Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sky auf feindlichem Terrain
+
Sky auf feindlichem Terrain

Europameisterschaft

Tagebuch zur EM 2021: Sky auf feindlichem Terrain

  • Jan Christian Müller
    VonJan Christian Müller
    schließen

Jan Christian Müller hat sich auf den Weg zur EM 2021 gemacht. In seinem Tagebuch berichtet er über die Ereignisse vor Ort.

Tag 27 - Ganz egal, wann unsereiner am Pressezentrum in Herzogenaurach auftaucht: Marc Behrenbeck (auf dem Bild) oder Uli Köhler vom Sender Sky sind schon da. Einer oder meistens beide. Bemerkenswert, was die beiden abreißen, ständige Schalten ins Studio zu Sky Sport News HD, obwohl es so furchtbar viele Neuigkeiten ja nicht ständig gibt. Na gut, vor ein paar Tagen mal einen Feueralarm in der Adidas-Zentrale, gestern die Verletzung von Thomas Müller und die Diskussion um die Regenbogen-Spielführerbinde und das Regenbogen-Stadion in München. In Zeiten großer Turniere wird jede kleine Neuigkeit ausgeschlachtet, wir Reporter haben allesamt die Antennen weit ausgefahren. Da bekommen dann Nachrichten einen vermeintlich riesengroßen Stellenwert, den sie eigentlich gar nicht verdient haben. Wir sind mitunter schon eine reichlich aufgeregte Truppe in diesen Zeiten.

Wobei die Regenbogen-Angelegenheit ja durchaus diskussionswürdig ist. Wie es aussieht, erlaubt die Uefa zwar Manuel Neuer, eine Kapitänsbinde in Regenbogenfarben zu tragen, verbietet es der Stadt München dagegen, die Arena in den gleichen Farben zu illuminieren. Hmmm. Wenn es denn tatsächlich so kommt (was noch nicht ganz klar war, als ich diese Zeilen schreibe), erscheint es mir nicht ganz logisch zu Ende gedacht. Aber auch nicht überraschend. Man kennt ja seine Pappenheimer.

Jedenfalls, was ich noch schreiben wollte zum schnellen Ende: Die Sky-Männer Köhler und Behrenbeck befinden sich sozusagen auf feindlichem Terrain. Für ihren Sender müssen sie vertragsgemäß Poloshirts der Marke Puma tragen, derweil sie auf dem heiligen Grund von Adidas Kamera und Mikrofon aufgebaut haben. Bisher ist nicht übermittelt worden, dass sie heimlich privat nebenan im Outlet-Store von Adidas eingekauft haben. Hab aber auch ehrlicherweise verpasst, sie zu fragen. Schlecht recherchiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare