Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jetzt gibts wieder einen Daumen hoch vom Bundestrainer: Jogi Löw kann sich über gute Nachrichten für die EM 2021 freuen. (Archivbild)
+
Jetzt gibts wieder einen Daumen hoch vom Bundestrainer: Jogi Löw kann sich über gute Nachrichten für die EM 2021 freuen. (Archivbild)

EM 2021

Freudige Nachrichten für Jogi Löw – Einsatz von DFB-Star doch „kein Risiko“

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Erfreuliche Überraschung für Bundestrainer Jogi Löw: Ein DFB-Spieler steht für die Nationalmannschaft zum Start der EM 2021 nun doch zur Verfügung.

Update vom Montag, 14.06.2021, 19 Uhr: Leon Goretzka könnte nach seinem auskurierten Muskelfaserriss doch noch in den Kader für den EM-Auftakt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rutschen. „Er hat insgesamt einen guten Eindruck gemacht, was die Belastung betrifft.

Es ist kein Risiko laut der medizinischen Abteilung“, sagte Joachim Löw am Vorabend der Partie gegen Weltmeister Frankreich am Dienstag (15.06.2021). Eine Entscheidung werde in einem Gespräch nach dem Abschlusstraining erfolgen, sagte der Bundestrainer. Ein Kandidat für die Startelf sei Goretzka aber definitiv nicht.

Bislang hatte es geheißen, dass der Münchner Mittelfeldspieler für die Partie gegen Frankreich noch nicht zur Verfügung stehen werde. Den Saison-Schlussspurt mit dem FC Bayern und die Tests der DFB-Elf gegen Dänemark (1:1) und Lettland (7:1) hatte er verpasst. Definitiv fehlen gegen Frankreich wird der Gladbacher Jonas Hofmann wegen einer Knieverletzung.

EM 2021: Böse Überraschung für Jogi Löw – DFB-Star fällt zum Auftakt verletzt aus

Erstmeldung vom Montag, 07.06.2021, 16.34 Uhr: Seefeld/Tirol – Die EM 2021 rückt immer näher für die DFB-Auswahl und die Anspannung steigt bei Bundestrainer Jogi Löw und seiner DFB-Auswahl. Am Freitag (11.06.2021) wird die Europameisterschaft mit dem Spiel Türkei gegen Italien eröffnet. Die deutsche Nationalmannschaft greift erstmals am Dienstag (15.06.2021) ins Geschehen ein.

Erster Gegner der DFB-Elf ist Weltmeister Frankreich. Anschließend bekommt es die DFB-Auswahl mit Europameister Portugal und Ungarn zu tun. In der schwierigen Gruppe F muss Deutschland mindestens Platz drei erreichen, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren und nicht bereits nach der Vorrunde nach Hause fahren zu müssen.

Jogi Löw lässt sich nicht in die Karten schauen, wie seine Startaufstellung gegen Frankreich aussehen wird. Bis zur Partie gegen den Weltmeister kann noch viel passieren, von Verletzungen bleibt die DFB-Auswahl aber hoffentlich verschont. Ein Spieler, der keine Option ist für das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021, ist Leon Goretzka vom FC Bayern München. Der Mittelfeldspieler verletzte sich in der Bundesliga und fiel mehrere Wochen aus. Vergangene Woche kam der 26-Jährige im Trainingslager der DFB-Elf in Seelfeld/Tirol an, bislang trainiert er aber lediglich individuell.

EM 2021: Joachim Löw äußert sich zu verletztem DFB-Star

„Er wird sicher noch einige Tage, vielleicht noch eine Woche brauchen, um ins Mannschaftstraining einzusteigen“, sagte DFB-Trainer Jogi Löw über den Zustand von Leon Goretzka. Der Mittelfeldspieler hatte über vier Wochen keine Spielpraxis und muss sich über das Training erst einmal wieder „reinarbeiten“, wie der Bundestrainer mitteilte. Ein Einsatz im ersten Spiel der EM 2021 gegen Frankreich ist daher äußerst unwahrscheinlich - zu groß wäre das Risiko, dass er sich gleich wieder verletzt. Goretzka soll langsam aufgebaut und integriert werden. Gegen Portugal könnte der 26-Jährige eine Option sein für den Bundestrainer.

Die DFB-Auswahl wird nach dem letzten Testspiel vor der EM 2021, gegen Lettland in Düsseldorf, ins Quartier nach Herzogenaurach reisen. Wie das System der deutschen Nationalmannschaft für die EM 2021 aussehen wird, verriet Jogi Löw nicht, er verteidigte aber erneut die Dreierkette. „Wenn jemand denkt, dass eine Dreierkette die defensivere Variante ist, dann täuscht er sich. Die Viererkette ist eher defensiv, da hat man vier Verteidiger“, so der Bundestrainer.

EM 2021: Kevin Volland überrascht von Nominierung für DFB-Auswahl

Ein Spieler, der sicherlich nicht für die Anfangself vorgesehen ist, ist Kevin Volland von der AS Monaco. Der Stürmer ist froh, überhaupt dabei zu sein bei der EM 2021 - und war von seiner Nominierung äußerst überrascht. „Wir sind gerade mit Monaco nach Paris geflogen zum Pokalfinale. Ich hatte mein Handy im Flugmodus. Als wir gelandet sind, hatte ich eine Sprachnachricht von Jogi Löw drauf, dass ich mich melden soll“, sagte Volland zur Bild am Sonntag.

Jogi Löw: Bei der EM 2021 wird der Bundestrainer zum Auftakt nicht auf einen seiner DFB-Kicker zurückgreifen können (Archivbild).

Der Bundestrainer habe ihn im Gespräch gefragt, ob er bei der Europameisterschaft dabei sein will. „Da sagst du natürlich: Ja, definitiv! Innerlich habe ich mich total gefreut: Jetzt die EM, wie geil ist das denn? Das ist dann auch ein Stück Belohnung für die harte Arbeit in Monaco“, so der 28-Jährige, der sich Hoffnungen auf Joker-Einsätze machen darf.

Unterdessen gibt es kurz vor Beginn der EM 2021 einen Riesenwirbel um einen Gegner der DFB-Elf. Portugal muss wohl in Quarantäne. Bundestrainer Jogi Löw ist zufrieden mit dem EM-Trainingslager in Seefeld, sieht aber noch viel zu tun. Toni Kroos ist nach seiner Corona-Erkrankung wieder voll dabei. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare