Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutschland unterliegt England und scheidet bei der EM 2021 aus.
+
Deutschland unterliegt England und scheidet bei der EM 2021 aus.

Nationalmannschaft

EM 2021: England wirft Deutschland aus dem Turnier - und ist heiß auf den Titel

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Die DFB-Auswahl unterliegt England im Achtelfinale der EM 2021 und scheidet aus dem Turnier aus.

Update vom 28.06.2021, 19:51 Uhr: Deutschland unterliegt England im Achtelfinale der EM 2021 mit 0:2 und scheidet aus. Für die Engländer geht es am kommenden Samstag im Viertelfinale weiter. Torschützen waren Raheem Sterling und Harry Kane.

EM 2021: Jogi Löw überrascht mit Werner in Startelf

Update vom 28.06.2021, 16:45 Uhr: Jogi Löw setzt im Achtelfinale der EM 2021 gegen England auf Timo Werner in der Startelf. Für ihn muss Serge Gnabry weichen. Außerdem ersetzten Leon Goretzka und Thomas Müller das Duo Ilkay Gündogan und Leroy Sane.

Deutschland: Neuer - Ginter, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Goretzka, Kroos, Gosens, Havertz, T. Müller - Werner

England: Pickford - Walker, H. Maguire, Stones - Trippier, Shaw, Phillips, Rice, Saka, Sterling - H. Kane

Update vom 28.06.2021, 15:05 Uhr: Die DFB-Auswahl hat ihr Abschlusstraining vor dem Kracher gegen England bei der EM 2021 in Herzogenaurach absolviert. Um 16.30 Uhr geht der Flieger von Nürnberg in Richtung London. Die deutsche Nationalmannschaft wird im Vier-Sterne-Hotel „Mariott Regents Park“ übernachten. Pressekonferenz zur Partie gegen England ist um 20:30 Uhr deutscher Zeit.

EM 2021: Eindringling bei DFB-Auswahl

Erstmeldung vom 14.06.2021, 11:03 Uhr: Herzogenaurach - Die DFB-Auswahl steht vor ihrem Auftaktspiel der EM 2021. In München trifft die Elf von Bundestrainer Jogi Löw auf Weltmeister Frankreich. Ein dicker Brocken zum Start in die Europameisterschaft, denn die Franzosen gelten bei vielen Experten und Fans als der große Favorit auf den Titel. Nach dem Duell mit dem Weltmeister warten auf die DFB-Auswahl Portugal und im letzten Spiel der Gruppe F Ungarn. Mindestens Platz drei sollte Jogi Löw mit seiner Truppe belegen, um Chancen auf das Achtelfinale der EM 2021 zu haben.

Die Vorbereitung auf das wichtige Spiel gegen Frankreich läuft auf Hochtouren, doch diese wurde am Samstagabend (12.06.2021) plötzlich gestört. Gegen 20 Uhr kletterte ein 14-jähriger Junge über den Zaun des Quartiers der DFB-Auswahl in Herzogenaurach, um näher an seine Idole zu gelangen und sie hautnah sehen zu können. Das gesamte Camp ist videoüberwacht und die Sicherheitsdienste bekamen direkt mit, dass sich ein Eindringling im Camp befindet, in dem die DFB-Elf während der EM 2021 wohnt.

EM 2021: Minderjähriger dringt in Quartier der DFB-Auswahl ein

Das Eindringen in das DFB-Quartier in Herzogenaurach ist streng verboten, es kam also zu einem Einsatz der Polizei, die den Eindringling gegen 20:30 Uhr von den Sicherheitsdiensten übergeben bekam und um 20:46 Uhr mit einem Polizeiauto aus dem Camp der DFB-Auswahl fuhr. Der 14-Jährige muss mit Konsequenzen rechnen - wie genau diese aussehen werden, ist aber nicht bekannt. Für die Spieler der DFB-Auswahl und Bundestrainer Jogi Löw bestand zu keiner Zeit Gefahr. Im Endeffekt handelte sich um einen Dummer-Jungen-Streich des minderjährigen Fans, der lediglich seine Idole sehen wollte bei der EM 2021. Von den Verantwortlichen des DFB wurde der Vorfall als harmlos eingestuft und von einer Anzeige abgesehen.

Der Fokus der DFB-Auswahl kann also weiter auf der Partie gegen Frankreich liegen, die nur schwer zu schlagen sind. Bixente Lizarazu, ehemaliger Spieler des FC Bayern München und französischer Nationalspieler, sieht seine Landleute in der Favoritenrolle gegen Jogi Löw und seine Truppe bei der EM 2021. „Momentan sind bei den Franzosen alle Ampeln auf Grün gestellt. Sie spielen nicht nur erfolgreich, sondern attraktiv und sind in der Defensive kaum verwundbar“, so der Ex-Außenverteidiger.

EM 2021: Lizarazu hat DFB-Auswahl auf der Rechnung

Die DFB-Auswahl hat Bixente Lizarazu trotzdem auf der Rechnung bei der EM 2021, wie er verriet: „Ich weiß nach meinen achteinhalb Jahren als Spieler beim FC Bayern, dass die Deutschen immer in der Lage sind, sobald das Turnier angepfiffen wird, top vorbereitet und topfit zu sein. Aber erst einmal müssen sie in dieser Gruppenphase überzeugen, um wieder zu den heißesten Anwärtern zu gehören.“

In der DFB-Auswahl ist die Motivation und Vorfreude jedenfalls riesig vor dem Duell mit Weltmeister Frankreich. „Wir müssen eklig sein. Nicht immer nur lieb, lieb, lieb und schön, schön, schön. Da muss man auch mal früh ein Zeichen setzen“, sagte Antonio Rüdiger, Innenverteidiger bei Jogi Löw und wohl gesetzt für das Auftaktspiel der deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2021.

Unterdessen ist Christian Eriksen ist beim Spiel zwischen Dänemark und Finnland bei der EM 2021 auf dem Platz zusammengebrochen. Jetzt meldet sich der Däne aus dem Krankenhaus. Was wäre eigentlich passiert, wenn Dänemark sich geweigert hätte, das Spiel am gleichen und am nächsten Tag fortzusetzen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare