Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nationalmannschaft

Deutschland unterliegt Frankreich zum Auftakt der EM 2021

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Das DFB-Team von Trainer Jogi Löw verpasst die Überraschung gegen Weltmeister Frankreich – und verliert durch ein unglückliches Eigentor.

0:1 gegen Frankreich: Thomas Müller ist enttäuscht.

Deutschland - Frankreich 0:1 (0:0)

Aufstellung DeutschlandNeuer - Ginter, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Gündogan, Kroos, Gosens, Havertz (Sané, 74. Minute), T. Müller - Gnabry (Werner, 74. Minute)
Aufstellung FrankreichLloris - Pavard, Varane, Kimpembe, Hernandez - Kanté, Pogba, Rabiot, Griezmann - Benzema, Mbappé
Tore0:1 (20. Minute, Mats Hummels, ET),
SchiedsrichterCarlos del Cerro Grande (Spanien)

Zusammenfassung: Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einer unglücklichen Niederlage in die Fußball-Europameisterschaft gestartet. Durch ein Eigentor von Mats Hummels (20.) verlor das Team von Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag (15.06.2021) in München mit 0:1 (0:1) gegen Weltmeister Frankreich. 14.500 Zuschauer im Stadion und bundesweit viele Menschen beim Public Viewing verfolgten das Spiel.

Zuvor hatte Titelverteidiger Portugal einen späten Sieg zum EM-Einstand gefeiert. Das deutsche Team ist nun also in der Pflicht. Das DFB-Team zeigte über weite Strecken eine gute Partie und hielt die Superstars aus Frankreich von Manuel Neuers Tor fern. Doch am Ende reichte es nicht, die Ideen waren gegen tief stehende Franzosen nicht gut genug.

Live-Ticker zum Nachlesen: Frankreich schlägt Deutschland zu Beginn der EM 2021

90 + 8. Minute: Das war‘s, Deutschland unterliegt Frankreich zum Start der EM 2021 mit 0:1.

90 + 4. Minute: Jetzt geht Rabiot vom Platz, Dembele kommt für ihn ins Spiel.

90 + 3. Minute: Gelingt der deutschen Mannschaft noch der Lucky Punch zum Ausgleich?

90 + 2. Minute: Rabito bleibt lang am Boden sitzen, versucht Zeit von der Uhr zu nehmen. Doch das wird der spanische Schiedsrichter sicher auch noch nachspielen lassen.

90 + 1. Minute: Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Das deutsche Team kämpft, aber es ist einfach zu wenig. Die französische Abwehr steht zu stabil, weshalb das DFB-Team kaum Torchancen kreieren konnte.

89. Minute: Bei Frankreich geht Benzema, für ihn kommt Tolisso.

87. Minute: Jetzt ein Freistoß für Deutschland in guter Position. Sané versucht es, schießt jedoch deutlich über das Tor von Lloris.

87. Minute: Can steht wieder an der Seitenlinie, dazu noch Kevin Volland. Ginter geht, für ihn kommt Can, Gosens macht für Volland Platz.

85. Minute: Tor für Frankreich. Benzema erzielt das 2:0. Der Treffer wird aber nochmal überprüft. Stand Mbappé bei der Annahme des Balls im Abseits. Der Videoschiedsrichter entscheidet auf Abseits! Noch einmal Glück für die deutsche Mannschaft!

82. Minute: Die Zeit wird langsam knapp für die Mannschaft von Joachim Löw. Für den Ausgleich gegen Frankreich bleiben nur noch wenige Minuten.

78. Minute: Riesen Rettungsaktion von Mats Hummels. Mbappé zündet den Turbo nach einem eigentlich missglückten Pass seines Mannschaftskollegen. Hummels kommt im Sechszehner noch an Mbappé ran und holzt ihn um. Das hätte auch Elfmeter geben können. Aber Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande entscheidet auf Ball gespielt.

74. Minute: Wechsel bei der deutschen Mannschaft: Gnabry geht, Werner kommt. Für Havertz kommt Sané und Ginter kann doch weitermachen, weshalb Can zurück auf die Bank geht.

73. Minute: Ginter hat sich bei einem Kopfballduell mit Mbappé verletzt. Deshalb muss nun auch Emre Can kommen.

70. Minute: Bundestrainer Joachim Löw denkt über Alternativen von der Bank nach. Offenbar haben sich Timo Werner und Leroy Sané auf den Weg gemacht.

66. Minute: Glück im Unglück für die deutsche Mannschaft. Mbappé bekommt in Sechszehner zu viel Platz und kann abschließen, der Ball zappelt im Netz von Manuel Neuer. Der Franzose jubelt schon – doch es war Abseits.

64. Minute: Immer wieder Gosens. Der 26 Jahre alte Profi von Atalanta Bergamo ist mit vollem Einsatz dabei, egal ob vorne oder hinten. Bisher der beste Deutsche auf dem Platz, der immer wieder versucht, Akzente zu setzen.

62. Minute: Erste Ecke für das deutsche Team. Kimmich tritt den Ball in den Sechszehner, doch die Mannschaft kann daraus keine Chance kreieren.

61. Minute: Der französische Keeper Lloris lässt sich bei jedem Abstoß Zeit, das gefällt den Fans im Stadion gar nicht. Pfiffe sind deutlich zu hören.

60. Minute: Starke Drangphase der deutschen Mannschaft. Die Deutschen kämpfen nun um den Ausgleich. Pavard bleibt nach einer Rettungsaktion verletzt im eigenen Sechszehner liegen und muss behandelt werden.

57. Minute: Richtig gute Phase der deutschen Mannschaft jetzt. Es kommt immer wieder zu tollen Offensivaktionen, die Fans sind auch wieder da. Riecht es nach einem Tor für Jogi Löws DFB-Team?

55. Minute: Jetzt auch mal die deutsche Mannschaft: Gosens leitet die Chance über links ein, seine Flanke an den zweiten Pfosten landet bei Gnabry, der frei zum Schuss kommt. Doch der Ball landet auf dem Tornetz.

52. Minute: Puh, Pfosten! Mbappé lässt sich fallen und spielt mit dem Außenrist auf Rabiot, der links durchbricht. Der Franzsoe wird noch bedrängt und setzt die Kugel aus spitzem Winkel an den linken Außenpfosten.

47. Minute: Da wird es gleich wieder gefährlich für die deutsche Mannschaft. Mbappé hat wieder einmal den Ball, doch Hummels kann ihn bedrängen und die Torchance unterbinden. Kommt Mbappé zum Schuss, hätte die Situation ganz anders ausgesehen

46. Minute: Und weiter geht es!

45 + 1. Minute: Pause! Das deutsche Team kam gut in die Partie, war zunächst spielbestimmend. Doch dann drehte der Weltmeister auf und zwang die deutsche Mannschaft zu einem Eigentor. In der zweiten Hälfte benötigt das DFB-Team mehr Bewegung, mehr Flanken von Außen und ein souveräneres Auftreten, wenn sie hier noch Punkte mitnehmen wollen.

45 + 1. Minute: Es wird eine Minute nachgespielt.

43. Minute: Gleich ist Pause. Jogi Löw wird sein DFB-Team noch einmal neu einstellen müssen.

40. Minute: Oh, oh, oh. Zweikampf Hernandez gegen Kimmich. Beide gehen zu Boden, Hernandez hält sich das Gesicht. Kimmich hat ihn mit seinem Schuh im Fallen erwischt, war aber keine Absicht. Der Schiedsrichter hat die Situation richtig gesehen. Kimmich hat nämlich schon Gelb.

36. Minute: Schrecksekunde. Mbappé bekommt den Ball und hat viel Platz, stürmt natürlich direkt auf das Tor der Deutschen zu. Doch Ginter ist zur Stelle und kann erneut zur Ecke klären. Aber das ist gerade eine ganz schwierige Phase für die deutsche Mannschaft.

33. Minute: Weiterhin kein Durchkommen für die deutsche Mannschaft hinter die letzte Reihe der französischen Nationalmannschaft. Die Franzosen haben nach ihrer Führung erst einmal einen Gang zurückgeschaltet und lassen die Deutschen mal machen.

30. Minute: Die Abwehrreihe der Franzosen steht sehr tief und lässt der deutschen Mannschaft kaum eine Lücke. Das DFB-Team sucht noch nach Lösungen, um an der Abwehr des Weltmeisters vorbeizukommen.

27. Minute: Gute Freistoßposition für das DFB-Team nach einem Foul von Pogba an Müller. Wieder macht sich Kroos bereit. Kroos den Ball zwar über die Mauer - aber deutlich über das Tor der Franzosen. Schade.

23. Minute: Ein Tor für Frankreich hatte sich in den vergangenen Minuten schon angedeutet, das Eigentor von Mats Hummels ist jedoch sehr bitter. Den entscheidenden Pass spielte Pogba mit einer tollen Seitenverlagerung, die Kimmich nicht mehr vor FCB-Teamkollege Hernandez abfangen kann. Der aufgerückte Verteidiger des FC Bayern München hatte viel Platz und schoss den Ball in den Fünfmeterraum, wo Hummels vor Mbappé retten will und die Kugel mit dem Schienbein ins kurze Eck befördert.

22. Minute: Hmm das war jetzt irgendwie nichts. Mats Hummels ärgert sich ungemein über das Eigentor, die Franzosen jubeln über das Geschenk. Wie verkraftet die deutsche Mannschaft nun diesen Rückstand?

20. Minute: Eigentor von Mats Hummels. Frankreich führt. Mist...

19. Minute: Das Spiel zwischen der DFB-Auswahl und dem Weltmeister aus Frankreich ist in den ersten knapp 20 Minuten sehr ansehnlich. Es geht hin und her und entwickelt sich immer mehr zu einem heißen Tanz.

17. Minute: Erste Schrecksekunde für die Deutschen: Mbappé kommt im Sechzehner auf der linken Seite zum Schuss, Manuel Neuer kann zur Ecke klären. Die bringt der französischen Nationalmannschaft dann aber nichts.

17. Minute: Die Fans jubeln bei jeder Balleroberung der deutschen Mannschaft. Doch bisher konnten die Deutschen ihre Chancen noch nicht so richtig verwerten.

15. Minute: Erste Ecke für die Franzosen. Das war gut und schnell gespielt, da hat das DFB-Team dem Gegner zu viel Platz gelassen, aber Ginter kann zur Ecke klären. Pogba kommt zum Kopfball, doch der Ball fliegt über das Tor von Manuel Neuer hinweg.

13. Minute: Kroos erobert den Ball im Mittelfeld, der Pass auf Havertz ist super, doch der läuft sich gegen zwei Franzosen fest.

12. Minute: Der Schiedsrichter ist sehr streng mit den Mannschaften, lässt wenig durchgehen. Aber bisher konnte noch keine der beiden Mannschaften eine große Torchance kreieren. Viele Aktionen spielen sich aktuell noch im Mittelfeld ab.

9. Minute: Die deutsche Mannschaft will sich nicht nur auf die Verteidigung konzentrieren, sondern zeigt in den ersten Minuten auch, dass sie ein paar gute Ideen nach vorne haben.

8. Minute: Der spanische Schiedsrichter nimmt es offenbar sehr genau, deshalb ist Kimmich schon in der siebten Minute nun für den Rest des Spiels vorbelastet. Hoffentlich wird das der DFB-Auswahl nicht noch zum Verhängnis.

7. Minute: Kimmich sieht nach einem Foul an Hernandez Gelb!

2. Minute: Die Mission der deutschen Mannschaft heißt: „Die Null muss stehen“. Zuletzt zeigte das DFB-Team nämlich einige Schwächen in der Defensive, das soll bei der EM 2021 nun anders sein.

1. Minute: Und ab geht es, der Ball rollt in München!

Vor dem Spiel: Es kommt zu einer Protestaktion von Greenpeace. Ein Fallschirmspringer landet mitten auf dem Rasen in der Allianz Arena. Er wird direkt abgeführt.

EM 2021: Deutschland konnte letztmalig 2014 gegen Frankreich gewinnen

+++ 20.51 Uhr: Die deutsche Mannschaft von Jogi Löw genießt bei dieser EM 2021 vielleicht einen Heimvorteil. Denn die drei Spiele der Vorrunde werden in der Münchner Allianz Arena ausgetragen. Auf den Rängen sind auch zahlreiche schwarz-rot-goldene Fahnen zu sehen. Vielleicht gibt das dem DFB-Team noch einmal einen kleinen Zusatzschub

+++ 20.46 Uhr: Seit dem Viertelfinale der WM 2014 konnte die DFB-Auswahl nicht mehr gegen Frankreich gewinnen. Gelingt der deutschen Nationalmannschaft heute der Coup?

+++ 20.20 Uhr: Auch bei den Franzosen gibt es keine Überraschung. Trainer Didier Deschamps tauscht im Vergleich zum 3:0-Sieg im Test gegen Bulgarien lediglich einmal. Rabiot ersetzt Tolisso, der zunächst auf der Bank Platz nimmt. In der Verteidigung stehen gleich zwei Akteure des FC Bayern München auf dem Platz, denn sowohl Hernandez als auch Pavard stehen in der Startelf. Ihre Mannschaftskollegen Coman und wie bereits erwähnt Tolisso sitzen zunächst auf der Bank, Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach steht heute nicht im 23er-Kader der französischen Nationalmannschaft.

+++ 20 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Jogi Löw setzt exakt auf dieselbe Elf, die vor dem Start der EM 2021 im Testspiel Lettland mit 7:1 schlug. Es sieht also sehr nach einem 3-4-3 mit Kimmich auf der rechten Seite und Gündogan und Kroos in der Zentrale. Havertz, Gnabry und Müller geben die offensive Dreierreihe. Nicht mit im 23er-Kader sind neben dem verletzten Hofmann auch der noch angeschlagene Goretzka und der Youngster des FC Bayern München, Musiala.

+++ 19.52 Uhr: Schauen wir noch schnell auf die Begegnung zwischen Ungarn und Portugal. Lange sah es so aus, als könnten die Ungarn dem amtierenden Europameister ein 0:0 abringen, doch die Portugiesen haben innerhalb weniger Minuten das Spiel dann doch für sich entschieden. Nach dem 1:0 durch Guerreiro folgte ein Doppelschlag von Cristiano Ronaldo. Endergebnis: 3:0 für Portugal.

+++ 19.49 Uhr: Schiedsrichter der heutigen Partie zwischen Deutschland und Frankkreich bei der EM 2021 ist Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande (Spanien). Ihm assistieren Juan Carlos Yuste Jimenez, Roberto Alonso Fernandez (beide Spanien) sowie als Vierter Offizieller Srdjan Jovanovic (Serbien). Als Video-Assistent fungiert Juan Martinez Munuera (Spanien).

+++ 19.47 Uhr: In wenigen Minuten werden die Aufstellungen bekannt gegeben. Dann wird sich auch das Rätsel um die Position von Joshua Kimmich klären.

Update vom Dienstag, 15.06.2021, 19.16 Uhr: Lange mussten die Fans des DFB-Teams auf den Start der Mannschaft bei der EM 2021 warten, heute Abend ist es endlich so weit. Doch schon gleich zu Beginn müssen „Jogis Jungs“ ausgerechnet gegen Weltmeister Frankreich ran. Das Spiel verspricht einiges an Spannung. Gelingt der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich die Überraschung?

+++ Herzlich Willkommen und ein fröhliches „Gut Kick“ in die Runde. Mein Name ist Melanie Gottschalk und ich werde Sie am heutigen Abend durch die Partie zwischen Deutschland und Frankreich bei der EM 2021 begleiten. Anpfiff des Topspiels ist um 21 Uhr in der Allianz Arena in München. Aber auch schon vorher versorgen wir Sie fleißig mit den besten News rund um die EM. Übrigens: Sollten Sie immer informiert bleiben wollen, empfehlen wir unseren EM-Newletter mit exklusiven Inhalten.

Vorbericht: Deutschland startet gegen Frankreich in die EM 2021

München - Nun geht es auch endlich für die deutsche Nationalmannschaft los. Am Dienstag (15.06.2021) startet das Team von Bundestrainer Jogi Löw in die EM 2021. Gleich zu Beginn wartet mit Weltmeister Frankreich aber ein harter Brocken auf das DFB-Team. Die Franzosen gelten als Top-Favorit auf den Titel bei dieser Europameisterschaft, das Spiel gegen die DFB-Auswahl verspricht also einiges an Spannung.

Neben den Franzosen bekommt es die deutsche Nationalmannschaft in der Gruppe F mit Europameister Portugal und Ungarn zu tun. Mindestens Platz drei in der Gruppe muss die DFB-Auswahl schaffen, um sich für das Achtelfinale der EM 2021 zu qualifizieren. Denn die vier besten Gruppendritten erreichen neben den Gruppenersten und -zweiten die K.o.-Runde.

EM 2021: Deutschland erwartet Weltmeister Frankreich zum EM-Kracher

Beim DFB-Team sind bis auf Jonas Hofmann alle Spieler fit für die Partie gegen Frankreich bei der EM 2021. Leon Goretzka, der sich am Ende der Bundesliga-Saison einen Muskelfaserriss zugezogen hatte und deshalb mehrere Wochen pausieren musste, wird für Bundestrainer Jogi Löw allerdings noch keine Option sein. Aber die Zeichen stehen gut, dass er in den kommenden Gruppenspielen mitwirken kann, am Montag (14.06.2021) wirkte er beim Abschlusstraining vor dem Kracher gegen Frankreich schon wieder mit.

Frankreichs Trainer Didier Deschamps kann bei der EM 2021 Historisches schaffen. Sollte seine Mannschaft den Titel holen, wäre er der erste Mensch, der als Spieler und als Trainer sowohl Welt- als auch Europameister wurde. Doch kurz vor der EM 2021 kam es zu Streitereien im Team des Weltmeisters.

EM 2021: Frankreich Top-Favorit auf den Titel

Olivier Giroud kritisierte nach dem letzten Testspiel gegen Bulgarien seinen Sturmpartner Kylian Mbappe. Der Vorwurf: Giroud bekomme als Stürmer zu wenig Bälle. Damit spielte er auf die Eigensinnigkeit von Mbappe an und dass dieser nicht mannschaftsdienlich genug sei. Die Stimmung bei Frankreich scheint alles andere als gut zu sein, von einer verschworenen Gemeinschaft ist nichts zu spüren beim Weltmeister.

Trotzdem geht das französische Team als Favorit in das Spiel gegen die DFB-Auswahl, zu gut und zu eindeutig zeigten die Franzosen seit der WM 2018, warum sie der Top-Favorit auf den Titel bei der EM 2021 sind. Doch es könnte auch sein, dass das deutsche Team von Jogi Löw für eine Überraschung sorgt. (msb)

Rubriklistenbild: © Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare