Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Claudia Neumann gehört seit vielen Jahren zum Kommentator:innen-Team des ZDF. Doch immer wieder kommt es zu sexistischer Hetze gegen die 57-Jährige im Netz.
+
Claudia Neumann gehört seit vielen Jahren zum Kommentator:innen-Team des ZDF. Doch immer wieder kommt es zu sexistischer Hetze gegen die 57-Jährige im Netz.

Europameisterschaft

EM 2021: ZDF reagiert offensiv auf sexistische Hetze gegen Kommentatorinnen

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Claudia Neumann und Ariane Hingst kommentieren bei der EM 2021 die Partie zwischen Belgien und Russland. Das passt einigen Zuschauern überhaupt nicht.

Frankfurt – Die EM 2021 ist erst wenige Spiele alt, da hat das Netz im Prinzip schon fast alles durch: Erst große Betroffenheit über die dramatischen Szenen beim Spiel zwischen Dänemark und Finnland am Samstag (12.06.2021), als Spieler Christian Eriksen bewusstlos zusammenbrach, dann ein Shitstorm gegen das ZDF, weil die Partie zwischen Belgien und Russland von zwei Frauen kommentiert wird. Der Wahnsinn nimmt also Fahrt auf.

Denn als bekannt wurde, dass Christian Eriksen stabil ist und in ein Krankenhaus in Kopenhagen gebracht werden konnte, entlud sich der Ärger einiger Fans über das Kommentatorinnen-Team Claudia Neumann und Ariane Hingst im Spiel zwischen Belgien und Russland auf Twitter. Die teils sexistische Hetze gegen die beiden Frauen blieb allerdings nicht unkommentiert, denn das ZDF zeigte direkt Reaktion auf die Kommentare.

Sexistische Kommentare gegen ZDF-Kommentatorinnen bei EM 2021

„Warum hört diese Quälerei nicht auf? Jetzt sind es schon zwei Frauen, die kommentieren. Es ist wirklich unerträglich und gibts in keinem Land der Welt, dass zwei Frauen ein EM-Spiel kommentieren. Warum erlöst uns niemand davon?“, schrieb ein User auf Twitter. Das ZDF reagierte prompt: „Statistisch gesehen machen Frauen etwa 50 Prozent der Weltbevölkerung aus. Dass zwei von ihnen zusammen ein Fußballspiel kommentieren, sollte Menschen mit mathematischen Grundkenntnissen nicht überraschen.“

Ein anderer User schrieb auf Twitter: „Warum kommentieren zwei Frauen? Warum?“ Das ZDF stellt die richtige Gegenfrage: „Warum denn nicht?“ Claudia Neumann ist die einzige Frau im Aufgebot der Kommentator:innen zur EM 2021, Fußball-Weltmeisterin Ariane Hingst fungiert als ihre Co-Kommentatorin. Dass er von zwei Frauen „zugetextet“ wird, gefällt auch diesem User auf Twitter nicht: „Generationen von Männern haben sich auch deshalb auf Fußball gefreut, weil sie dann mal nicht von einer Frau zugetextet werden. Aber Quote ist ja wichtiger“, schreibt er. Das ZDF zeigt auch hier Reaktion: „Das ist also dieser Sexismus im Internet, vor dem immer gewarnt wird“, steht unter dem Post geschrieben.

ZDF reagiert auf Hetze gegen Kommentatorinnen bei EM 2021

Kommentare wie die oben aufgeführten gibt es haufenweise auf Twitter zu finden. Konstruktive Kritik? In vielen Fällen Fehlanzeige. So kämpften Belgien und Russland auf dem Platz um ihren ersten Sieg bei der EM 2021 und die Social-Media-Abteilung des ZDF gegen gehässige und frauenfeindliche Kommentare im Netz.

NameClaudia Neumann
Alter57 Jahre
SenderZDF
PositionSportreporterin und Fußball-Kommentatorin

Auch für einen User, der die fachliche Kompetenz von Claudia Neumann infrage stellt, hat das ZDF eine gute Antwort parat. Der User bringt nämlich eine ganz eigene Logik ins Spiel: „Was qualifiziert die weibliche Expertin für den Job? Sie hat noch nie Männerfußball gespielt. Was macht sie also zur Expertin für Männerfußball? Dann bin ich quasi genauso qualifiziert wie sie. Hab nämlich auch nie Männerfußball gespielt“, schreibt der User. Das ZDF liefert dann die logische Antwort, warum Claudia Neumann sehr wohl für den Job bei der EM 2021 qualifiziert ist: „Claudia Neumann hat TV-Journalismus von der Pike auf gelernt, berichtet seit vielen Jahren über Fußball im Aktuellen Sportstudio und in Champions-League-Sendungen. Neben ihrer Fachkompetenz bringt sie ein erhebliches Maß an Erfahrung mit.“

Bleiben Sie mit unserem EM-Newsletter auf dem Laufenden!

Zusammenfassend war es eine großartige Offensivleistung der Social-Media-Abteilung des ZDF, um im Fußballsprech zu bleiben. Am Ende gewinnt der öffentlich rechtliche Sender das Spiel deshalb dann auch gegen die gehässigen und frauenfeindlichen Hater im Netz. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare