Massenmord als Kunsthandwerk

"Utøya 22. Juli"

Massenmord als Kunsthandwerk

Der norwegische Filmemacher Erik Poppe zwängt eine Tragödie ins Regelwerk des Genrekinos: "Utøya 22. Juli".
Massenmord als Kunsthandwerk

Filmfestival in Locarno

Slapstick und Wirklichkeit
In seiner letzten Festivalausgabe in Locarno feiert der künftige Berlinale Chef Carlo Chatrian die Meisterkomödien von …
Slapstick und Wirklichkeit

Filmmuseum Frankfurt

Filmmuseum soll international aktiv sein

Ellen M. Harrington, die neue Direktorin des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt, hat sich im ersten halben Jahr gut eingearbeitet und verhandelt über Ankäufe.
Filmmuseum soll international aktiv sein

Kosslick-Nachfolge

Doppelspitze für die Berlinale

Niederländerin Mariette Rissenbeek wird geschäftsführende Leiterin.
Doppelspitze für die Berlinale

Festival von Locarno

Hinter dem Rampenlicht

Hinter dem Rampenlicht

Dieter Kosslick

Plötzlich schuld an allem
Plötzlich schuld an allem

Carlo Chatrian

Eine gelungene Kür

Die filmpolitische Wahl überzeugt in der Hauptstadt, in der Kulturkämpfe zuletzt erbittert ausgefochten wurden.
Eine gelungene Kür

Filmfestspiele

Sichtbares Loch in Cannes

Wenn Kritiken lästig wie Konfetti werden: Zum Auftakt riskiert das Festival von Cannes die Gunst der Presse.
Sichtbares Loch in Cannes

Berliner Volksbühne

Metropole der Zerwürfnisse

Schnödes Ende: Chris Dercon tritt als Intendant der Berliner Volksbühne zurück.
Metropole der Zerwürfnisse

Berlinale

Tabulos ist nicht gleich radikal

Tabulos ist nicht gleich radikal

Berlinale

Das Ballett der Gabelstapler

„Touch Me Not“ aus Rumänien und das deutsche Arbeiterstück „In den Gängen“ zum Abschluss des Wettbewerbs.
Das Ballett der Gabelstapler

Berlinale

Terror als Teenie-Horror

Wenn Themen mehr interessieren als die Haltung: José Padilhas "7 Days in Entebbe" und Erik Poppes "Utøya 22. juli."
Terror als Teenie-Horror

"Nobody?s Doll"-Kampagne

Berlinale pflegt "Frauenbild der 50er Jahre"

"Die Gleichberechtigung ist auf dem roten Teppich noch nicht angekommen", kritisiert die Schauspielerin Anna Brüggemann - und beschert der Berlinale …
Berlinale pflegt "Frauenbild der 50er Jahre"

Trickfilm

Pathos in der Puppenstube

Wes Andersons liebevoll verwegener Hunde-Trickfilm "Isle of Dogs" eröffnet die Berlinale, der großen Leinwand steht die grandiose Putzigkeit des …
Pathos in der Puppenstube

Berlinale

Wie verfilmt man Terrorismus?

Auch die 68. Berlinale mischt reichlich Politik mit Kunst und Unterhaltung. Der in die Kritik geratene Festivalchef Dieter Kosslick muss sich noch …
Wie verfilmt man Terrorismus?

Filmfestspiele Berlin

Berlinale wird zu #Metoo-Festspielen

Allzu lange hat das Filmbusiness Sexismus und Gewalt kaschiert. In diesem Jahr kommt die Berlinale nicht um diese Themen herum. Die Branche ist …
Berlinale wird zu #Metoo-Festspielen

Berlinale

Mit gebremstem Humor

Dieter Kosslick stellt das Programm der 68. Berlinale vor und spricht dabei nicht nur über Filme.
Mit gebremstem Humor

Berlinale

Die Unzufriedenen

Bei einer Podiumsdiskussion zur Zukunft der Berlinale wurde vor allem über deren Gegenwart gesprochen.
Die Unzufriedenen