Ihre Suche nach Antisemitismus ergab 3,411 Treffer vom Typ Artikel.

documenta: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Nach dem Ende der wegen Antisemitismus-Vorwürfen umstrittenen documenta fifteen in Kassel warnt das documenta-Forum davor, die Freiheit der Künstlerischen Leitung der Weltkunstschau einzuschränken. …
documenta: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten
documenta: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

documenta: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Die documenta fifteen ist aus, die Debatten gehen weiter. Das documenta-Forum warnt nun vor Einschränkungen für die Künstlerische Leitung der Weltkunstschau.
documenta: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Ampel will Initiativen gegen rechts dauerhaft unterstützen

Faeser und Paus legen einen Gesetzentwurf zur dauerhaften Demokratieförderung vor. Zivilgesellschaftliche Gruppen fordern dafür 500 Millionen Euro jährlich.
Ampel will Initiativen gegen rechts dauerhaft unterstützen
738.000 Besucher: Minus für umstrittene documenta

738.000 Besucher: Minus für umstrittene documenta

738 000 Menschen haben die wegen schwerer Antisemitismus-Vorwürfe umstrittene documenta fifteen in Kassel besucht. Das waren zwar weniger als bei der documenta 14. Vor dem Hintergrund der …
738.000 Besucher: Minus für umstrittene documenta
Was nach 100 Tagen documenta bleibt

Was nach 100 Tagen documenta bleibt

Die documenta fifteen ist zu Ende. Nach immer neuen Antisemitismus-Vorwürfen gegen die Schau fällt die Bilanz bitter aus. Kassel werde auch in fünf Jahren Gastgeber der documenta sein, zeigt sich der …
Was nach 100 Tagen documenta bleibt
Besucher-Minus für umstrittene documenta

Besucher-Minus für umstrittene documenta

738 000 Menschen haben die documenta fifteen in Kassel besucht. Das waren zwar weniger als bei der documenta 14. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sprechen die Veranstalter dennoch von einem …
Besucher-Minus für umstrittene documenta
Kritik bis zum Schluss: Die documenta in Kassel ist beendet

Kritik bis zum Schluss: Die documenta in Kassel ist beendet

Die documenta fifteen in Kassel ist nach 100 Tagen zu Ende gegangen. Die Antisemitismus-Debatte um die Weltkunstausstellung hielt bis zum Schluss an. Das Auschwitz-Komitee sieht die Institution vor …
Kritik bis zum Schluss: Die documenta in Kassel ist beendet
Und jetzt?

Und jetzt?

Endlich! Die documenta fifteen ist vorbei. Das wäre geschafft. Jetzt ist es Zeit, die Füße hochzulegen. Und dann... Ja, was dann eigentlich? Die Kolumne „Times mager“.
Und jetzt?
Podiumsdiskussion kurz vor Ende der Documenta: Zu viele blinde Flecken überall

Podiumsdiskussion kurz vor Ende der Documenta: Zu viele blinde Flecken überall

Zum Ende der Documenta in Kassel soll der Antisemitismus bei einer Podiumsdiskussion aufgearbeitet werden. Postkolonialismus und Antisemitismus in der Kunst.
Podiumsdiskussion kurz vor Ende der Documenta: Zu viele blinde Flecken überall
Auschwitz-Komitee: documenta steht vor „Scherbenhaufen“

Auschwitz-Komitee: documenta steht vor „Scherbenhaufen“

Die documenta startete begleitet von Antisemitismus-Vorwürfen - und endet mit einem vernichtenden Fazit des Auschwitz-Komitees: Die Rede ist von einem Rückzug „hinter die Mauern der eigenen Arroganz“.
Auschwitz-Komitee: documenta steht vor „Scherbenhaufen“

Die documenta ist zu Ende, die Debatte bleibt

Am Sonntag war letzter Tag der documenta in Kassel. Die Debatte um die Weltkunstschau, die von immer neuen Antisemitismus-Vorwürfen erschüttert wurde, hielt bis zum Schluss an.
Die documenta ist zu Ende, die Debatte bleibt
Nach 100 Tagen: documenta in Kassel endet

Nach 100 Tagen: documenta in Kassel endet

In Kassel endet an diesem Sonntag nach 100 Tagen die documenta fifteen. Die neben der Biennale in Venedig bedeutsamste Ausstellung für zeitgenössische Kunst wurde vor und während ihrer Laufzeit …
Nach 100 Tagen: documenta in Kassel endet
Auschwitz-Komitee: „Documenta steht vor Scherbenhaufen“

Auschwitz-Komitee: „Documenta steht vor Scherbenhaufen“

Zum Ende der documenta in Kassel zieht das Auschwitz-Komitee ein Fazit: Das „trotzige Beharren“ sei zur traurigen Realität des Kunstfestes geworden.
Auschwitz-Komitee: „Documenta steht vor Scherbenhaufen“
Hundert Tage Tiefenrausch – was bleibt von der Documenta?

Hundert Tage Tiefenrausch – was bleibt von der Documenta?

Nur noch bis Sonntag (25. September) läuft die documenta fifteen: Zeit für ein Resümee: Was schiefging – und was wir vielleicht gelernt haben.
Hundert Tage Tiefenrausch – was bleibt von der Documenta?
Documenta Fifteen: Abgesehen vom Antisemitismus „partiell“ ein Genuss

Documenta Fifteen: Abgesehen vom Antisemitismus „partiell“ ein Genuss

Wie ist die Documenta Fifteen in Kassel abseits von Antisemitismus-Vorwürfen einzuschätzen? Der Kunsthistoriker Grunenberg über den künstlerischen Wert.
Documenta Fifteen: Abgesehen vom Antisemitismus „partiell“ ein Genuss
documenta: Kunst im Schatten von Antisemitismus-Vorwürfen

documenta: Kunst im Schatten von Antisemitismus-Vorwürfen

An diesem Sonntag endet nach 100 Tagen die documenta fifteen in Kassel. Beherrschendes Thema waren allerdings die Antisemitismus-Vorwürfe. Was bedeutet das für die Zukunft der Weltkunstschau?
documenta: Kunst im Schatten von Antisemitismus-Vorwürfen
Gil Ofarims Anwälte sprechen von „Schauprozess“

Gil Ofarims Anwälte sprechen von „Schauprozess“

Ofarim sagt, ein Leipziger Hotel habe ihn dazu aufgefordert, seine Davidstern-Kette abzunehmen. Nach Einschätzung der Justiz trug sich der Vorfall aber so nicht zu. Nun kommt der Sänger vor Gericht.
Gil Ofarims Anwälte sprechen von „Schauprozess“
Am Oberbürgermeister scheiden sich die Geister

Am Oberbürgermeister scheiden sich die Geister

Wer in der Kommunalpolitik arbeitet, ist häufig Hass ausgesetzt. Torsten Pötzsch ist OB in Sachsen und bekommt den Deutschen Nationalpreis. Das ist umstritten.
Am Oberbürgermeister scheiden sich die Geister
Oper, Schauspiel, Alte Oper in Frankfurt: Bühnen sorgen sich wegen Energiekrise

Oper, Schauspiel, Alte Oper in Frankfurt: Bühnen sorgen sich wegen Energiekrise

Oper, Schauspiel und Alte Oper spüren die Auswirkungen von Pandemie und Energiekrise. Die Abo-Zahlen steigen wieder.
Oper, Schauspiel, Alte Oper in Frankfurt: Bühnen sorgen sich wegen Energiekrise
Mendel wirft documenta-Kuratoren autoritäres Verhalten vor

Mendel wirft documenta-Kuratoren autoritäres Verhalten vor

Der Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, hat die Kuratoren der von Antisemitismus-Vorwürfen überschatteten documenta fifteen in Kassel als autoritär kritisiert. Das indonesische …
Mendel wirft documenta-Kuratoren autoritäres Verhalten vor
Meron Mendel zieht documenta-Bilanz: „Lernwillen konnte ich nicht erkennen“

Meron Mendel zieht documenta-Bilanz: „Lernwillen konnte ich nicht erkennen“

Festgefahrene Positionen und verhärtete Fronten: Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, zieht ein Fazit der documenta fifteen in Kassel.
Meron Mendel zieht documenta-Bilanz: „Lernwillen konnte ich nicht erkennen“
Anklage gegen Gil Ofarim zugelassen

Anklage gegen Gil Ofarim zugelassen

Vor einem Jahr erhob der Sänger Gil Ofarim Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Leipziger Hotel. Nach Einschätzung der Justiz trug sich der Vorfall aber so nicht zu. Nun kommt der Sänger vor Gericht.
Anklage gegen Gil Ofarim zugelassen
documenta kurz vor Schluss mit Besucherzahlen zufrieden

documenta kurz vor Schluss mit Besucherzahlen zufrieden

Trotz der Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen in Kassel und der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat die Weltkunstschau zahlreiche Besucher angezogen. „Wenn wir die aktuellen …
documenta kurz vor Schluss mit Besucherzahlen zufrieden
Irans Präsident Raisi bricht nach New York auf

Irans Präsident Raisi bricht nach New York auf

Bei der aktuellen UN-Generalversammlung soll zum ersten Mal auch der iranische Präsident Raisi dabei sein. Er wolle das Bild seines Landes in der Welt zurechtrücken, hieß es.
Irans Präsident Raisi bricht nach New York auf
documenta fifteen: Antisemitismus-Kritik der Gesellschafter

documenta fifteen: Antisemitismus-Kritik der Gesellschafter

Die Gesellschafter der documenta fifteen haben zum Ende der Kunstausstellung in Kassel eine weitere Erklärung zu den Antisemitismus-Vorwürfen abgegeben.
documenta fifteen: Antisemitismus-Kritik der Gesellschafter