Ihre Suche nach Judentum ergab 933 Treffer vom Typ Artikel.

Der zerbrochene Schrein - „1700 Jahre jüdisches Leben“

Der zerbrochene Schrein - „1700 Jahre jüdisches Leben“

Dieses Jahr wird das Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ gefeiert. In Köln, von wo alles seinen Anfang nahm, öffnet dazu jetzt eine sehr besondere Ausstellung.
Der zerbrochene Schrein - „1700 Jahre jüdisches Leben“
Bernd Witte: „Martin Buber und die Deutschen“ – Der Philosoph des Dialogs

Bernd Witte: „Martin Buber und die Deutschen“ – Der Philosoph des Dialogs

Von den spätromantischen Ausläufern bis zur wahrlich eigentümlichen Beziehung zu Heidegger: Bernd Wittes überzeugendes und keineswegs unkritisches Buch über „Martin Buber und die Deutschen“.
Bernd Witte: „Martin Buber und die Deutschen“ – Der Philosoph des Dialogs
Heine-Preis für Rachel Salamander

Heine-Preis für Rachel Salamander

Rachel Salamander hat jüdisches Leben in Deutschland wieder sichtbar gemacht. Mit dem Heine-Preis bekam die Publizistin dafür am Sonntag eine hohe Anerkennung.
Heine-Preis für Rachel Salamander
Ein Jahr auf Bewährung für Angriff auf jüdisches Restaurant

Ein Jahr auf Bewährung für Angriff auf jüdisches Restaurant

Der Angriff auf ein jüdisches Restaurant in Chemnitz sorgte 2018 bundesweit für Aufsehen. Nun wurde ein Angeklagter verurteilt - in Haft muss der 30-Jährige aber nicht.
Ein Jahr auf Bewährung für Angriff auf jüdisches Restaurant

Andere nicht in eine Schublade stecken

Gespräche über Antisemitismus und migrantische Literatur bei „stromern“
Andere nicht in eine Schublade stecken
Limes und jüdisches Kulturgut sind neues Welterbe

Limes und jüdisches Kulturgut sind neues Welterbe

Erstmals wird jüdisches Kulturgut in Deutschland als Welterbe ausgezeichnet. Auch verlieh die Unesco dem Niedergermanischen Limes den begehrten Titel. Jetzt fehlt noch eine wichtige Entscheidung.
Limes und jüdisches Kulturgut sind neues Welterbe
Frankfurt: Ein Ort für jüdisches Denken

Frankfurt: Ein Ort für jüdisches Denken

Mit einem Festakt hat in Frankfurt der Bau einer Jüdischen Akademie begonnen. Auf dem Kulturcampus soll ein Ort für Debatten entstehen, weit über die Jüdische Gemeinde hinaus.
Frankfurt: Ein Ort für jüdisches Denken
Vor 100 Jahren wurde Matthias Erzberger ermordet: Rechnen, sehen, warnen, aber alles vergeblich

Vor 100 Jahren wurde Matthias Erzberger ermordet: Rechnen, sehen, warnen, aber alles vergeblich

Zum Mord an Matthias Erzberger vor genau hundert Jahren.
Vor 100 Jahren wurde Matthias Erzberger ermordet: Rechnen, sehen, warnen, aber alles vergeblich
Deutschland hofft auf neues Welterbe

Deutschland hofft auf neues Welterbe

Wer wird Welterbe? Jüdische Kultur in Deutschland, Kurorte, die Künstlerkolonie Mathildenhöhe und Teile des römischen Limes bewerben sich um den begehrten Titel. Entscheidend ist ihr universeller …
Deutschland hofft auf neues Welterbe
Vladimir Jabotinskys „Die jüdische Kriegsfront“: Für eine „Jüdische Legion“

Vladimir Jabotinskys „Die jüdische Kriegsfront“: Für eine „Jüdische Legion“

Erstmals auf Deutsch: Vladimir Jabotinskys hellsichtiger und illusionsloser Blick auf den bevorstehenden Holocaust.
Vladimir Jabotinskys „Die jüdische Kriegsfront“: Für eine „Jüdische Legion“
Darmstadt: 100-Tage-Programm widmet sich dem jüdischen Leben

Darmstadt: 100-Tage-Programm widmet sich dem jüdischen Leben

Die Stadt Darmstadt will von Anfang September bis Ende November die vielfältigen Beiträge von Jüdinnen und Juden in der Vergangenheit und der Gegenwart würdigen. Geplant sind auch Vorträge, …
Darmstadt: 100-Tage-Programm widmet sich dem jüdischen Leben
Wie Adolf Hitler zum „Führer“ wurde: In seinem Hass erkannten sie sich wieder

Wie Adolf Hitler zum „Führer“ wurde: In seinem Hass erkannten sie sich wieder

Vor hundert Jahren wurde Adolf Hitler zum Parteivorsitzenden der NSDAP gewählt.
Wie Adolf Hitler zum „Führer“ wurde: In seinem Hass erkannten sie sich wieder
Spur der Steine: Jüdische SchUM-Stätten sind Weltkulturerbe

Spur der Steine: Jüdische SchUM-Stätten sind Weltkulturerbe

Das mittelalterliche jüdische Erbe der sogenannten „SchUM“-Gemeinden von Mainz, Worms und Speyer ist als Weltkulturerbe anerkannt worden. 
Spur der Steine: Jüdische SchUM-Stätten sind Weltkulturerbe
Wieder ein Skandal im Fußball: Ultras empören mit antisemitischem Graffiti

Wieder ein Skandal im Fußball: Ultras empören mit antisemitischem Graffiti

In Rotterdam sorgen selbsternannte Fans des Fußballclubs Feyenoord für landesweite Empörung. Grund dafür ist ein antisemitisches Graffiti gegen Ajax-Neuzugang Berghuis.
Wieder ein Skandal im Fußball: Ultras empören mit antisemitischem Graffiti
Mathildenhöhe Darmstadt ist Welterbe

Mathildenhöhe Darmstadt ist Welterbe

Die Unesco zeichnet die Bauten der Künstlerkolonie Darmstadt aus und kritisiert den bisherigen Standort für das geplante neue Besucherzentrum auf dem Osthang der Mathildenhöhe.
Mathildenhöhe Darmstadt ist Welterbe
Georges-Arthur Goldschmidt: „Der versperrte Weg“ – Um die Zukunft betrogen

Georges-Arthur Goldschmidt: „Der versperrte Weg“ – Um die Zukunft betrogen

„Der versperrte Weg“: Georges-Arthur Goldschmidts Requiem für seinen Bruder
Georges-Arthur Goldschmidt: „Der versperrte Weg“ – Um die Zukunft betrogen
Schum-Stätten: Wiege des europäischen Judentums  könnte Unesco-Welterbe werden

Schum-Stätten: Wiege des europäischen Judentums könnte Unesco-Welterbe werden

Die Schum-Stätten in Speyer, Worms und Mainz wollen mit dem Unesco-Titel auch Präsenz zeigen. Gleichzeitig würde das Risiko antisemitischer Übergriffe auf die jüdischen Relikte wachsen.
Schum-Stätten: Wiege des europäischen Judentums könnte Unesco-Welterbe werden
Der Sonntag: Dem Herrn Bruder Sonne, der uns den Tag schenkt

Der Sonntag: Dem Herrn Bruder Sonne, der uns den Tag schenkt

Im Jahr 321 erklärt Kaiser Konstantin den Dies solis zum Feiertag. Eine Art Wort zum Sonntag.
Der Sonntag: Dem Herrn Bruder Sonne, der uns den Tag schenkt
Jüdische Akademie Frankfurt: „Ein jüdisches Haus“ mitten in der Stadt

Jüdische Akademie Frankfurt: „Ein jüdisches Haus“ mitten in der Stadt

An der Senckenberganlage beginnt im Herbst der Bau der Jüdischen Akademie. Sie soll jüdische Perspektiven auf gesellschaftliche und wissenschaftliche Debatten sichtbar machen.
Jüdische Akademie Frankfurt: „Ein jüdisches Haus“ mitten in der Stadt
Antijudaismus: Der Altar, die Stadt und die Pest

Antijudaismus: Der Altar, die Stadt und die Pest

Stefan Lochner, ein Virtuose der Malerei um 1440, brachte in einem seiner Hauptwerke, dem Kölner „Altar der Stadtpatrone“, die Vertreibung der Juden unter.
Antijudaismus: Der Altar, die Stadt und die Pest
Israel: Das ist der „Nationalstaat des jüdischen Volkes“

Israel: Das ist der „Nationalstaat des jüdischen Volkes“

Israel ist eine der umstrittensten Nationen weltweit. Ein Überblick über die Geschichte und Gegenwart des einzigen jüdischen Staats.
Israel: Das ist der „Nationalstaat des jüdischen Volkes“
Klaus Wengst: „Wie das Christentum entstand“ – ein Geburtsfehler

Klaus Wengst: „Wie das Christentum entstand“ – ein Geburtsfehler

Klaus Wengst hat eine überragende Analyse zur Entstehung des Christentums und seiner Israelvergessenheit geschrieben.
Klaus Wengst: „Wie das Christentum entstand“ – ein Geburtsfehler
Erster Militärrabbiner der Bundeswehr ins Amt eingeführt

Erster Militärrabbiner der Bundeswehr ins Amt eingeführt

Nach 100 Jahren gibt es wieder einen Militärrabbiner in Deutschland. Die Erwartungen an den 42-jährigen Zsolt Balla sind groß. In der Truppe gab es immer wieder Antisemitismus und Rechtsextremismus.
Erster Militärrabbiner der Bundeswehr ins Amt eingeführt
Kampagne gegen Baerbock und Emcke: „Das ist Populismus pur“

Kampagne gegen Baerbock und Emcke: „Das ist Populismus pur“

Ethikerin Regina Ammicht Quinn spricht über perfide Vorwürfe gegen die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und Kritik an Carolin Emcke.
Kampagne gegen Baerbock und Emcke: „Das ist Populismus pur“
Antisemitische Klischees in Kampagne gegen Baerbock: Kritiker:innen fordern Stopp

Antisemitische Klischees in Kampagne gegen Baerbock: Kritiker:innen fordern Stopp

Die neoliberale Lobbyorganisation INSM hat in Zeitungen Werbung mit einem gezielten Angriff auf Annalena Baerbock geschaltet. Kritiker:innen fordern den Stopp der Kampagne.
Antisemitische Klischees in Kampagne gegen Baerbock: Kritiker:innen fordern Stopp