"Big T" soll blechen

Karstadt

"Big T" soll blechen

Der Karstadt-Insolvenzverwalter zieht gegen den Ex-Vorstandschef Middelhoff vor Gericht. Es geht um Schadenersatz in dreistelliger Millionenhöhe. Von …
"Big T" soll blechen
Ex-Telekom-Chef Ricke - Das Rampenlicht lag ihm nie
Von der Öffentlichkeit hat sich Kai-Uwe Ricke in der fernen Schweiz abgeschottet. Überhaupt hat das Rampenlicht dem...
Ex-Telekom-Chef Ricke - Das Rampenlicht lag ihm nie

TV-Kritik "Anne Will"

Abstiegsangst

Bei Anne Will nicken sie heute alle zu mehr Managerkontrolle. Keiner ruft: Der Markt wird's richten. Aber ist dieser Glaube wirklich ausgestorben? Arno Widmann über …
Abstiegsangst

Horst Seehofer

Manager sollen persönlich haften

"Wer schlecht gewirtschaftet hat, wer einen Betrieb an die Wand gefahren hat, der muss auch persönlich haften", sagt Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).
Manager sollen persönlich haften

Arcandor Insolvenz

Verfahrenseröffnung - Eick vor dem Abgang?

Verfahrenseröffnung - Eick vor dem Abgang?

Kommentar zu Arcandor

Pech für Eick
Pech für Eick

Duell-Zitate

"Dann wäre Opel heute mausetot."

"Weil es eine bessere Alternative gibt - nämlich mich." SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier zum Auftakt des TV- Duells am Sonntagabend auf die
"Dann wäre Opel heute mausetot."

Touristik-Konzern

Arcandor zerbröselt

Banken haben ein Aktienpaket von Thomas Cook bei Fonds platziert. Die Versandsparte ist in akuter Geldnot. Von Thomas Magenheim
Arcandor zerbröselt

Arcandor-Chef Eick

Die Zeichen stehen auf Abschied

Sein prominenter Vorgänger Thomas Middelhoff scheiterte; Karl-Gerhard Eick wollte Arcandor retten. Vergebens. Nun, nach gerade mal sechs Monaten, …
Die Zeichen stehen auf Abschied

Arcandor-Chef Eick gibt auf

1500 Jobs bei Quelle in Gefahr

1500 Jobs bei Quelle in Gefahr

Kommentar

Keine Träne

Zerschlagung - das ist kein schönes Wort. Es weckt böse Assoziationen. Das klingt nach Tod und Teufel, nach Verderben und verbrannter Erde. Doch bei …
Keine Träne

Insolvenz

Bei Arcandor wird es ernst

Die Zerschlagung des Handelskonzerns steht bevor. Der Verkauf der Reisesparte Thomas Cook gilt als so gut wie ausgemacht. Von Jutta Maier
Bei Arcandor wird es ernst

Arcandor

Eick hofft auf Großaktionärin Schickedanz

Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick erhofft sich von seiner Großaktionärin Madeleine Schickedanz Hilfe für die Rettung des Essener Konzerns. Er glaubt …
Eick hofft auf Großaktionärin Schickedanz

Medienbericht

Zerschlagung von Arcandor rückt näher

Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick soll Investmentbanken beauftragt haben, Plan B zu prüfen: Einen Teilverkauf der Warenhauskette Karstadt und des …
Zerschlagung von Arcandor rückt näher

Arcandor

Sanierungsexperte Piepenburg gibt auf

Er fühlt sich im Stich gelassen, beklagt mangelnde Unterstützung - und gibt auf. Der Sanierungsexperte Piepenburg legt beim insolventen …
Sanierungsexperte Piepenburg gibt auf

Arcandor-Insolvenz

Guttenberg zögert mit Hilfe für Quelle

Die Beschäftigten müssen weiter zittern: Noch sagen die Banken nicht, ob es eine Zukunft für Quelle gibt. Bayern verspricht zwar eine Bürgschaft, …
Guttenberg zögert mit Hilfe für Quelle

Arcandor-Pleite

Die nächsten Töchter sind bedroht

Nach der Pleite des Handels- und Touristikriesen Arcandor könnte es gleich mehrere Folgeinsolvenzen geben - etwa von Foto Quelle. Ein Grund mehr für …
Die nächsten Töchter sind bedroht

Arcandor

Zarte Signale der Hoffnung

Die Arcandor-Aktie profitiert von den Spekulationen über den staatlich verbürgten Massekredit. Die Betroffenen des Insolvenzverfahrens müssen …
Zarte Signale der Hoffnung