 2016 ähnlich aus. Auch hier bekam die Christlich Demokratische Union Deutschlands mit 46,52 % die meisten Stimmen. Weit abgehängt erhielt die SPD 15,49 %. Danach folgten die AfD (14,33 %), Die Grünen (8,06 %), die CWE (6,36 %) und die FDP (5,51 %). Unter 5 % landeten Die Linke.Offene Liste (2,76 %) und die Republikaner mit 0,97 %. Alles zur Kommunalwahl im Kreis Fulda im Überblick. (Luisa Ebbrecht) *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare