"Freiheit ist anstrengend"

Wahlen in Ostdeutschland

"Freiheit ist anstrengend"

In diesem Jahr wird in drei ostdeutschen Bundesländern gewählt. Zugleich steht der 30. Jahrestag der Revolution von 1989 an. Wie hängt beides …
"Freiheit ist anstrengend"
"Fehlende Sicherheit macht die Leute nervöser"

Grüne

"Fehlende Sicherheit macht die Leute nervöser"
Der Politische Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, über die Lage im Osten und anstehende …
"Fehlende Sicherheit macht die Leute nervöser"

DDR-Bürgerrechtler

Von Verbitterungsenergien und Betriebsunfällen

Unter einstigen DDR-Bürgerrechtlern und Oppositionellen rumort es? woher rühren die Konflikte?
Von Verbitterungsenergien und Betriebsunfällen

Stasi-Gedenkstätte

Hohenschönhausen verliert auch Roland Jahn

Nachdem der Berliner AfD-Chef Georg Pazderski in den Förderverein aufgenommen wurde, ebbt die Austrittswelle nicht ab: Nun ist auch der Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen …
Hohenschönhausen verliert auch Roland Jahn

Stasi-Gedenkstätte

Entlassener Direktor klagt gegen Kündigung

Entlassener Direktor klagt gegen Kündigung

Hohenschönhausen

Direktor Hubertus Knabe abgesetzt
Direktor Hubertus Knabe abgesetzt

Kolumne

Und dann kaufen wir Barcelona

Berlin bekommt einen zusätzlichen Feiertag. Warum nur einen? Nach meiner Rechnung würden mehr freie Tage einen wirtschaftlichen Boom auslösen.
Und dann kaufen wir Barcelona

Hohenschönhausen

Bürgerrechtler besorgt wegen Streit um Knabe

Führende Vertreter der DDR-Bürgerrechtsbewegung setzen sich kritisch mit den Vorkommnissen um die Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen …
Bürgerrechtler besorgt wegen Streit um Knabe

Hohenschönhausen

Kurzes Comeback von Hubertus Knabe

Der Ex-Direktor der Stasi-Gedenkstätte in Berlin Hubertus Knabe erzielt einen juristischen Zwischenerfolg.
Kurzes Comeback von Hubertus Knabe

Hohenschönhausen

Sexismus in der Chefetage?

Sexismus in der Chefetage?

Hohenschönhausen

Wegen Belästigungsvorwürfen beurlaubt

Der Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte zieht in der Affäre um seinen Vize erste Konsequenzen.
Wegen Belästigungsvorwürfen beurlaubt

DDR

"Da zeigt sich eine unglaubliche Wut"

Der Historiker Kowalczuk über Rechtspopulismus bei der DDR-Aufarbeitung und den Umgang mit ehemals Verfolgten.
"Da zeigt sich eine unglaubliche Wut"

Gedenkstätte Hohenschönhausen

Förderverein „demaskiert sich selbst“

Der SPD-Politiker Wolfgang Thierse kritisiert den geplanten Ausschluss eines Bürgerrechtlers aus dem Förderverein der Gedenkstätte im früheren …
Förderverein „demaskiert sich selbst“

Gedenkstätte in Berlin

Neuer Ärger um Hohenschönhausen

Ein Bürgerrechtler fliegt aus dem Förderverein Hohenschönhausen: Stephan Hilsberg hatte zuvor den Einfluss der AfD auf den Verein thematisiert.
Neuer Ärger um Hohenschönhausen

Hohenschönhausen

Relativieren schadet

Die Gedenkstätte hat angesichts der Debatte um ihre mutmaßliche AfD-Nähe zum zweiten Mal Konsequenzen gezogen. Dies war unausweichlich. Ein Kommentar.
Relativieren schadet

Hohenschönhausen

Knabe setzt Zusammenarbeit mit Förderverein aus

Hubertus Knabe, Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen, beendet die Zusammenarbeit mit dem Förderverein. Grund sind die Debatten um den AfD-nahen …
Knabe setzt Zusammenarbeit mit Förderverein aus

Stasi-Gefägnis

In Hohenschönhausen gärt es weiter

Der Vorsitzende des Gedenkstätten-Fördervereins steht wegen seiner Nähe zur AfD weiter in der Kritik.
In Hohenschönhausen gärt es weiter

Ostdeutschland

Eine Lawine namens Faust

Ostdeutsche streiten über den Einfluss von Rechten auf den Umgang mit dem DDR-Erbe. Der Fall Siegmar Faust soll keine Seltenheit sein.
Eine Lawine namens Faust